Haben Sie „Alterspension über Dritte“ stillschweigend in Verfassungsrang gehoben, Herr #BP Van der Bellen?

“Rot-weiss-roter Kaufkraftschwund unter Schwarzem Bankenlobbyismus”

Mag. Ingrid MOSCHIK – Künstlerin
Postangestellte von 1974 bis 1979
Bundeslehrerin von 1980 bis 2015
Pensionistin seit 01.09.2015
Versicherungsnummer: 4509 010955
Naglergasse 73, A-8010 Graz
Telefon: 0650 – 83 03 85 0
ingrid.moschik@yahoo.de
https://sparismus.wordpress.com/

Bundespräsident Alexander VAN DER BELLEN (#VdB)
Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Hofburg, Ballhausplatz, A-1010 Wien
Telefon: 0043 – 1 – 53422
buergerservice@hofburg.at
bettina.kirnbauer@hofburg.at
georg.froelichsthal@hofburg.at
brigitte.binder@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at/

Graz, 20. April 2017

Haben Sie „Alterspension über Dritte“ stillschweigend in Verfassungsrang gehoben, Herr #BP Van der Bellen?

Bundespraesident-Alexander-Van-der-Bellen-170420-Schariapension-in-der-Verassung-Oesterreich-s.pdf

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Alexander Van der Bellen
Sehr geehrte Frau Dr. Bettina Kirnbauer

Bis dato ist eine Stellungnahme zur Anfrage “Wo in der #Verfassung ist #Schariapension bzw. „Alterspension über Dritte“ verankert, Herr #BP Van der Bellen?“ aus Ihrem Büro, der österreichischen Präsidentschaftskanzlei, unterblieben.

Auf gut Österreichisch: Aussitzen ist die Devise.

Sie, sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen, ziehen sich hinter einer “Grünen Hecke des Schweigens” zurück und dulden damit den Verfassungsbruch einer “Alterspension über Dritte” bzw. #Schariapension.

Kommt doch alles Gute und Göttliche “von ganz oben”.

Und Sie, sehr geehrte Frau Dr. Kirnbauer, Beraterin für Europäische und internationale Angelegenheiten, haben nun die grosse Aufgabe, zu verhindern, dass diese “demokratiefeindliche Rechtsfigur” eine europäische Dimension erlangt.

“Beamtokratische Schikanen”, ich spreche von gewillkürter Entrechtung und Enteignung österreichischer Staatsbürger, stillschweigendes Mitwissen und Mitmachen von superschlauen Politikern, dazu noch ein Quäntchen Schadenfreude und Langeweile unausgelasteter Beamter, könnten im Zeitalter von  einen globalen Flächenbrand wie 1938-45 zur Folge haben.

Dabei will ich nur meine staatlich garantierte #Alterspension wie jeder #EU-Bürger aus „erster Hand“ beziehen und über ein „eigenes Konto“ verfügen.

Vielen Dank im Voraus

Ihre

Mag. Ingrid MOSCHIK

post scriptum 1:

Graz, 13. Februar 2017

Welchen #Mehrwert hat meine #Schariapension für die #Republik #Österreich, Herr #BP #VdB?

S. g. Präsidentschaftskanzlei
Sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen

Es ist zum Fremdschämen, zumindest mir ist es peinlich, dass ich mich mit meiner “Schariapension” bzw. “Alterspension über Dritte”, einer typischen Rechtsfigur aus niederen Motiven, an Sie, sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen, wenden muss.

Hochintelligentes und höchstqualifiziertes österreichisches Staatspersonal, macht von der „dysfunktionalen Organisationskultur“, sprich Korruption, Gebrauch, um meine Alterspension von der Pensionsversicherungsanstalt Landesstelle Steiermark seit 1. September 2015, also seit mehr als 16 Monaten, an mir vorbei auf ein Sperrkonto, über das nur Dritte verfügungsberechtigt sind, laufen zu lassen.

Laut Auskunft involvierter Mitarbeiter der PVA Steiermark ist geplant, diesen machtpolitischen Verwaltungsakt bis zu meinem Ableben, wahrscheinlich in 30 oder 40 Jahren, zu praktizieren.

Sogar Bundeskanzler Christian Kern hüllt sich seit Monaten, siehe beiliegendes Schreiben samt post scriptum 1-16, in „Rotes Schweigen“. Das ist meines Erachtens reiner grosskoalitionärer Opportunismus.

Grosse Hoffnung setze ich nun auf Sie, sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen. Sie als Staatsoberhaupt und als oberster Beamter Österreichs sind per Verfassung noch ermächtigt, diese unnütze Behördenschikane – Made in Austria – zu beenden.

Meine staatlich garantierte Alterspension will ich wie jeder österreichische Staatsbürger aus erster Hand beziehen.

Vielen Dank im Voraus

Ihre

Mag. Ingrid MOSCHIK

post scriptum 2:

Betreff: Ihr Schreiben an den Herrn Bundespräsidenten
Von: President-Office (president-office@hofburg.at)
An: ingrid.moschik@yahoo.de;
Datum: 8:33 Donnerstag, 16.Februar 2017

Sehr geehrte Frau Mag.a Moschik!

Ihr Schreiben wurde unter der Zahl S711100/33-STR/2017 erfasst. In der Beilage finden Sie das Antwortschreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Österreichische Präsidentschaftskanzlei

A-1014 Wien, Hofburg, Ballhausplatz
Tel. +43-1-53422-0, Fax +43-1-53422-418
president-office@hofburg.at

Besuchen Sie unsere Homepage unter http://www.bundespraesident.at

Anhänge
Erledigung_zu_S711100-33-STR-2017.pdf (189,40 KB)

Österreichische
Präsidentschaftskanzlei

Brigitte Binder
Justiz- und Verwaltungsrechtsangelegenheiten

Hofburg, Ballhausplatz, 1010 Wien
Tel +43-1-53422-0, Fax 43-1-53422-418
brigitte.binder@hofburg.at

GZ S711100/33-STR/2017

Wien, am 15. Februar 2017

Sehr geehrte Frau Mag. Moschik!

Im Auftrag des Herrn Bundespräsidenten bestätige ich gerne den Erhalt Ihres E-Mails vom 13. Februar d. J., mit dem Sie den Herrn Bundespräsidenten um Hilfe wegen einer Pensionsauszahlung unmittelbar an Sie persönlich bitten.

Der Herr Bundespräsident hat Ihr Schreiben mit Sorgfalt gelesen.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass es dem Herrn Bundespräsidenten aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich ist, Beschlüsse, mit denen ein Sachwalter bestellt wird, zu überprüfen oder aufzuheben. Eine derartige Überprüfung kann nur durch das zuständige Bezirksgericht erfolgen. Der Herr Bundespräsident kann nur im Rahmen seines verfassungsrechtlichen Wirkungsbereichs tätig werden, im vorliegenden Fall ist ihm eine Einflussnahme
verwehrt.

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass das Bezirksgericht die Sachwalterbestellung periodisch zu überprüfen hat. Sie können selbst bei dem für Sie zuständigen Bezirksgericht die Überprüfung beantragen.

Indem ich Ihnen die besten Wünsche des Herrn Bundespräsidenten übermitteln darf, bin ich

mit besten Grüßen

Brigitte Binder eh.
elektronisch gefertigt

Frau
Mag.a Ingrid Moschik
ingrid.moschik@yahoo.de

Signaturwert
mmiT+6icDKcVyjF9Gzit8/L4uaYcBImYjRBVxZN3iWzTi1QfU0ct+wtz8Vx40YevUA2CN7
R/YOs8FKMyH4FTMSK5I7mdbCjO+REchZubbcIXhkoBfIBZONgMhjqBAf3hFW9X3uny8DSd
h8db9Tl4drP6kWMY2OOj8EsczEIMeXpMbuMS2y5tjlsQN6WYPr+ySOL7DmfuRBC7cVIpr7
MTxLId1Lhd4ATsEy9FhCD/CimyEz3S+4z7kmLd308YF7ySjXacAw3SX9QIqDlsnANkgksz
ij6gFyhzSFigbTLqJssS6l6gbBG2n/iFF123yGMf0OqjzFevxcZQE0aAyOnFUw==

Unterzeichner
serialNumber=489450529388,CN=Österreichische Präsidentsc
haftskanzlei,OU=Österreichische Präsidentschaftskanzlei,
O=Österreichische Präsidentschaftskanzlei,C=AT
Datum/Zeit-UTC 2017-02-16T08:00:18Z

Aussteller-Zertifikat
CN=a-sign-corporate-light-02,OU=a-sign-corporate-light-
02,O=A-Trust Ges. f. Sicherheitssysteme im elektr.

Datenverkehr GmbH,C=AT

Serien-Nr. 1629459589

Methode urn:pdfsigfilter:bka.gv.at:binaer:v1.1.0

Parameter etsi-bka-moa-1.0

Prüfinformation

Informationen zur Prüfung des elektronischen Dokuments finden Sie unter http://www.signaturpruefung.gv.at.

Informationen zur Prüfung des Ausdruckes finden Sie unter http://www.bundespraesident.at/amtssignatur

post scriptum 3:

Graz, 21. März 2017

Wo in der #Verfassung ist #Schariapension bzw. „Alterspension über Dritte“ verankert, Herr #BP Van der Bellen?

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Alexander Van der Bellen
Sehr geehrter Herr MinR Dr. Georg Frölichsthal
Sehr geehrte Frau VB Brigitte Binder

Vielen Dank für Ihr alternativloses Schreiben durch Frau VB Brigitte BINDER im Auftrage von Herrn MinR Dr. Georg FRÖLICHSTHAL aus der Abteilung für verfassungsrechtliche, wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten. Es beinhaltet das gleiche Totschlagargument, sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen, das Ihr Vorgänger, der ehrenwerte Herr Altbundespräsident Heinz Fischer, in seinem staatsmännischen Repertoire führte.

Umso mehr erwarte ich mir von Ihnen, sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen, oder von Ihrer verfassungsrechtlichen Abteilung die ominöse Gesetzes- bzw. Verfassungsstelle, wo geschrieben steht, dass #Schariapension bzw. “Alterspension über Dritte” im Sinne der Gleichbehandlung für alle österreichischen Bürger rechtspolitische Realität ist.

“Lust am Quälen” in Gestalt von Behördenschikanen war 1938-45 auch in der Ostmark der Verwaltungsstandard. Deswegen sollte Psychoterror, den Beamte im vorauseilenden Gehorsam und mit Liebe zum Detail begehen, auch von der Präsidentschaftkanzlei rechtzeitig und schärfstmöglich in die Schranken gewiesen werden.

Meine staatlich garantierte Alterspension will ich wie jeder österreichische Staatsbürger aus „erster Hand“ beziehen und über ein „eigenes Bankenkonto“ verwalten.

Vielen Dank im Voraus

Ihre

Mag. Ingrid MOSCHIK

Dieser Beitrag wurde unter "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", "post truth party is going on", "puella robusta", #Pensionsgericht, 631 etwas greift die Substanz an 38000, 631 feminism 38000, 631 Feminismus 38000, 631 financial fascism 38000, 631 financial feminism 38000, 631 financial porn 38000, 631 financial totalitarianism 38000, A-1010 Wien, Alexander VAN DER BELLEN, Austrian political ward artist, Austrian President-Office, Austrian ward, AustroKoerz, Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Ballhausplatz, bettina.kirnbauer@hofburg.at, BKA 2017, BKA Österreich, BKA Wien, BMB, BMJ, BMJ - Sektion III - Präsidialsektion, BMJ - Zivilrechtssektion / Abteilung I / 1, brigitte.binder@hofburg.at, buergerservice@hofburg.at, Bundespräsident Alexander VAN DER BELLEN, Bundespräsident Alexander VAN DER BELLEN (VdB), Bundesverwaltungsgericht der Republik Österreich, Bundesverwaltungsgericht der Republik Österreich (BVwG), Dr. Alexander Van der Bellen - Austrian President (2016-), Dr. Alexander Van der Bellen - BP, Dr. Alexander Van der Bellen - Bundespräsident von Österreich, Dr. Alexander Van der Bellen - Die Grünen, Dr. Alexander Van der Bellen - Hofburgkaiser, Dr. Alexander Van der Bellen - Wiener Hofburg, Dr. Andrea Korschelt - Bezirksgericht Graz-Ost, Dr. Andrea Korschelt - Grundbuch des BG Graz-Ost, Dr. Andrea KORSCHELT - Vorsteherin des Bezirksgerichts, Dr. Andrea Korschelt - Vorsteherin des BG Graz-Ost, Dr. Bettina Kirnbauer - Präsidentschaftskanzlei, Dr. Franz Unterasinger - Rechtsanwaltskanzlei in Graz, Dr. Günther Kräuter (SPÖ), Dr. Peter RESETARITS - Moderator des Bürgeranwalts, georg.froelichsthal@hofburg.at, Hofburg, http://www.bundespraesident.at/, ingrid.moschik@yahoo.de, Schariapension 2015, Schariapension 2016, Schariapension 2017, Schariapension = Pension als Machtspiel, Schariapension = Pension über Dritte, Schariapension = stille Islamisierung, Schariapension = strukturelle Islamisierung, Schariapension = verdeckte Islamisierung, Schariapension als ÖVP-Politik, Schariapension als disruptive Justiz, Schariapension als disruptive Justiz in Österreich, Schariapension als disruptive Politik, Schariapension als disruptive Politik in Österreich, Schariapension als Entrechtungspension, Schariapension als Gewaltpension, Schariapension als Pension ohne Privatautonomie, Schariapension als SPÖ-Politik, Schariapension als strukturelle Armut, Schariapension als strukturelle Faschistisierung, Schariapension als strukturelle Gewalt, Schariapension als Zwangspension, Schariapension über Bezirksgericht Graz-Ost, Schariapension für alle, Schariapension in der österreichischen Verfassung, Schariapension per ErwSchG, Schariapension statt Alterspension, Schariapolitik, Schariapolitik als schleichende Islamisierung, Schariapolitik als stille Islamisierung, VdB, Zwielicht 2017, Zwielicht = Graulicht, Zwielicht = Grauzone, Zwielicht = Korruption, zwielichtige Anwälte, zwielichtige Ärzte, zwielichtige Banker, zwielichtige Bürgeranwälte, zwielichtige Beamte, zwielichtige Gutachter, zwielichtige Gutmenschen, zwielichtige Höchstrichter, zwielichtige Mediziner, zwielichtige Ombudsmänner, zwielichtige Parlamentarier, zwielichtige Politiker, zwielichtige Psychiater, zwielichtige Psychologen, zwielichtige Richter, zwielichtige Richterinnen, zwielichtige Staatsdiener, zwielichtige Staatslenker, zwielichtige Staatsmänner, zwielichtige Volksanwälte, zwielichtige Volksvertreter, zwielichtiger Bundespräsident, Zwielichtiges 2017, zwielichtiges Gerichtspersonal, zwielichtiges Gesindel, zwielichtiges Staatspersonal, Zwielichtpolitik 2017 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s