#Florentin #Charnaux, 1870, cdv-209, LE #WETTERHORN VUE PRISE DE #GRINDELWALD, #Suisse, #Geneve, Place de Bel-Air, Maison der Trois Rois

Florentin Charnaux = Joseph Florentin Charnaux (1819-1883), F. CHARNAUX – GENEVE, Florentin Charnaux – Geneve – Place de Bel-Air – Maison de Trois Rois (1857 bis 1881), Florentin Charnaux (1819-1883 Geneve) – Schweizer Kunsthändler und Fotounternehmer, Charnaux = Charneaux = Charny “boucher butcher Fleischer Fleischhändler”, Charnaux = Charneaux = Charny – Latin caro carnis “meat flesh” – PIE *(s)ker- *(s)kar- “to cut shear sharp scheren scharf”, Schweiz – Kanton Bern – Wetterhorn – 3692 m ü.A. hoher Berggipfel in den Berner Alpen oberhalb von Grindelwald, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – circa 3800 Einwohner zählende Gemeinde am Fusse des Wetterhorns, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – Etymologie 1 “Ort mit (Ur-)Wald als (Tal-)Sperre” - ahd. grintil “Riegel Sperre Schere” + ahd. walt “Wald”, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – Etymologie 2 “Ort mit (Ur-)Wald für Pflugbäume” - ahd. grintil “Pflugbaum Pflugschere” + ahd. walt “Wald”, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – PIE *ghren(d) “Granne Gräte Spitze Zacke Sperre Nadel Balken Riegel Knebel Schere Querholz Pflugbaum”, Suisse – Geneve – fr. Geneve - engl. Geneva - dt. Genf - schweizerdt. Gämf = Gänf – räto-romanisch Genevra - it. Gineva, Suisse – Geneve “port city” - lat. Genava (58 v. Chr.) – idg. *genu- *gneu- “Knie Ecke Winkel Mund Mündung Ästuarium estuary”, Suisse – Geneve “port city or Mündungsstadt” – idg. *gen- + *kap- “Hafen an einer trichterförmigen Mündung”, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“No. 209. LE WETTERHORN VUE PRISE DE GRINDELWALD”
“MAISON DE TROIS ROIS
F.(LORENTIN) CHARNAUX
GENVEVE.”

Grindelwald mit Wetterhorn
Switzerland

https://de.wikipedia.org/wiki/Grindelwald

Grindelwald

ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern in der Schweiz.

Name

Der Name Grindelwald ist ein ursprünglicher Flurname und setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern grintil (Riegel, Sperre) und walt (Wald) zusammen.

Geschichte

Der Burgbühl in Grindelwald ist eine hochmittelalterliche Burgstelle. Die Augustinerpropstei Interlaken erhielt 1146 von König Konrad III. mehrere Reichsgüter. Interlaken vermehrte diesen Besitz durch zahlreiche Zukäufe, verdrängte die Adelsgeschlechter von Rotenfluh, von Ringgenberg, von Eschenbach und von Habsburg-Österreich und wurde mit sechzehn Lehen zur bedeutendsten Grundherrin im Tal.[2]

Der Reichsvogt Berchtold V. von Zähringen besiegte 1191 in Grindelwald den oberländischen Adel.

Die Grindelwalder kämpften als Interlakner Gotteshausleute 1315 und 1332 gegen Unterwalden und litten schliesslich 1342 beim Einfall der Unterwaldner.
In den Jahren 1348 und 1349 lehnten sie sich gegen das Kloster Interlaken auf. Erfolglos wehrten sich die Grindelwalder 1528 mit Waffengewalt gegen die Einführung der Reformation durch Bern. An die Stelle des Klosters Interlaken als Grundherrin trat nun die Stadt Bern.

Grindelwald organisierte sich nutzungsrechtlich in den Alpen (Bergschaften).

In den Einunge und Satzunge ze Grunde und an den Alpen Bach, Grindel, Holzmatten, Scheidegge, Wergistal, Intremen und zu Gletscher ordnete Propst Niklaus 1404 erstmals schriftlich die Alp-Weideverhältnisse.[3]

Die Alp Bussalp war hiervon ausgenommen, da sie sich in habsburgischem Besitz befand.[4] 1538 fassten die Talleute bestehende Regelungen in der Taleinung zusammen.

Die Bergrechte (Sömmerungsrechte) waren von da an (bis heute) an den Grundbesitz im Tal gebunden und durften nicht an Ortsfremde veräussert werden.

Die bestehenden sieben Bergschaften Itramen, Wärgistal, Scheidegg, Grindel, Bach, Holzmatten und Bussalp erhielten in der frühen Neuzeit kommunalen Charakter und existieren heute als öffentlich-rechtliche Körperschaften nach dem Gesetz betreffend die Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches vom 28. Mai 1911 (Art. 20).[5]

https://de.wikipedia.org/wiki/Wetterhorn

Das Wetterhorn

ist ein Berggipfel der Berner Alpen (Westalpen) und hat eine Höhe von 3692 m ü. M.

Mh grindelwald im winter
Description:
Deutsch: Ein Zug der Wengernalpbahn im Winter. Im Hintergrund Grindelwald, die Grosse Scheidegg und das Wetterhorn.
Source: Martin Hawlisch, 2005.

Zu finden ist es im Berner Oberland in der Schweiz oberhalb von Grindelwald bzw. Rosenlaui.

CH-NB - Grindelwald von Westen, mit Wetterhorn und dem oberen Gletscher - Collection Gugelmann - GS-GUGE-BLEULER-1-20

Johann Heinrich Bleuler d. J. (1787-1857):
Grindelwald von Westen, mit Wetterhorn und dem oberen Gletscher; (Mit oberem Gletscher.); Grindelwald; Gouachemalerei, um 1830.
helveticarchives.ch; Swiss National Library, Prints and Drawings Department

CH-NB - Grindelwald, von Westen mit Wetterhorn und dem oberen Gletscher - Collection Gugelmann - GS-GUGE-LAFOND-A-4

Daniel Lafond (1763-1831):
Grindelwald, von Westen mit Wetterhorn und dem oberen Gletscher; Grindelwald; Umrissradierung, koloriert, um 1830.
helveticarchives.ch; Swiss National Library, Prints and Drawings Department

Das Wetterhorn wurde am 31. August 1844 von Melchior Bannholzer und Joh. Jaun zum ersten Mal bestiegen.

Von 1908 bis 1915 war am Fuss des Wetterhorns die erste personenbefördernde Luftseilbahn der Schweiz in Betrieb: der Wetterhorn-Aufzug.

Unter dem Begriff Wetterhörner fasst man die 3 Gipfel Wetterhorn, Mittelhorn (3704 m, von der Höhe her der Hauptgipfel) und Rosenhorn (3689 m) zusammen.

http://www.fotostiftung.ch/en/nc/collections-archives/encyclopaedia-photography/photographer/cumulus/1473/C/show/

Charnaux Frères & Cie.

Fotografen- und Verlegerfamilie in Genf.

Begründer der Dynastie war

Joseph Florentin Charnaux (1819-1883),

ein Buch- und Kunsthändler, der ab 1857 ein Geschäft an der Place Bel-Air führte.

1881 wurde das Unternehmen Charnaux & Simond von den vier Kindern Charles (1852-1937), Marie Marcinhes-Charnaux (1854-1932), Auguste (1862-1930) und Georges (1864-1939) übernommen.

Es scheint, dass die Geschwister bereits seit ca. 1873 ein Fotoatelier an der Place Bel-Air betrieben. Die bedeutendsten Aufnahmen des Hauses Charnaux Frères stammen von Georges, der keine Mühe scheute, Aufnahmen von Bergen und Gletschern zu machen.

1886 erstellte er während einer Besteigung des Mont Blanc aufsehenerregende stereoskopische Aufnahmen dieses höchsten Alpengipfels, stereoskopische Ansichten anderer touristischer Highlights in den Alpen folgten. Das wachsende touristische und lokale Interesse an Berg- und Seeansichten ermöglichte den Frères Charnaux die Gründung eines eigenen Verlags.

Silbermedaille Paris 1878, Goldmedaille 1896.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Panorama pris du sommet des Rochers de Naye», Charnaux Frères & Cie, Genf 1902; «Genève», Charnaux Frères & Cie, Genf 1909; «Les rives du Léman», Charnaux Frères & Cie, Genf 1912; «Villa Bartholoni: 1828», Charnaux Frères & Cie, Genf 1918.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Damals in der Schweiz. Kultur, Geschichte, Volksleben der Schweiz im Spiegel der frühen Photographie», Huber, Frauenfeld 1980; Karl Iten, «Uri damals, Photographien und Zeitdokumente 1855-1925», Gamma, Altdorf 1984; «Des miroirs qui se souviennent» (Kat.), Syros, Paris 1987; René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; «L‘ère du chamboulement. Lausanne et les pionniers de la photographie, 1845-1900», Musée Historique, Lausanne 1995.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Société Française de Photographie, Paris 1870; Weltausstellung, Paris 1878; Société Genevoise de Photographie, Genf 1889; Schweizerische Landesausstellung, Genf 1896; «Des miroirs qui se souviennent», Cormeilles-en-Parisis F 1987.

http://www.notrehistoire.ch/medias/58120

Florentin Charnaux (1819-1883)

Pays : Suisse
Sexe : masculin
Naissance : 1819
Mort : 1883
Activité commerciale : ÉditeurNote : Photographe

BnF Bibliotheque Nationale de France

Nom, Prénom Charnaux, Joseph Florentin

Charnaux, Florentin 1819 – 1883

Domaines Photographe d’atelier

Lieu (x) de travail Genève GE – vers 1881

Contexte Père de Charles Charnaux, George Charnaux, Auguste Charnaux et Marie Charnaux.

Fondateur de l’atelier Charnaux & Simond.

Prédécesseur de Charles Charnaux, George Charnaux, Auguste Charnaux et Marie Charnaux.

Distinction(s) et bourse(s) Médailles:
1870, Paris.
1878, Paris, Exposition Universelle, Médaille d’argent.
1879, Paris.
1872, Lyon.
1873, Vienne.
1876, Philadelphie.

Fonds (nom, période) Nachlass Horace Edouard Davinet,

Institution: Burgerbibliothek BernSt. Moritz, diverse Fotografen,

Institution: Bibliothek St. Moritz, Dokumentation

http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D27563.php

Charnaux

Fam. von Genfer Fotografen und Verlegern.

Das Unternehmen nahm seinen Aufschwung, als die Kinder von

Florentin (1819-83) und Jeanne geb. Vogt,

Charles (1852-1937),

Auguste (1862-1930) und

Georges (1864-1939) sowie

Marie Marcinhes-C. (1854-1932)

1881 das väterl. Fotoatelier

Charnaux & Simond

an der Place Bel-Air in Genf übernahmen.

Georges, der Fotograf, befasste sich im Wesentlichen mit Ansichten, die als Albuminabzüge, Fototypien und Postkarten den Ruf des Hauses ausmachten.

In den 1880er Jahren ermöglichten das tourist. und das lokale Interesse an Berg- und Seenansichten sowie an Kulturgütern den

Charnaux Frères

den Einstieg ins Verlagsgeschäft.

1886 erstellte Georges spektakuläre stereoskop. Aufnahmen des Mont-Blanc sowie der wichtigsten tourist. Anziehungspunkte in den Alpen.

Die Charnaux Frères hielten einige der bedeutendsten Ereignisse des ausgehenden 19. Jh. fotografisch fest, so die Genfer Landesausstellung von 1896.

Literatur
– Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 1992, 318 f.

Autorin/Autor: Daniel Girardin / AG

Mag. Ingrid Moschik,
Austrian coerced ward & artist

Dieser Beitrag wurde unter "Digitale Agenda Austria", #38000, #631, #999, #AltBern, #AltSchweiz, 631 Mündeldiskriminierung 38000, 631 Mündelfabrik 38000, 631 Mündelgericht Graz-Ost 38000, 631 Mündeljustiz 38000, 631 Mündelkunst 38000, 631 Mündelmissbrauch 38000, 631 Mündelplünderung 38000, 631 Mündelpolitik 38000, 631 Mündelprekarisierung 38000, 631 Mündelsubmission 38000, 631 Mündeltheater 38000, 631 Mündelunterdrückung 38000, 631 Mündelunterwerfung 38000, 631 Mündelverachtung 38000, 631 Mündelvernichtung 38000, 631 Mündelvernutzung 38000, 631 Mündelversklavung 38000, 631 Mündelzirkus 38000, 631 Mütter-Diskriminierung 38000, 631 Menschenrechte statt Rechte Menschen 38000, 631 Mother Moschik 38000, 631 multiples Organversagen 38000, 631 Mutter Moschik 38000, Bundeskanzler a.D. Werner Faymann, Bundeskanzler Christian KERN, Bundeskanzler Christian KERN (SPÖ), Bundeskanzler Werner #FAYMANN (SPÖ), Bundeskanzler Werner Faymann, Bundeskanzleramt, Bundeskanzleramt (BKA), Bundeskanzleramt Österreich, Bundeskanzleramt Wien, Bundesminister Alois STÖGER, Bundesminister Alois STÖGER (SPÖ), Bundesminister Rudolf HUNDSTORFER (SPÖ), BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ, Bundesministerium für Arbeit, Bundesministerium für 
Arbeit Soziales und Konsumentenschutz, Bundesministerium für 
Arbeit Soziales und Konsumentenschutz (BMASK), Bundesministerium für Bildung, Bundesministerium für Bildung (BMB), Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ), Bundesministerium für Justiz (BMJ), Bundespräsident Alexander VAN DER BELLEN, Bundespräsident Alexander VAN DER BELLEN (VdB), Bundespräsident Dr. Heinz #FISCHER (parteilos), Charnaux = Charneaux = Charny – Latin caro carnis “meat flesh” – PIE *(s)ker- *(s)kar- “to cut shear sharp scheren scharf”, Charnaux = Charneaux = Charny “boucher butcher Fleischer Fleischhändler”, Dr. Andrea Korschelt - Bezirksgericht Graz-Ost, Dr. Andrea Korschelt - Grundbuch des BG Graz-Ost, Dr. Andrea KORSCHELT - Vorsteherin des Bezirksgerichts, Dr. Andrea Korschelt - Vorsteherin des BG Graz-Ost, Dr. Andrea Korschelt-, Dr. Bettina Kirnbauer - Präsidentschaftskanzlei, Dr. Bettina Kirnbauer - Pressesprecherin von BP VdB, Dr. Franz Unterasinger - Sachwalter in Graz, Dr. Franz Unterasinger - Sachwalterschaftskanzlei in Graz, Dr. Franz Unterasinger - SW in Graz, Dr. Franz Unterasinger - Zwangssachwalter des Bezirksgerichts Graz-Ost, Dr. Günther Kräuter (*1956 Leoben - ) - österreichischer Beamter (SPÖ), Dr. Günther Kräuter (*1956 Leoben - ) - österreichischer Jurist (SPÖ), Dr. Günther Kräuter (*1956 Leoben - ) - österreichischer Politiker (SPÖ), Dr. Günther Kräuter (SPÖ), Dr. Günther Kräuter - Abgeordneter zum Nationalrat (1991 - 2013), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt (2013 - ), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt (SPÖ), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt für Soziales Pflege Gesundheit Jugend Familie, F. CHARNAUX – GENEVE, Florentin Charnaux (1819-1883 Geneve) – Schweizer Kunsthändler und Fotounternehmer, Florentin Charnaux = Joseph Florentin Charnaux (1819-1883), Florentin Charnaux – Geneve – Place de Bel-Air – Maison de Trois Rois (1857 bis 1881), Grindelwald 1870, MAG. CHRISTIAN KERN, Mag. Christian Kern (SPÖ), Mag. Christian Kern - Bundeskanzler, Mag. Christian Kern - Bundeskanzler (SPÖ), Mag. Christian Kern - Bundeskanzler der Republik Österreich, Mag. Christian Kern - Bundeskanzler seit 2016, Mag. Christian Kern - SPÖ-Bundeskanzler, Mag. Elisabeth DIEBER, Mag. Elisabeth Dieber – Richterin am OLG f ZRS Graz, Mag. Elisabeth DIEBER – Richterin des Landesgerichtes Graz, Mag. Elke NIEDERL, Mag. Elke NIEDERL – Schlichtungsreferentin Steiermark, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach) – Austrian Slave, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach) – Austrian Ward, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach) – österreichische Raiffeisenmündel, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach) – österreichische Raiffeisensklavin, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach) – Geldklave im Auftrage des Bundeskanzleramtes, Mag. Ingrid Moschik - eine verwaltungsrechtliche Versuchsanordnung, Mag. Ingrid MOSCHIK - Künstlerin, Mag. Ingrid Moschik - Künstlerin (SPÖ), Mag. Ingrid Moschik - Staatsmündelkünstlerin, Mag. Ulrike SCHUIKI, Mag. Ulrike SCHUIKI - Richterin am BG 631, Mag. Ulrike SCHUIKI - Richterin am BG Graz-Ost, Mag. Werner Kogler (1961 Hartberg - ) - österreichischer GRÜNE-Politiker Volkswirt Nationalrat, Sachwalterschaft als Scharia in Österreich, Sachwalterschaft als Spiel der Dritten Reihe, Sachwalterschaft aus der Dritten Reihe, Sachwalterschaft par ordre du mufti, Sachwalterschaft par Sharia, Sachwalterschaft per Anruf, Sachwalterschaft von ganz oben, Sachwalterschaft zwecks Volkserziehung, Sachwalterschaftsökonomie, Sachwalterschaftsbetrug, Sachwalterschaftsbetrug 38000, Sachwalterschaftsbetrug Bezirksgericht Graz-Ost, Sachwalterschaftsbetrug BG Graz-Ost, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – circa 3800 Einwohner zählende Gemeinde am Fusse des Wetterhorns, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – Etymologie 1 “Ort mit (Ur-)Wald als (Tal-)Sperre” - ahd. grintil “Riegel Sperre Schere” + ahd. walt “Wald”, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – Etymologie 2 “Ort mit (Ur-)Wald für Pflugbäume” - ahd. grintil “Pflugbaum Pflugschere” + ahd. walt “Wald”, Schweiz – Kanton Bern – Grindelwald – PIE *ghren(d) “Granne Gräte Spitze Zacke Sperre Nadel Balken Riegel Knebel Schere Querholz Pflugbaum”, Schweiz – Kanton Bern – Wetterhorn, Schweiz – Kanton Bern – Wetterhorn – 3692 m ü.A. hoher Berggipfel in den Berner Alpen oberhalb von Grindelwald, Wetterhorn 1870, zwielichtige Richterinnen, zwielichtige Staatsdiener, zwielichtige Staatslenker, zwielichtige Staatsmänner, zwielichtige Volksanwälte, zwielichtige Volksvertreter, zwielichtiger Bundespräsident, Zwielichtiges 2015, Zwielichtiges 2017, zwielichtiges Gerichtspersonal, zwielichtiges Gesindel, zwielichtiges Staatspersonal, Zwielichtpolitik 2017, Zwieträchtiges, Zwieträchtiges 2015, Zwieträchtiges 2016, Zwieträchtiges 2017, zwieträchtiges Gesindel, zwieträchtiges Staatspersonal abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s