Anna Volkmann, Fotografin in #Graz, um 1870, #Brunnentempel, #Trinkhalle in Bad #Gleichenberg, #Feldbach, Ost-#Steiermark

A. Volkmann, Anna Volkmann Graz, Anna Volkmann – Grazer Fotografin der 1870er, J. Volkmann, S. Volkmann, Samuel Volkmann – Grazer Fotounternehmen der 1860-70er, Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Trinkhalle = Brunnentempel = Trinkpavillon = Brunnenpavillon, Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Konstantinquelle = Constantinquelle (1837 bis heute), Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Brunnentempel über der Konstantinquelle (1837-1945), Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Brunnenhaus (1950 bis 2012), Steiermark = Styria – Burg Neu-Gleichenberg = Schloss Gleichenberg = Ruine Gleichenberg (1312-1945), Steiermark = Styria – “Meixnerstube” - Burg Alt-Gleichenberg (circa 1170 - 1268), Steiermark = Styria – Schloss Neu-Gleichenberg (1312-1945), Steiermark = Styria – Ruine Neu-Gleichenberg (1945 bis heute), Steiermark = Styria – Bad Gleichenberg – Gemeinde mit knapp 5000 Einwohner im Gerichtsbezirk Feldbach, Steiermark = Styria – Bad Gleichenberg – Glichenberch (1185), Steiermark = Styria – Klausen bei Bad Gleichenberg im Gerichtsbezirk Feldbach, Steiermark = Styria – Burgverwalter Hermann von (Burg Alt-) Gleichenberg = Herman de Glichenberch (1185), Graz – Schlossberg von Süden um 1850, Graz – Mur und Schlossberg von Süden um 1850, Graz – Mur und Schlossberg mit Schönau und Jakomini sowie Innere Stadt um 1850, Graz, Schlossberg, Mur, Schönau, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“A. VOLKMANN, GRAZ – VERVIELFÄLTIGUNG VORBEHALTEN.”
“Trinkhalle – (Bad) Gleichenberg”

Das Kurhaus Bad Gleichenberg
Untere Brunnenstraße 33, 8344

http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=1354521

Titel Bad Gleichenberg
Beschreibung Trinkhalle mit Emma- und Constantinsquelle.
Körperschaft Ledermann, Postkartenverlag
Technik Schwarz-Weiß-Negativ
Datierung 1936

Orte Bad Gleichenberg
Schlagworte Steiermark
Digitale Sammlung Österreich

Inventarnummer 273825-C
Bildnachweis ÖNB

http://www.thermenland.at/de/poi-curmuseum-bad-gleichenberg_150125#.WAnIrIUmWqw

Curmuseum Bad Gleichenberg

Curmuseum im ehemaligen Brunnentempel im Kurpark Bad Gleichenberg

https://de.wikipedia.org/wiki/Brunnenhaus_Bad_Gleichenberg

Das Brunnenhaus Bad Gleichenberg

ist ein ehemaliges Brunnenhaus mit einer Trinkhalle in der Gemeinde Bad Gleichenberg in der Steiermark. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und wird seit 2012 als Museum zur Geschichte des Kurortes genutzt.

Geschichte

Der Arzt Ignaz Werlè, welcher ein Schwager von Erzherzog Johann von Österreich war, veröffentlichte 1822 über das Wasser des Johannisbrunnens und seine Wirkung. Er bewog den Gubernial-Vizedirektor für die Steiermark Matthias Constantin Capello von Wickenburg zu einer Besichtungsreise in die Sulzleithen bei Gleichenberg und zum Johannisbrunnen bei Straden.

Zur Gründung eines Curortes in Gleichenberg wurde ein finanzieller Aufwand von 80.000 Gulden veranschlagt und dafür der Gleichenberger-Actien-Verein gebildet und am 10. Mai 1834 in Graz konstituiert.

Zuerst wurde

1835/1836 in der Sulzleithen das Füllhaus bzw. Manipulationsgebäude errichtet und

1837 der Brunnentempel über der Konstantinquelle und weitere notwendige Kurortgebäude errichtet.

Die erste Kursaison 1837 von Mai bis Ende September hatte 118 Kurgäste aus der gehobenen adligen Gesellschaft.

Architektur

Nach den Zerstörungen der Befreiung Österreichs in der Kriegsendphase des Zweiten Weltkriegs wurde um 1950 nach den Plänen des Architekten Karl Lebwohl über der Konstantinquelle das Brunnenhaus wiederaufgebaut. Die Architektur griff die pavillonartige Form des ehemaligen Brunnentempels auf.

Das Gebäude hat die Form eines Zylinders mit einem Kegeldach, dem mittig eine Laterne mit einem knaufartigen kugelförmigen Dachabschluss aufgesetzt wurde. Im nördlichen Halbkreis der Außenwand befinden sich fünf hohe Fenster. Der südliche Halbkreis der Außenwand wurde in einem Viertelkreis mit einer niedrigeren Verglasung mit fünf Säulen als Eingangsseite gestaltet. Die schalenförmige Decke unter dem Kegeldach zeigt mittig das runde Fenster der Laterne und die Deckenmalerei Über den Quellen vom Maler Wolfgang Buchner (1990). Der originale Trinkbrunnen ab 1950 für die Konstantinquelle und die Mariannenquelle ist nicht mehr im Betrieb. An der kreisförmigen Balustrade, welche den Trinkbrunnen umgibt, wurde das Wasser der Trinkkur ausgegeben.

Curmuseum Bad Gleichenberg 01

Deutsch: Brunnenhaus beim Kurmittelhaus.
Anton-kurt, 2015.

Curmuseum

Im ehemaligen Kurmittelhaus, welches im Zuge der Kampfhandlungen am Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde, befand sich ein Curmuseum, welches mitsamt aller dortigen Objekte unterging.

2011 wurde im Brunnenhaus das Curmuseum neu begonnen.

Die Ausstellung zeigt übersichtlich die Entwicklung des Kurortes seit seiner Gründung vor 180 Jahren. Besuchern wird das Johannisbrunnen-Heilwasser gratis zur Verkostung angeboten.

Weitere Beispiele von
“Bad Gleichenberg in alten Photographien”
auf Sparismus:

Anna Volkmann, Fotografin in #Graz, um 1870, Schloss Neu-#Gleichenberg, #Feldbach, Ost-#Steiermark
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/21/anna-volkmann-fotografin-in-graz-um-1870-schloss-neu-gleichenberg-feldbach-ost-steiermark/

A. Volkmann, Anna Volkmann Graz, Anna Volkmann – Grazer Fotografin der 1870er, J. Volkmann, S. Volkmann, Samuel Volkmann – Grazer Fotounternehmen der 1860-70er, Steiermark = Styria – Burg Neu-Gleichenberg = Schloss Gleichenberg = Ruine Gleichenberg (1312-1945), Steiermark = Styria – “Meixnerstube” - Burg Alt-Gleichenberg (circa 1170 - 1268), Steiermark = Styria – Schloss Neu-Gleichenberg (1312-1945), Steiermark = Styria – Ruine Neu-Gleichenberg (1945 bis heute), Steiermark = Styria – Bad Gleichenberg – Gemeinde mit knapp 5000 Einwohner im Gerichtsbezirk Feldbach, Steiermark = Styria – Bad Gleichenberg – Glichenberch (1185), Steiermark = Styria – Klausen bei Bad Gleichenberg im Gerichtsbezirk Feldbach, Steiermark = Styria – Burgverwalter Hermann von (Burg Alt-) Gleichenberg = Herman de Glichenberch (1185), Graz – Schlossberg von Süden um 1850, Graz – Mur und Schlossberg von Süden um 1850, Graz – Mur und Schlossberg mit Schönau und Jakomini sowie Innere Stadt um 1850, Graz, Schlossberg, Mur, Schönau, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss, Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“A. VOLKMANN, GRAZ – VERVIELFÄLTIGUNG VORBEHALTEN.”
(Blick auf Schloss Neu-Gleichenberg)

Weitere Beispiele von
“Anna Volkmann – Grazer Fotografin in den 1870ern”
auf Sparimus:

Anna Volkmann #Graz, #Nikolaiplatz, #Grieskai, #Mur, #Albrechtsbrücke, #Kettenbrücke, #Franziskanerkirche, #Schlossberg, um 1870
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/11/anna-volkmann-graz-nikolaiplatz-grieskai-mur-albrechtsbruecke-kettenbruecke-franziskanerkirche-schlossberg-um-1870/

#Anna #Volkmann #Graz, cdv, #Schlossberg von Süden, #Mur, #Schönau, #Jakomini, Innere Stadt, um 1870
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/06/anna-volkmann-graz-cdv-schlossberg-von-sueden-mur-schoenau-jakomini-innere-stadt-um-1870/

Anna Volkmann, Fotografin in #Graz, um 1870, Schloss Neu-#Gleichenberg, #Feldbach, Ost-#Steiermark
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/21/anna-volkmann-fotografin-in-graz-um-1870-schloss-neu-gleichenberg-feldbach-ost-steiermark/

Mag. Ingrid Moschik,
Österreichische Staatsmündel-Künstlerin

Dieser Beitrag wurde unter #38000, #631, #631GrazStreetLife, #AltÖsterreich, 631 Totalitarismus der Banken 38000, 631 Totalitarismus des Mammon 38000, 631 Totalitarismus im Nadelstreif 38000, 631 Totalitarismus ohne Uniform 38000, 631 verantwortungslos korrupt 38000, 631 Verwaltungskrimi 38000, A. Volkmann, Anna Volkmann – Grazer Fotografin der 1870er, Anna Volkmann Graz, ÖVP - Dressurpolitik, ÖVP - Entartete Kunst 2.0, ÖVP - Entmündigungspolitik, ÖVP - Erlösungspolitik, ÖVP - Gangrän-Politik, ÖVP - Geldboten-Politik, ÖVP - Grauzonen-Politik, ÖVP - Gutmenschenpolitik, ÖVP - Hofratokratie, ÖVP - Hofratspolitik, ÖVP - Hypertrophie der Bürokratie, ÖVP - Hypo-Heta-Banken-Päppel-Politik, ÖVP - Ideologie der kontraktiven Fiskalpolitik, ÖVP - Justizkeulenpolitik, ÖVP - Kampfspar-Politik, ÖVP - Korsettpolitik, ÖVP - Kotaupolitik, ÖVP - Krampfspar-Politik, ÖVP - Kujonierungspolitik, ÖVP - Machiavellismus, ÖVP - Mag. Peter McDonald - seit 2015 Generalsekretär, ÖVP - Mitte-rechts-Partei, ÖVP - Mitterlehner-Austerizismus, ÖVP - Nanny-Politik, ÖVP - Nekrose-Politik, ÖVP - Partei der Dritte Reihe, ÖVP - Partei der strukturellen Gewalt, ÖVP - Partei für forcierte Umverteilung, ÖVP - Partei für Kunststeuerung, Bad Gleichenberg, Bad Gleichenberg 1870, BKA, BKA - Bürgerinnen- und Bürgerservice, BKA - Bundeskanzleramt - 1010 Wien - Ballhausplatz 2, BKA 2016, BKA Österreich, BKA Wien, Bundeskanzler Christian KERN (SPÖ), Bundeskanzleramt, Bundeskanzleramt (BKA), Bundeskanzleramt Österreich, Bundeskanzleramt Wien, Bundesminister Alois STÖGER, Bundesminister Alois STÖGER (SPÖ), BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ, Bundesministerium für Arbeit, Bundesministerium für 
Arbeit Soziales und Konsumentenschutz, Bundesministerium für 
Arbeit Soziales und Konsumentenschutz (BMASK), Bundesministerium für Bildung, Bundesministerium für Bildung (BMB), Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ), Bundesministerium für Justiz (BMJ), Deflationspolitik = deflation policy, deontic porn of austerity, deontology of austerity, Depressionspolitik = depression policy, DER HYPO-KRIMI - Tour de Autriche, Dr. Andrea KORSCHELT - Vorsteherin des Bezirksgerichts, Dr. Andrea Korschelt-, Dr. Kornelia RATZ, Dr. Kornelia RATZ - Richter a.D. Bezirksgericht Dornbirn, Dr. Manfred Mögele - GÖD-Zentralsekretär, Dr. Manfred SCARIA, Dr. Manfred SCARIA – Präsident des Oberlandesgerichtes Graz, Dr. Manfred SCARIA – Präsident des OLG f ZRS Graz, Dr. Peter BARTH - LStA am BMJ, Dr. Peter FICHTENBAUER (FPÖ) - Abgeordneter zum Nationalrat, Dr. Peter FICHTENBAUER (FPÖ) - Volksanwalt, Dr. Peter Fichtenbauer - FPÖ Volksanwalt, Dr. Peter RESETARITS - Moderator des Bürgeranwalts, Dr. Roland MIKLAU - ÖJK, Dr. Rudolf MÜLLER - Pensionskommission, Dr. Rudolf MÜLLER - VfGH, Femen Power 38000, Feminism 38000, Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Brunnenhaus (1950 bis 2012), Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Brunnentempel über der Konstantinquelle (1837-1945), Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Konstantinquelle = Constantinquelle (1837 bis heute), Steiermark = Styria - Bad Gleichenberg – Trinkhalle = Brunnentempel = Trinkpavillon = Brunnenpavillon, Zwang mit System, Zwangsökonomie, Zwangsjustiz, Zwangsordnung, Zwangspolitik, Zwangsspiele, Zwangssystem abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s