#Florentin #Charnaux a #Geneve, 172, Schloss #Schadau, #Thun, #Thunersee, Chateau de #Rougemont, #Suisse, #Schweiz, 1880

Florentin Charnaux = Joseph Florentin Charnaux (1819-1883), F. CHARNAUX – GENEVE, Florentin Charnaux – Geneve – Place de Bel-Air – Maison des Trois Rois (1857 bis 1881), Florentin Charnaux (1819-1883 Geneve) – Schweizer Kunsthändler und Fotounternehmer, Charnaux = Charneaux = Charny “boucher butcher Fleischer Fleischhändler”, Charnaux = Charneaux = Charny – Latin caro carnis “meat flesh” – PIE *(s)ker- *(s)kar- “to cut shear sharp scheren scharf”, Schweiz – Kanton Bern – Thun – circa 44.000 Einwohner zählende Stadt am Ausfluss der Aare aus dem Thunersee, Schweiz – Kanton Bern – Thun – “Umzäunte” - Etymologie keltisch dunon “Palisadenwerk Befestigung ” – Zaun town Dun Doon, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau – Etymologie 1 “Au der Schaden bringenden Aare”, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau – Etymologie 2 – “Au als heiliger Ort” - hebräisch sadeh “heilig(er Ort)”, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadaugut (bis 1846), Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadaupark, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadauschloss, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee, Suisse – Canton Berne – Thoune – Lac de Thoune, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Schloss Schadau (1925 bis heute) = Schloss Rougemont (1854 bis 1925), Suisse – Canton Berne – Thoune – Chateau de Rougemont (1854-1925), Abraham Denis Alfred de Rougemont (1802 Paris – 1868 Thun) – Bankier, Suisse – Canton Geneve – Geneve – Notre-Dame de l’Immaculee Conception (1859 bis heute), Suisse – Geneve – fr. Geneve - engl. Geneva - dt. Genf - schweizerdt. Gämf = Gänf – räto-romanisch Genevra - it. Gineva, Suisse – Geneve “port city” - lat. Genava (58 v. Chr.) – idg. *genu- *gneu- “Knie Ecke Winkel Mund Mündung Ästuarium estuary”, Suisse – Geneve “port city or Mündungsstadt” – idg. *gen- + *kap- “Hafen an einer trichterförmigen Mündung”, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“No. 172 – CHATEAU DE ROUGEMONT – LAC DE THOUNE.”
“MAISON DE TROIS ROIS
F. CHARNAUX
GENEVE.”

Schloss Schadau (Chateau de Rougement)
Thunersee (Lac de Thoune)
Seestrasse 45, 3600 Thun, Switzerland

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Schadau

Das Schloss Schadau

ist ein Schloss südlich des Ausflusses der Aare aus dem Thunersee in der Stadt Thun, Kanton Bern, Schweiz.

4312 - Thun - Schloss Schadau

Deutsch: Schloss Schadau, Thun, Schweiz
English: Castle Schadau, Thun, Switzerland
Andrew Bossi, 2007.

Es steht im Schaudaupark, einer Englischen Gartenanlage, in der auch das Wocher-Panorama aufgestellt ist, und wurde 1846 bis 1854 nach Plänen von Pierre-Charles Dusillon in einem historistischen Mischstil von Tudor-Gotik und an die Loire-Schlösser angelehnter Neurenaissance für den Bankier Abraham Denis Alfred de Rougemont an Stelle eines alten Landsitzes erbaut.

CH-NB - Thun, Schadau - Collection Gugelmann - GS-GUGE-WETZEL-C-11

Johann Jacob Wetzel (1781-1834) / Franz Hegl (1774-1850):
Thun, Schadau; Aquatinta, koloriert.
Etwa 1820.
helveticarchives.ch; Swiss National Library, Prints and Drawings Department

CH-NB - Thun, Umgebung, Schadau - Collection Gugelmann - GS-GUGE-LORY-B-9

Gabriel Lory (1784-1846):
Thun, Umgebung, Schadau; Ansicht des alten Schlosses Schadau bei Thun. Blick von der Wegbiegung eines Gartens am Aarenordhang auf Schloss und Wirtschaftsgebäude mit der Stockhornkette im Hintergrund. Am Wegrand sitzt ein junges Hirtenpaar und hütet eine Ziege, daneben wachsen Rosenstöcke und Zierpflanzen. Links am Bildrand eine Pappelgruppe, auf der Uferstrasse eine Postkutsche mit Fahrgästen. Am Aareufer angelegte Barken.; Thun; Aquarell.
1835.
helveticarchives.ch; Swiss National Library, Prints and Drawings Department

Schloss Schadau 1900

Deutsch: Schloss Schadau 1900.
Original image: Photochrom print (color photo lithograph)
Reproduction number: LC-DIG-ppmsc-06978 from Library of Congress, Prints and Photographs Division, Photochrom Prints Collection
Seit 1925 gehört es der Stadt Thun und beherbergt heute ein Restaurant sowie das Schweizerische Gastronomie-Museum.

In den Jahren 1972 bis 1992 wurden die Schlossfassaden durch die stadteigene Steinhauerequipe umfassend renoviert.

Weitere Beispiele von
“CHARNAUX – GENEVE – MAISON DE TROIS ROIS”
auf Sparismus:

#Florentin #Charnaux a #Geneve, 1865, Eglise #Notre-#Dame de l’Immaculée Conception, Rue Argand 3, #Suisse, #Schweiz, #Swiss, #Helvetia

https://sparismus.wordpress.com/2017/09/01/florentin-charnaux-a-geneve-1865-eglise-notre-dame-de-limmaculee-conception-rue-argand-3-suisse-schweiz-swiss-helvetia/

“No. 3 – Geneve – Eglise Notre Dame.”

“CHARNAUX
Maison des Trois Rois
GENEVE.”

#Florentin #Charnaux, 1870, cdv-209, LE #WETTERHORN VUE PRISE DE #GRINDELWALD, #Suisse, #Geneve, Place de Bel-Air, Maison der Trois Rois

https://sparismus.wordpress.com/2017/06/15/florentin-charnaux-1870-cdv-209-le-wetterhorn-vue-prise-de-grindelwald-suisse-geneve-place-de-bel-air-maison-der-trois-rois/

“No. 209. LE WETTERHORN VUE PRISE DE GRINDELWALD”

“MAISON DE TROIS ROIS
F.(LORENTIN) CHARNAUX
GENEVE.”

Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

Dieser Beitrag wurde unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", #1880, Abraham Denis Alfred de Rougemont (1802 Paris – 1868 Thun) - Bankier, Schloss Schadau 1880, Schweiz – Kanton Bern – Thun – “Umzäunte” - Etymologie keltisch dunon “Palisadenwerk Befestigung ” – Zaun town Dun Doon, Schweiz – Kanton Bern – Thun – circa 44.000 Einwohner zählende Stadt am Ausfluss der Aare aus dem Thunersee, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Schloss Schadau (1925 bis heute) = Schloss Rougemont (1854 bis 1925), Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee - Schadauschloss, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau – Etymologie 1 “Au der Schaden bringenden Aare”, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadau – Etymologie 2 – “Au als heiliger Ort” - hebräisch sadeh “heilig(er Ort)”, Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadaugut (bis 1846), Schweiz – Kanton Bern – Thun – Thunersee – Schadaupark (1925 bis heute), Suisse – Canton Berne – Thoune – Chateau de Rougemont (1854-1925), Suisse – Canton Berne – Thoune – Lac de Thoune, Thun 1880 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s