Michael Frankenstein, Photograph, Wien, 1873, Donaukanal, Raddampfer, Franz-Josefs-Kaserne, Wienfluss-Mündung, fern der Stephansdom

M. Frankenstein, Michael Frankenstein (1843 Wiener Neustadt – 1918 Wien) – Wiener Photograph und Fotoverleger der 1860er - 1880er, Donaukanal, Raddampfer, Franz-Josefs-Kaserne, Wienfluss-Mündung, Stephansdom, Steffl, J. Heller, Jozsef Heller (aktiv 1847 bis etwa 1870 als Goldschmied und Photograph in Budapest), Ágost Elek Canzi (1808–1866) – painter and lithograf in Buda, Canzi es Heller, Canzi & Heller (circa 1862 bis etwa 1866 gemeinsames Foto-Atelier), Krönungstag - 8. Juni 1867, Francis Joseph's Coronation 1867 Budapest, L. Mioni, Luigi Mioni (aktiv 1862 – 1902 als Photograph in Pula – Pola und Triest – Trieste), Pula, Pola, Pulj, Pola Pollentia, Colonia Pietas Iulia Pola Pollentia Herculanea, Triest, Trieste, Trst, Istrien, Istra, Istria, Eistria, Histria, Kroatien, Hrvatska, Rathaus auf dem Forum in Pola (1296 bis heute), Tempel der Diana in Pola, Pula – Forum, Tempel des Augustus und der Roma auf dem Forum in Pola (2 BC – 14 AD – today), Temple of Augustus in Pula, Temple of Pola in Istria, Augustov hram  - Pulj forum, Marinecasino = Casino di Marina (1872 - heute), Marine-Casino (1872  - heute), Marine-Offizierscasino in Pola, Werft, shipyard, dockyard, wharf, Segeldampfschiff, Dampfsegler, Segeldampfer, sailing steamer, sailing steamboat, Porta Aurea der Via flavia (27 BC – 1829 AD), Porta Aurea = Goldene Pforte in Pola, Sergierbogen (27 v. Chr. - heute), Arcus Sergii, Arco dei Sergi, Slavoluk Sergijevaca, Arch of the Sergii (27 BC - today), Via Flavia, k.u.k. Monarchie, k.u.k. Marine, Oskar Kramer, Oscar Kramer (1835 Wien – 1892 Wien), Photohändler, Photoverleger, Photopublizist, Photograph, VIENNE, VIENNA, WIEN I., Innere Stadt, Äusseres Burgtor (1824 bis heute), Heinrich Krappek (1841 Brünn = Brno – 1915 Marburg = Maribor), Hinko Krapek, Krappek = Krapek = Chlapek, chlapek = chlapik, krap = chlap = man = male human, Castrum Marchburch, March Castle, March of Drava, Marchburg (1164), Statt Marchburg (1254), Maribor, Marburgum, Marburgo, Marburg an der Drau, Müller jun., M. Müller jun., Moriz Müller junior (aktiv 1869 bis etwa 1895), Wien VII., Mariahilf, Mariahilferstrasse 76, anonymous, unidentified, Hardegg castle, Burg Hardegg (1145 bis heute), Hardegg town, Stadt Hardegg (1290 bis heute), Hardegg an der Thaya, Hardek / Dyje , “Burg am harten Eck der Thaya”

“ANSICHTEN VON WIEN
VERLAG VON M. FRANKENSTEIN & CO.”
“VUE DE VIENNE
EDITION DES M. FRANKENSTEIN & Co.”
“PHOTOGRAPHISCH ARTIST. ANSTALT
FÜR LANDSCHAFTEN & REPRODUCTIONEN
JEDER ART UND GRÖSSE
M. FRANKENSTEIN & CO.
VI. Mollardgasse 55
WIEN
V. Hundsthurmerstrasse 94
AUSGEZEICHNET IN LONDON 1871”
“Donaucanal”

http://sammlungenonline.albertina.at/?id=starl_3ECB8942D34343A19FAE9B6C7834284B#23189b31-c5f4-4632-8b05-10556f38e747

Künstler/Verfasser Frankenstein, Michael

Biografische Angaben

biografischer Abriss

1843 – 1918

“(1843-1918) Fotograf. Geb. in Wiener Neustadt,

1861-1862 Reproduktionsfotograf bei Miethke & Wawra (s. O. Miethke, s. A. Wawra) in Wien,

1862-1866 Assistent im Atelier von F. Küss (s.d.),

1866 erstes Atelier gemeinsam mit Partner Paul Barth,

arbeitete überwiegend als Landschaftsfotograf für O. Kramer (s.d.) u. den Verlag A. u. V. Angerer (s. V. Angerer),

1873 Mitglied der ‘Photographen-Association‘ auf der Wiener Weltausstellung,

ab 1877 Landschaftsserien für die Kunsthandlung V. A. Heck (s.d.),

ab 1884 überwiegend Illustrationen für wissenschaftliche u. Kunstpublikationen,

gest. in Wien.

Bedeutender österreichischer Landschaftsfotograf im 19. Jahrhundert, insb. Stadtansichten von Wien, auch von Berlin, Prag, Dresden u.a., sowie Ansichten aus den Alpengegenden, Italien u.a., Architekturaufnahmen bekannter Gebäude, auch Industrieaufnahmen.“

in: Otto Hochreiter, Timm Starl, “Lexikon zur österreichischen Fotografie“, in: Geschichte der Fotografie in Österreich, Band 2, hrsg. von Otto Hochreiter und Timm Starl im Auftrag des Vereins zur Erarbeitung der Geschichte der Fotografie in Österreich, Ausst.-Kat., Bad Ischl 1983, 93-209, 117
Quelle: vgl. auch (etwas ausführlicher und bis 1912) o.A., “Michael Frankenstein 1862 — 1912. Zu seiner fünfzigjährigen Mitgliedschaft“, in: Photographische Korrespondenz. Gegründet 1864 von Regierungsrat Schrank. Organ der k.k. Photographischen Gesellschaft in Wien, […]. Zeitschrift für Photographie und photomechanische Verfahren, Unter besonderer Mitwirkung des Herrn Hofrates Prof. Dr. J.M. Eder, […] sowie anderer hervorragender Fachmänner, herausgegeben von der k.k. Photographischen Gesellschaft in Wien. Redigiert von kais. Rat W.J. Burger. Neunundvierzigster Jahrgang. (Nr. 616 – 627 der ganzen Folge.) […] Wien und Leipzig: Eigentum und Verlag der k.k. Photographischen Gesellschaft, Wien, I., Bäckerstraße 6. […] 1912, 132-133
Schlagwort
Atelierfotograf, Weltausstellung, Landschaft, Stadt, Illustration, Berge, Architektur, Industrie
Ort / Land: Wien
zuletzt bearbeitet: 1998-11-09

1843 – 1918
“geboren 1843 in Wiener Neustadt,

erste Kontakte mit Fotografie durch den Chemielehrer an der Realschule und Herstellung von Papiernegativen in den Jahren 1855 bis 1857,

tritt 1860 als Assistent für Reproduktionen bei Miethke & Wawra in Wien ein,

wird 1862 Mitglied der Photographischen Gesellschaft,

arbeitet von 1862 bis 1866 als Assistent im Atelier von Ferdinand Küss,

eröffnet 1866 mit Paul Barth ein Atelier in Wien VI.,

firmiert unter M. Frankenstein & Comp.,

fertigt Ansichten von Gebäuden, Straßen und Landschaften in Wien und Umgebung, später entstehen auch Aufnahmen von Tirol und anderen Alpenregionen, dem Küstenland, Böhmen und Mähren, der Donau bis Budapest u.a., bekannt sind auch Aufnahmen von Verkehrsmitteln, Denkmälern, Skulpturen, Innenräumen, Industrieanlagen und -produkten, beteiligt sich an mehreren Ausstellungen,

arbeitet zunächst überwiegend für die Verlage von Oscar Kramer und A. u. V. Angerer,

ab 1873 für die Kunsthandlung V.A.Heck,

wird 1873 Mitglied der Wiener Photographen-Association auf der Weltausstellung,

liefert ab 1884 zunehmend Illustrationen für wissenschaftliche und Kunstpublikationen, auch in Heliogravüre,

Mitarbeit der Söhne Max und Paul Frankenstein,

wird 1908 Kaiserlicher Rat,

stirbt am 11. Februar 1918 in Wien“,

in: Timm Starl, “Fotografen, Druckanstalten und Verlage“, Manuskript, Mai 2000, nahezu gleichlautend in: ders., “Fotografen, Druckanstalten, Kunsthandel, Verlage“, in: Blickfänge einer Reise nach Wien. Fotografien 1860 – 1910 aus den Sammlungen des Historischen Museums der Stadt Wien, Katalog zur 262. Sonderausstellung, Wien: Museen der Stadt Wien, 2000, 188
Quelle: Original
Schlagwort
Reproduktion, Verein, Atelierfotograf, Stadt, Landschaft, Verkehr, Denkmal, Skulptur, Interieur, Industrie
Ausstellung, Heliogravure, Illustration, Architektur
mehr

Ort / Land: Wien
zuletzt bearbeitet: 2000-07-22

1843 – 1918
geb. 1843 in Wiener Neustadt,
erste Kontakte mit Fotografie durch den Chemielehrer an der Realschule: Herstellung von Papiernegativen (1855 – 1857), tritt 1860 als Assistent für Reproduktionen bei Miethke & Wawra in Wien ein, eröffnet 1866 mit Paul Barth ein Atelier in Wien VI., fertigt Ansichten von Wien und Umgebung im Visit-, Cabinet- und Stereoformat, später auch von Tirol, dem Küstenland, Böhmen und Mähren, der Donau bis Budapest u.a. in größeren Formaten, Mitarbeit der Söhne Max und Paul Frankenstein, erhält 1890 den Auftrag, die kunsthistorischen Sammlungen zu dokumentieren, kaiserlicher Rat ab 1908,
gest. 11. Feb. 1918, Söhne führen nach dem Tod das Atelier weiter

Quelle: Photographische Korrespondenz. Gegründet 1864 von Regierungsrat Schrank. Organ der Photographischen Gesellschaft in Wien, […] des Wiener Amateur-Photographen-Klubs, des Wiener Photo-Klubs, des Wiener Lichtbildner-Klubs und […]. Zeitschrift für Photographie und photomechanische Verfahren, Unter besonderer Mitwirkung des Herrn Hofrates Prof. Dr. J.M. Eder, […] sowie anderer hervorragender Fachmänner, Herausgegeben von der k.k. Photographischen Gesellschaft in Wien. Redigiert von kais. Rat W.J. Burger. Fünfundfünfzigster Jahrgang. (Nr. 688 – 699 der ganzen Folge.) […] Wien und Leipzig: Eigentum und Verlag der Photographischen Gesellschaft, Wien, I., Bäckerstraße 6. […] 1918, 112-113
Photographische Kunst. Halb-Monatsschrift für künstlerische Fach-Photographie, Amtliches Organ des “Süddeutschen Photographen-Vereins E.V. […]“, Hauptschriftleiter: G.H. Emmerich, Vorstand […], Mit-Redakteur: Hans Spörl, Lehrer […], 17. Jg., 1918, München: Süddeutsche Verlagsanstalt München; monatlich, 67
Allgemeine Photographische Zeitung. Fachblatt für das Photographengewerbe – Organ der Photographeninnung, Schriftleitung: Jos. A. Detoni, 18. Jg., Wien: Jos. A. Detoni, 1936; monatlich, 185 (1890, Weiterführung)
Schlagwort
Kalotypie?, Kunstreproduktion, Stadt, Landschaft, Visit, Cabinet, Stereo, Quart, Gewässer
Ort / Land: Wien
zuletzt bearbeitet: 2008-12-29

Atelier/Wohnung/lebt in
1867 – 1918
M. Frankenstein & Comp. (gegründet 1866),
Wien, Mariahilf bzw. VI., Brückengasse 2 (1867 – 1874, 1899, 1905, bis ca. Feb./März 1909);
V., Hundsthurmerstraße 94 (1875),
VI., Mollardgasse 55 (1879, 1894, 1899, 1902), Mollardgasse 69 (ab ca. Feb./März 1909, 1918,

Gewerberücklegung ca. Feb./März 1918)

Quelle: “Fotografen Wien’s und Umgebung“, in: Marneau’s Fotografie-Almanach, 1867, 43-48, 45
“Fotografen Wien’s und Umgebung“, in: Marneau’s Fotografie-Almanach, 1869, 40-45, 42 (Herbst 1868)
Lehmann’s Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger neben Handels- und Gewerbe-Adreßbuch für die k.k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien und Umgebung, 8. Jg., 1870, Wien: Verlag der Beck’schen Universitäts-Buchhandlung (Alfred Hölder), 650
“Fotografen Wien’s und Umgebung“, in: Marneau’s Fotografie-Almanach, 1871, 44-49, 46 (Herbst 1870)
“Fotografen Wien’s und Umgebung“, in: Marneau’s Fotografie-Almanach 1873, 52-58, 54
“Mitglieder der photographischen Gesellschaft in Wien (Dritte, revidirte Ausgabe vom 20. März 1874)“, in: Photographisches Jahrbuch für 1874, 117-124, 118
Photographische Correspondenz. Organ der photographischen Gesellschaft in Wien. Monatsschrift für Photographie und verwandte Fächer, unter Mitwirkung von […] redigirt und herausgegeben von Dr. E. Hornig, k. k. Regierungsrath und Professor, Ehrenmitglied und d. Z. Vorstand der photographischen Gesellschaft in Wien, […], Zwölfter Jahrgang. (Nr. 128-140 der ganzen Folge.) […] Wien: Verlag der Photographischen Correspondenz. (Dr. E. Hornig, III., Hauptstrasse 9.), Leipzig: H. Vogel (vorm. Rud. Weigel’s Buchhandlung), 1875, 68 (Gründung, Anchrift)
Lehmann’s Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger neben Handels- und Gewerbe-Adreßbuch für die k.k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien und Umgebung, 18. Jg., 1880, Wien: Alfred Hölder, 1199
“Photographische Gesellschaft in Wien. […] Mitgliederverzeichnis“, in: Kalender für Photographie und verwandte Fächer, 1894, 111-125, 113
Lehmann’s Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger für die k.k. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien nebst Floridsdorf und Jedlersdorf, 1900, 42. Jg., Bd. 1, Wien: Alfred Hölder, o.J., 749
Lehmann’s Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger nebst Handels- und Gewerbe-Adreßbuchfür die k.k. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien nebst Floridsdorf und Jedlersdorf, 1903, 45. Jg., Bd. 1, Wien: Alfred Hölder, o.J., 1252 (“Photographen“)
ÖPZ#1906, 12 (1905)
ÖPZ#1909, 38
Lehmanns Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger nebst Handels- und Gewerbe-Adreßbuchfür die k.k. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien nebst Floridsdorf und Jedlersdorf, 1910, 52. Jg., Bd. 1, Wien: Alfred Hölder, o.J., 1158 (“Photogravure-Anstalten. Photogalvanographie“)
Lehmanns Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger nebst Handels- und Gewerbe-Adreßbuch für die k.k. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien, 1914, 56. Jg., Bd. 2, Wien: Alfred Hölder, o.J., 1347
Der Bund. Monatsschrift für die Interessen der österreichischen Berufsphotographen. Amtsblatt des Reichsverbandes und der Genossenschaften der Photographen in Wien, für Steiermark in Graz, […], in Linz, […], für Nordtirol in Innsbruck, hrsg. vom Reichsfachverbande der Photographen-Genossenschaften Österreichs in Wien, redigiert von Silver Frey, verantwortlich für die Schriftleitung W. Weis, Heft 1-6, 1917, Heft 7-12, 1918, 109, 122
Lehmanns Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger nebst Handels- und Gewerbe-Adreßbuch für die k.k. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien, 1918, 60. Jg., Bd. 1, Wien: Alfred Hölder, o.J., 1300
Ort / Land: Wien
zuletzt bearbeitet: 2014-02-27

http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Frankenstein

Michael Frankenstein

(* 1843 in Wiener Neustadt; † 11. Februar 1918 in Wien)

war ein bedeutender österreichischer Fotograf des 19. Jahrhunderts und Mitbegründer des Ateliers „M. Frankenstein & Comp.“

Michael Frankenstein 1901 Photographische Correspondenz

Michael Frankenstein (1843–1918), Austrian photographer, 1901

Bekannt sind seine historischen Fotografien mit Stadtansichten von Wien, Berlin, Prag, Dresden, sowie Impressionen aus den Alpengegenden, ebenso Architektur- und Industrieaufnahmen

Schaffen und Werken
Frankensteins Chemielehrer an der Realschule brachte ihm die Materie der Fotografie und Herstellung von Papiernegativen in den Jahren 1855 bis 1857 näher. Er war von 1861 bis 1862 als Reproduktionsfotograf bei Miethke & Wawra in Wien, von 1862 bis 1866 als Assistent im Atelier von Ferdinand Küss beschäftigt.

Rotunde im Prater

Deutsch: Die anlässlich der Weltausstellung von 1873 gebaute Rotunde im Prater
English: The Rotunde building in Vienna, built due to the world exhibition 1873

Gemeinsam mit seinem Partner Paul Barth gründete er 1866 sein erstes Unternehmen „M. Frankenstein & Comp.“, „Atelier für Architektur und techn. Aufnahmen“ in Wien. Ab 1911 bezeichnet sich sein Unternehmen als „Atelier für Photographie und Photogravüre, Wien“. Sein Atelier befand sich 1866 in der Mollardgasse 55, 6. Bezirk. Es gibt einen Hinweis aus dem Jahr 1875 mit einem Standort in der Hundsthurmerstraße 94, 5. Bezirk, und 1879 einen Standort in der Brückengasse 2, 6. Bezirk.[1]

Kahlenbergbahn 05

English: Kahlenbergbahn cog railway in Vienna, Grinzing station, 1875.
Deutsch: Kahlenbergbahn in Wien, Station Grinzing, 1875.

Er arbeitete als Landschaftsfotograf für Oscar Kramer und den Verlag L. & V. Angerer. 1873 wurde er Mitglied der „Wiener Photographen-Association“ anlässlich der Wiener Weltausstellung 1873. Ab 1877 fertigte er Landschaftsserien für die Kunsthandlung V. A. Heck an, ab 1884 führte er überwiegend Illustrationen für wissenschaftliche und Kunstpublikationen aus. Im Jahr 1908 erhielt Michael Frankenstein den Titel Kaiserlicher Rat.
Die nächste Generation
Seine Söhne Maximillian und Paul Frankenstein arbeiteten später im Atelier mit und Maximillian führte 1885 die Heliogravüre im eigenen Betrieb ein. Nach Michael Frankensteins Ableben im Februar 1918 führten beide Söhne das Geschäft als „Spezialatelier für Industriefotografie“ weiter. Im selben Jahr wurde Paul Mitglied in der Photographischen Gesellschaft. Maximillian Frankenstein starb am 24. Februar 1947. Paul führte das Atelier alleine weiter, verlor jedoch sein Geschäft am Stubenring 5, im 1. Bezirk, in den Wirren des Zweiten Weltkrieges. Paul Frankenstein verstarb am 9. Februar 1953.

http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Michael_Frankenstein?uselang=de

Mag. Ingrid Moschik,
Staatsmündelkünstlerin

Dieser Beitrag wurde unter #38000, #Vienna1873, #Vienne1873, #Wien1873, 38000 = 38000, 38000-2-999, 631 233 231 252 38000, 631 233 231 254 38000, 631 Mündelpolitik 38000, 631 Politporno 38000, 631 Verwaltungsporno 38000, 631 vintage 38000, 631 Ward Brain Force 38000, 631-233-38000, 631-252-38000, 631-4-38000, 631-999-38000, Alt-Wien, art goes politics - Kunst mischt sich ein, art, science and politics - Kunst, Wissenschaft und Politik, ART-IST POWER 38000, ÖRAK, ÖSTERREICH, Österreichischer Rechtsanwaltskammertag (ÖRAK), Österreichischer Verwaltungsgerichtshof (VwGH), ÖVP - Österreichische Volkspartei - schwarze Partei (1945 bis heute), Bankenfaschismus 38000, Bankerismus 38000, BEZIRKSGERICHT GRAZ-OST, Big data 38000, BKA - Bundeskanzleramt - 1010 Wien - Ballhausplatz 2, blockupy 38000, blockupy art 38000, Bundeskanzler Werner Faymann, Die Grünen – Die Grüne Alternative (GRÜNE), k.u.k. Donauflottille, k.u.k. Marine, k.u.k. Monarchie, k.u.k. Raddampfer auf der Donau, Kunst-mischt-sich-ein, Kunstleitzahl 38000, Kunstschutzgebiet 38000, LANDESGERICHT FÜR ZIVILRECHTSSACHEN GRAZ, Mündelpolitik 38000, Michael Frankenstein (1843 Wiener Neustadt – 1918 Wien) – Wiener Photograph und Fotoverleger der 1860er - 1880er, OBERLANDESGERICHT GRAZ, Open science 38000, Open Vienna, PINK POWER 38000, RAK Steiermark, RechtsAnwaltsKammer Steiermark, Vienna in Old Photographs, Vienna Vintage, Viral marketing 38000, viral science 38000, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner, Volksanwaltschaft Österreich (1981 - heute), Wien in alten Photographien, Wiener Donaukanal, Wiener Weltausstellung 1873, Wienfluss, WOMAN POWER 38000 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Michael Frankenstein, Photograph, Wien, 1873, Donaukanal, Raddampfer, Franz-Josefs-Kaserne, Wienfluss-Mündung, fern der Stephansdom

  1. Pingback: A. F. #CZIHAK, #J. STAUDA, cc-127, #Wien, 1873 – #Redetzky-Brücke über #Wienfluss, #Aspern-Brücke über #Donaukanal, #DDSG-Gebäude, #Rotunde | Sparismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.