Professor Johann Reiner, Fotograf in #Klagenfurt, Hütte in #Prävali, #Prevalje, Westseite, #Kärnten, #Koroska, #Slovenia, 1873

Prof. J. Reiner, Prof. J. Reiner - Maler und Fotograf in Klagenfurt etwa 1862 bis etwa 1876, Prof. Johann Reiner, Prof. Johann Reiner (1825 Wien – 1897 Klagenfurt) - Fotograf in Klagenfurt etwa 1862 bis etwa 1876 (Verlag Alois Beer), Prof. Johann Baptist Reiner (1825 Wien – 1897 Klagenfurt) – Fotograf Zeichenlehrer (1855-1894) Musiker Volksliedsammler in Klagenfurt, Prevalje = dt. Prävali = it. Prevala - Koroska = Unterkärnten – Slovenia = Slowenien, Prevalje = Prävali – Eisenhütte Eisenwerk Zinkhütte Zinkwerk, Prevalje = dt. Prävali = it. Prevala = lat. prae + vallus “Hauptwallburg”, Prevalje = dt. Prävali = it. Prevala – Etymologie 1 – lat. prae- “Haupt-“ + lat. vallus palus “Palisade Pfahlwerk Wallburg Wall Schanze”, Tarvisio Tarvis Trbiz - Fruili-Venetia Giulia - Udine – Italia, Lussari = Luschari = Luschariberg = Heiliger Luschariberg (1360 bis heute), Lussari = Santa Maria Lussari = Mariua Lussari = Maria Luschari (1360 bis heute), Lussari = Monte Santo di Lussari = Santa Maria Lussari (1360 bis heute), Lussari = Mont Sante di Lussari = Svete Visarje (1360 bis heute), Lussari = Luschari – Etymologie 1 - vis visari = Berg Höhen, Lussari = Luschari – Etymologie 2 – kirchenlat. luciaria = Leuchtenberg, Camporosso = Cjamparos = Sainitz = Zabnice - Fruili-Venetia Giulia - Udine – Italia, Camporosso = Cjamparos = Chiampross = it. campo rospo “Krötenfeld” , Camporosso = Zabnice “Krötendorf” = Saifnitz = Saffnitz = Seventz (1260) = Sevenik (1204) – slav. zaba “Frosch Kröte”, Kärnten - Heiligenblut - Heilige Briccius = Heilige Briktius = Heilige Brikzius = Heilige Brictius = Saint Brice = San Brizio (normannischer Pilger um 900), Kärnten - Heiligenblut - Mölltal - Bricciuskapelle Bricciusweg Bricciusquelle, Kärnten – Spittal an der Drau - Heiligenblut am Grossglockner, Jauerburg in Krain – Oberkrain (Gorenjska) – Slowenien (Slovenia), Jauerburg = Slovene Javornik = Slevene javor “maple Ahorn” , Jauerburg = Slovenski Javornik -  Eisenwerk Eisengewinnung Eisenindustrie steel industry, Jauerburg = Slovene Javornik = Slevene javor “maple” = Proto-Slavic *javor avor “maple” = German Ahorn = Latin acer = Greek akros = PIE h*kros “sharp sour bitter ätzend edge extreme outermost”, Maltatal - Blauer Tumpf, Maltatal - Blauer Tumpf der Malta – Wasserfallstelle des Maltabachs in Känten, Maltatal - Blauer Tumpf – Tumpf Tumpm Tumpfl Tümpel = Gumpf Gumpm Gumpl Gümpel “tiefe fischreiche Wasserstelle”, Burg Grailach in Unterkrain, Gut Grailach in Unterkrain, Burg Grailach = slowenisch Skrljevo Chrilowa, Grailach = Grail an der Ache = Grail Krail, Grail = Gyril Kyril Skyril Skril Chryl Chril Kurillos Kurios Herr Master Lord = Chrilowa Kyrilsburg Herrenburg = Burg der Heiligen Hemma, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“J. REINER”
“J. REINER
KLAGENFURT
WELTAUSSTELLUNG WIEN 1873
VERDIENST-MEDAILLE.
Vervielfältigung vorbehalten.
Die Matrizen werden aufbewahrt und selbst nach Jahren copirt.
“(Hütte in) Prävali Wests.(eite)
Kärnten”

Ausführliche Biographie und weitere Beispiele von

“Professor Johann Reiner – Fotograf in Klagenfurt”

auf Sparismus:

Professor Johann Reiner, Fotograf in Klagenfurt, Burg #Grailach in Unterkrain, #Skrljevo, #Chrilowa, 4. Oktober 1863 https://sparismus.wordpress.com/2015/10/20/professor-johann-reiner-fotograf-in-klagenfurt-burg-grailach-in-unterkrain-skrljevo-chrilowa-4-oktober-1863/

Professor Johann Reiner, Fotograf in #Klagenfurt, Blauer #Tumpf im #Maltatal in #Kärnten, um 1863
https://sparismus.wordpress.com/2015/10/22/professor-johann-reiner-fotograf-in-klagenfurt-blauer-tumpf-im-maltatal-in-kaernten-um-1863/

Professor Johann Reiner, Fotograf in #Klagenfurt, Eisenwerk in #Jauerburg, Oberkrain, Slovenski #Javornik, #Jesenice, #Slovenia, um 1868 https://sparismus.wordpress.com/2015/10/23/professor-johann-reiner-fotograf-in-klagenfurt-eisenwerk-in-jauerburg-oberkrain-slovenski-javornik-jesenice-slovenia-um-1868/

Professor Johann Reiner, Fotograf in #Klagenfurt, #Bricciuskapelle bei #Heiligenblut im oberen #Mölltal in #Kärnten, um 1868 https://sparismus.wordpress.com/2016/01/04/professor-johann-reiner-fotograf-in-klagenfurt-bricciuskapelle-bei-heiligenblut-im-oberen-moelltal-in-kaernten-um-1868/

Professor Johann Reiner, Fotograf in #Klagenfurt, Monte Santo di #Lussari, #Friuli-Venetia Giulia, Maria #Luschari, #Tarvis, #Kärnten, um 1868 https://sparismus.wordpress.com/2016/01/19/professor-johann-reiner-fotograf-in-klagenfurt-monte-santo-di-lussari-friuli-venetia-giulia-maria-luschari-tarvis-kaernten-um-1868/

Municipality of Prevalje
Municipality of Prevalje, Slovenia

https://de.wikipedia.org/wiki/Prevalje

Prevalje (deutsch: Prävali)

ist ein bedeutender zentraler Ort im Mießtal in der slowenischen Region Koroška.
Am 1. Januar 1999 wurde Prevalje zur eigenständigen Gemeinde.
Andere große Gemeinden der Region sind Ravne na Koroškem (Gutenstein – Hauptort des Mießtales), Črna na Koroškem (Schwarzenbach) und Mežica (Mießdorf).

Ortsteile

Belšak (Weißenstein bei Prävali)
Breznica (Wriesenza)
Holmec (Holmberg)
Dolga Brda (Langensteg)
Jamnica (Jamnitzen)
Kot pri Prevaljah (Lieschathal)
Leše (Liescha)
Lokovica (Lokowitzen i.Kärnten)
Poljana (Pollein i.Kärnten)
Prevalje (Prävali)
Suhi Vrh (Dürngupf)
Šentanel (St.Daniel b.Gutenstein)
Zagrad (Sagradi)

Lage

Prevalje liegt an einer Talweitung, wo die Meža aus einer Talenge in eine geräumige, mit fluvioglazialen Sedimenten gefüllte Landschaft fließt. Im N begrenzen den Siedlungskern die westlichen Ausläufer der Strojna, Stražišče und Dolga Brda, im S Navrški vrh (605 m) und Riflov vrh (726 m).

Der historische Siedlungskern befindet sich am linken Ufer der Meža, am Nordrand des Talbodens, im Ortsteil Na Fari (Pfarrdorf) mit der Pfarrkirche Marija na jezeru (Maria am See).

Der zweite historische Mittelpunkt der Ortschaft liegt an der Mündung des Leški potok (Liescha-Bach) in die Meža. Hier standen Anfang des 18. Jh. die ersten industriellen Betriebe, die den Grundstein für die rasche wirtschaftliche und räumliche Entwicklung des Ortes legten.

Den heutigen Mittelpunkt des ausgedehnten Ortes bildet der Bereich um die Hauptstraße Dravograd – Mežica – Črna na Koroškem.

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Prevalje war schon in früher Zeit besiedelt. Davon zeugen interessante Funde, z. B. eine Bronzeaxt, und Reste einer hallstattzeitlichen Siedlung.

Im Jahr 1860 wurden im Flussbett unterhalb der heutigen Zellstoff- und Kartonfabrik Paloma in Zagrad um die 50 römische Marmorplatten gefunden. Die Steine gehörten zu einer größeren antiken Grabstätte an der Römerstraße Celeia–Virunum. Wenige Meter entfernt, beim Gasthaus Brančurnik, ist ein römischer Sarkophag – „Brančurnikova klop“ – zu sehen.

Die älteste schriftliche Quelle über die Pfarrkirche Marija na jezeru stammt aus 1335, die Kirche ist jedoch einiges älter. Von der ersten romanischen Kirche sind östlicher Glockenturm, Schiff und Presbyterium erhalten. Markant ist der plumpe Glockenturm mit barocker Kappe. Das Innere ist vollständig bemalt, der reiche Hauptaltar mit einer Darstellung der Himmelfahrt Marias stammt aus der Renaissance.

In Zagrad, erhöht über der Meža, steht markant die spätgotische, teils barockisierte Kirche sv. Barbara, mit Fresken aus dem 15. Jh. und von einer Mauer umgeben.

Prevalje 1844

Joseph Wagner (1803-1861, Moravian-Austrian draughtsman and lithographer): Prevalje, 1844.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts bildete der Bergbau einen wichtigen Einkommenszweig. So wurde ein Zinkbergwerk der österreichischen Industriellenfamilie Rosthorn errichtet, um im niederösterreichischen Oed Messingteile herstellen zu können.

Železarna Prevalje

Slovenščina: Železarna na Prevaljah, vor 1900.

Im Zuge der Expansion des Dritten Reiches im Zweiten Weltkrieg kam Prävalje vom April 1941 bis Kriegsende unter deutsche Zivilverwaltung und wurde an den Gau Kärnten angeschlossen.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs fand ein Massaker in Liescha statt.[1] Im Sommer 2010 wurde ein Massengrab aus dieser Zeit mit Überresten von ca. 700 Menschen gefunden. Die Opfer stammten überwiegend aus Slowenien, teilweise aus Kärnten.[2][3].

Wirtschaft

Prevalje bildete einst ein wichtiges Zentrum der Eisenverarbeitung. Die Entwicklung von Prevalje war somit stets eng mit der Eisenindustrie verbunden. Auch heute noch bildet die verarbeitende Industrie eine wichtige Grundlage für die Wirtschaft von Prevalje, gefolgt von Handel, Metallverarbeitung, Verkehr und Bauindustrie.

In den letzten Jahren erlebten auch Dienstleistungen und Tourismus einen Aufschwung.

Die größten Firmen in der Gemeinde nach Zahl der Beschäftigten (2003) sind:

Lesna (Möbelfabrik),

Koratur (Busbetriebe),

Prevent (Textilindustrie),

Lek (Pharma),

Jamnica (Handel),

Paloma (Papierindustrie) und

Instalater (Engineering, Dienstleistungen).

An zentralörtlichen Funktionen bietet Prevalje u. a. mehrere Grundschulen, Vorschule, Kindergärten, eine Krankenstation, mehrere Nahversorger, Bank und Post.

1863 wurde Prevalje durch die Südbahnnebenlinie, der Drautalbahn, die von Marburg nach Unterdrauburg, Prävali, Bleiburg, Klagenfurt, Villach,Lienz und schließlich nach Franzensfeste führt, erschlossen.

Persönlichkeiten
Friedrich Gornik (1877–1943), Bildhauer und Kunsthandwerker

Mag. Ingrid Moschik,
Austrian political ward artist

Dieser Beitrag wurde unter #38000, #631, #999, #AltÖsterreich, #AltKärnten, #Grundrechte, #Heta, #Hypo, #IngridMoschik, #IngridMoschikÖsterreich, #IngridMoschikKärnten, #Kärnten1873, #KorruptionsLogik, #KorruptionsPolitik, #Korruptionsschutzgesetz, #Kunstverbotsgesetz, #Lopatka-Politik = Bürgerbetrugspolitik, #Lopatka-Politik = Wählerbetrugspolitik, #MagIngridMoschik, #Mündelmissbrauch, #Mündelzirkus, #Medienverbotsgesetz, #Menschenrechte, #OhneBürgerrechte, #OhneGrundrechte, #OhneKulturrechte, #OhneLebensrechte, #OhneMenschenrechte, #OhneVerfassungsrechte, #Pensionsgericht, #Schariagericht, #SchariagerichtGrazOst, #Schariajustiz, #Schariapension2015, #Schariapension2016, #Scheinmoral, #Staatsschutzgesetz, #StrukturFaschismus, #Verfassungsrechte, 38000 = 38000, 38000 = 631, 38000-2-999, 631 233 231 252 38000, 631 233 231 254 38000, ÖSTERREICH, Österreich 1873, ÖVP (Österreichische Volkspartei), ÖVP - 38000-Politik, ÖVP - 999-Politik, ÖVP - Abwärtskanal-Politik, ÖVP - anankastisches Sparen, ÖVP - Austeritäts-Faschismus, ÖVP - Austeritäts-Zensurismus, ÖVP - Austrobankerismus, ÖVP - Österreichische Volkspartei - schwarze Partei (1945 bis heute), ÖVP - Österreichs Bürger im Sparkorsett, ÖVP - Bankengehorsam, ÖVP - Bankengoldpolitik, ÖVP - Bankenverliebtheit, ÖVP - Beamtengehorsam, ÖVP - Beamtengoldpolitik, ÖVP - Beamtokratie, ÖVP - Betongoldpolitik, ÖVP - Bevormundungspolitik, ÖVP - BMF Dr. Hans Jörg SCHELLING, ÖVP - BMJ Dr. Wolfgang BRANDSTETTER, ÖVP - Deflationspolitik, ÖVP - Demütigungspolitik, ÖVP - Der Zweck heiligt die Mittel, ÖVP - Die Untergangspartei, ÖVP - Diskriminierung der Frauen, ÖVP - Diskriminierung der Kinder, ÖVP - Diskriminierung der Mütter, ÖVP - Diskriminierungspolitik, ÖVP - Django-Partei (1945 -heute), ÖVP - Dr. Reinhold LOPATKA (*1960 Vorau - ), ÖVP - Dressurpolitik, ÖVP - Entmündigungspolitik, ÖVP - Erlösungspolitik, ÖVP - Gutmenschenpolitik, ÖVP - Hofratspolitik, ÖVP - Hypertrophie der Bürokratie, ÖVP - Ideologie der kontraktiven Fiskalpolitik, ÖVP - Kampfspar-Politik, ÖVP - Korsettpolitik, ÖVP - Krampfspar-Politik, ÖVP - Kujonierungspolitik, ÖVP - Machiavellismus, ÖVP - Mag. Peter McDonald - seit 2015 Generalsekretär, ÖVP - Mitte-rechts-Partei, ÖVP - Mitterlehner-Austerizismus, ÖVP - Nanny-Politik, ÖVP - Nekrose-Politik, ÖVP - Partei der strukturellen Gewalt, ÖVP - Partei für forcierte Umverteilung, ÖVP - Partei für Schariapensionen, ÖVP - Partei für weniger Menschenrechte, ÖVP - Partei ohne Gewissen, ÖVP - Paternalismus, ÖVP - Pauperismus 2.0, ÖVP - Politik aus der Dritten Reihe, ÖVP - Politik der Österreicher-Dressur, ÖVP - Politik der Elefanten-Dressur, ÖVP - Politik der Zukunftsvernichtung, ÖVP - Präkarisierungspolitik, ÖVP - Refaschistisierungs-Politik, ÖVP - Reformstau-Politik, ÖVP - Repressionspolitik, ÖVP - repressive Nudgingpolitik, ÖVP - Rezessionspolitik, ÖVP - Sachwalterschaftskriminologie, ÖVP - Sachwalterschaftspolitik, ÖVP - Schariapension als Pensionreform 2016, ÖVP - Schariapensionspolitik, ÖVP - Schwarzer Austerizismus, ÖVP - Sklerose-Politik, ÖVP - Sozialdarwinismus, ÖVP - Sparkorsettpolitik, ÖVP - Spindelegger-Austerizismus, ÖVP - The vanishing party, ÖVP - Totsparpolitik, ÖVP - vanishing party 2015, ÖVP - Wertkonservatismus, ÖVP - Zwangssparpolitik, ÖVP -Depressionspolitik, ÖVP -Offenbarungspolitik, ÖVP Bundespartei, ÖVP-Austerizismus, ÖVP-Mammonismus, ÖVP-Pauperismus, ÖVP-Politik = Lopatka-Politik = Machiavellismus, Bilder aus Alt-Kärnten, Flower Power 38000, forbidden art, forbidden content, forbidden history, forbidden nudes, forbidden science, Johann Reiner - Fotograf in Klagenfurt, Kärnten 1873, pension a la charia, Pensionsversicherungsanstalt, Pensionsversicherungsanstalt (PVA), Pensionsversicherungsanstalt Steiermark (PVA STMK), Photographien aus Alt-Kärnten, Prevalje = dt. Prävali = it. Prevala = lat. prae + vallus “Hauptwallburg”, Prevalje = dt. Prävali = it. Prevala – Etymologie 1 – lat. prae- “Haupt-“ + lat. vallus palus “Palisade Pfahlwerk Wallburg Wall Schanze”, Prevalje = Prävali = Prevala - Koroska = Unterkärnten – Slovenia = Slowenien, Prevalje = Prävali – Eisenhütte Eisenwerk Zinkhütte Zinkwerk, Prof. J. Reiner, Prof. J. Reiner - Maler und Fotograf in Klagenfurt etwa 1862 bis etwa 1876, Prof. Johann Baptist Reiner (1825 Wien – 1897 Klagenfurt) – Fotograf Zeichenlehrer (1855-1894) Musiker Volksliedsammler in Klagenfurt, Prof. Johann Reiner, Prof. Johann Reiner (1825 Wien – 1897 Klagenfurt) - Fotograf in Klagenfurt etwa 1862 bis etwa 1876 (Verlag Alois Beer), WOMAN POWER 38000 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s