Otto Schmidt: zartgebauter “Lebender Marmor” in Wien um 1890 auf Rundpodest in Rundnische steht

Sparismus, Otto Schmidt (1849-1920 Wien), A. F. Czihak (1840-1883 Wien), Photograph, Photoverleger, vintage Vienna, vintage nudes, vintage porn, Akademie, Nackademie, Etude, Bewegungasstudie, move study, Lebender Marmor, Peter Altenberg (1859-1919), Dr. Sigmund Freud (1856-1939), Dr. Sigmund Freud Couch, Kelim Diwan, Wien 1880er, Wien 1890er, Wien 1900, Wien 1900er, Lobau, Lobau-Nixen, Lobau-Nudismus, Lobau-FKK, Jungfrau, Wasserträgerin, Genoveva, Josephine Mutzenbacher, Vestalin, Bacchus, Nymphen, Waldnymphen, Wassernymphen, Aphrodite, Liebesengel, Hochzeiterin, Braut, Mamsell, Demoiselle, Mademoiselle, Damsel, Wiener Duttmamsell, Wiener Mädel, Wiener Salondame, Wiener Salonspatzerl, Mustergattin, Prater, Fin de Siecle Vienna, Wiener Historismus, Orientalismus, Japonismus, Wiener Rokoko, Rococo, Wiener Jugendstil, Art Nouveau Vienne, Zeitfenster, Zeitkapsel, David Vogels Alt-Wien, WIENER TYPEN, 1873, Scherenschleifer, Mag. Ingrid Moschik


Otto Schmidt “B99”, young and rounded Viennese “living marble”, bare ass naked, doing move study on stonelike pedestal, photo studio circa 1890

Dieser Beitrag wurde unter art goes politics - Kunst mischt sich ein, art, science and politics - Kunst, Wissenschaft und Politik, Kunst-mischt-sich-ein, vintage nudes - nudism - nudography, vintage photography - history of photography, vintage porn - pornography, ward art - Mündelkunst abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Otto Schmidt: zartgebauter “Lebender Marmor” in Wien um 1890 auf Rundpodest in Rundnische steht

  1. Mary schreibt:

    „bare ass naked“ ist da aber schon recht eindeutig formuliert 😀
    ist das für den bereich kunst nicht etwas zu …. grob?

    Gefällt mir

  2. sparismus schreibt:

    Danke für den sensiblen Kommentar!

    Menschen, „bar“ jeder zweiten Haut, sind eben auch am Hintern nackt wie Gott sie schuf.
    Pudelnackert oder bare ass naked. Oder bare art naked gefällig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Secessionsgeb%C3%A4ude

    „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit,“ Ludwig Hevesi.

    Wenn die Freiheit der Kunst an die Kandare genommen wird, endet sie im Schlachthof. Oder KZ. Oder Gulag.

    Mag. Ingrid Moschik, Konzeptkünstlerin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.