Anonymus, um 1860 – #Reichsgraf #Karl von #Schönfeld, k.k. #Rittmeister, #Ordonnanzoffizier von #Radetzky, Gatte von #Schauspielerin #Luise #Neumann

Anonymus, anonymous, anonyme, anonym, unbekannt, unbekannte Autorenschaft, Schönfeld = Schoenfeld = Schönfeldt = Schoenfeldt – sächsisch-meissnerisches Adelgeschlecht mit Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert, Graf Karl Schönfeld = Reichsgraf Karl Schönfeld (1828 Wien - 1886 Gmunden) – k.k. Rittmeister – Ordonnanzoffizier von Radetzky, Karl Reichsgraf von Schönfeldt (1828-1886) - k.k. Rittmeister - Ordonnanzoffizier Radetzkys, Karl (Filipp Hilmar Adolf) Reichsgraf von Schönfeldt (Schönfeld) (1828-1886) - k.k. Rittmeister - Ordonnanzoffizier Radetzkys, Gräfin Louise Schönfeld-Neumann (7.12.1818 Karlsruhe - 17.10.1905 Rabensburg NÖ) – deutsch-österreichsiche Schauspielerin, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist, Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”, Mag. Ingrid Moschik - #HUMOR #AFTER #FREUD ARTIST, Dr. Timm Starl (*1939 Wien - ) - österreichischer Kulturwissenschaftler Fotohistoriker Ausstellungskurator FOTOGESCHICHTE-Gründer

“G(ra)f. Karl Schönfeld”

http://www.biographien.ac.at/oebl_11/79.pdf

Schönfeldt (Schönfeld) Karl (Filipp Hilmar Adolf) Reichsgf. von,

Offizier.

Geb. Wien, 18. 4. 1828;

gest. Gmunden (OÖ), 15. 5. 1886.

Karl Schönfeld Litho

Karl Kriehieber (1800-1876):
Deutsch: Karl Graf Schönfeld (1828-1886), Ehemann der Schauspielerin Luiese Neumann. Lithographie von Josef Kriehuber, 1857.
Wolfgang v. Wurzbach Nr. 2007 (Verzeichnis der Porträtlithographien Josef Kriehubers)
Eigenes Foto einer Originallithographie der Albertina (Wien).

Entstammte Meißner Uradel,

Sohn des Off. und Kämmerers Ludwig (Johann Heinrich) Reichsgf. v. S. (geb. Wien, 20. 3. 1791; gest. Reitenau/Stambach, Stmk., 19. 8. 1828) und der Rosalia Gfn. v. Grünne (geb. Wien, 3. 3. 1805; gest. Freiwaldau, österr. Schlesien/Jeseník, Tschechien, 20. 4. 1841), Patenkind Erzhg. Karls (s. d.), Gatte der Folgenden,

Vater des Rudolf Reichsgf. v. S. (s. u.),

Schwiegersohn der Amalie Haizinger (s. d.) und des Schauspielers Karl Neumann, Vetter des Maximilian Reichsgf. v. S. (s. u.).

Nur wenige Monate alt, verlor er seinen Vater, wuchs im Hause des zweiten Gatten seiner Mutter, Karl Prinz v. Liechtenstein (geb. 14. 6. 1803; gest. 12. 10. 1871) auf und lebte vorerst in Graz, ab 1838 in Freiwaldau, ab 1842 in Neulengbach (NÖ) und Wien. Nach meist privater Erziehung absolv. er 1843–45 die phil. Jgg. an der Univ. Wien, betrieb dann jurid. Stud., die er nach einem Reitunfall abbrach.

Schon immer dem Soldatenstand zugeneigt, trat er 1847 als Lt. in das Husarenrgt. 7 ein und wurde 1849 Oblt., 1850 Rtm. 2. Kl., im selben Jahr sowie 1852 krankheitshalber beurlaubt und trat 1853 i. R. 1848 auf dem italien. Kriegsschauplatz bei Santa Lucia erstmals im Einsatz, wurde S. von Radetzky (s. d.) zu dessen Ordonnanzoff. ernannt und dem operierenden Hauptquartier zugeteilt. Nach der Einnahme Mailands brachte er Radetzkys Manifest nach Wien. In Italien leistete er dem FM wertvolle Kurierdienste, bes. durch die Mission zu Victor Emanuel, den S. zur Unterredung mit Radetzky geleitete. 1850 zum Husarenrgt. 1 transferiert, zwang ihn ein schon 1849 aufgetretenes Leiden schließl. 1853 zum endgültigen Rückzug aus dem Militärdienst.

1857 ehel. er die von ihm schon im Knabenalter als Künstlerin verehrte, neun Jahre ältere Burgschauspielerin Luise Neumann, deren persönl. Bekanntschaft er über deren Bruder, ebenfalls Ordonnanzoff. Radetzkys, gemacht hatte. Nach deren Abschied von der Bühne übersiedelte S. nach Graz, wo das Ehepaar bis 1869 ein gastfreundl. Haus führte, in dem Militärs, u. a. Benedek (s. d.), und Künstler verkehrten.

1869 verlor S., der ein Gut in Galizien erworben hatte, durch die Unredlichkeit des Verwalters jedoch sein Vermögen und mußte eine Stelle bei der vom Besitznachfolger M. Frh. v. Hirsch (s. d.) gegründeten AG für den Bau oriental. Eisenbahnen annehmen. In der Folge war er meist im Ausland tätig und von seiner Familie getrennt, die ab 1869 wieder in Wien, ab 1873 aus Kostengründen in Kremsmün- ster wohnte. 1875 setzte er sich aus gesundheitl. Gründen endgültig zur Ruhe und lebte vorerst in Wien, ab 1884 in Gmunden. I. R. zeichnete er seine eigentl. nur für die Familie bestimmten Erinnerungen auf, von denen dennoch der die Kriegsjahre 1848/49 betreffende Abschnitt im Druck erschien. Er entwirft darin ein anschauliches Bild der Ereignisse jener Epoche, v. a. aber hinterließ er damit eine wichtige Quelle für die Erfassung der Persönlichkeit Radetzkys und dessen Umgebung.

Sein Sohn, Rudolf Reichsgf. v. S. (geb. Graz, Stmk., 23. 5. 1864; gest. Wien, 2. 1. 1950), stud. Jus an der Univ. Wien (ab 1882; abs. jur. 1886) und ergriff 1887 die Beamtenlaufbahn.

1907 zum Bez.Hptm. und 1910 zum Statthaltereirat ernannt, war er Amtsleiter der
Bez.Hauptmannschaften Liezen (ab1903), Mürzzuschlag (ab 1904), Leoben (ab 1906) und ab 1911 jener in Pola (Pula), wo er während des Ersten Weltkriegs auch als Festungskoär. fungierte.

Ende 1917 wurde er ins Min. für soziale Fürsorge transferiert, wo er das Dep. Für legislative Angelegenheiten der Kriegsbeschädigten- und Hinterbliebenenfürsorge leitete, ehe er sich bereits im Juli 1918 aus gesundheitl. Gründen als HR (Juni 1918) in den zeitl. Ruhestand versetzen ließ. Ab Mitte der 20er Jahre lebte er auf Teneriffa, von wo er erst 1948 nach Österr. zurückkehrte.

Rudolf S.s Sohn Carl Reichsgf. v. S. (1898–1984) war unter dem Ps. Rudolf Hornegg zunächst als Rundfunksprecher tätig, ehe er als erster Quizmaster des Österr. Fernsehens mit der Ratesendung „Quiz 21“ (ausgestrahlt 1958–74) bekannt wurde.

Der Vetter Karl S.s, Maximilian Reichsgf. v. S. (geb. Wien, 5. 12. 1833; gest. Maria-Theresiopel/Szabadka, Kom. Bács-Bodrog, Ungarn / Subotica, Jugoslawien, 16. 11.1901), trat 1848 nach Erziehung im elterl. Haus beim IR 27 in die österr. Armee ein, diente ab 1850 bei der Kav., fand an verschiedenen Militärschulen Verwendung…

https://de.wikipedia.org/wiki/Luise_Neumann

Luise Neumann,
gelegentlich Louise Neumann,

(* 7. Dezember 1818 in Karlsruhe; † 17. Oktober 1905 in Rabensburg)

war eine deutsche Schauspielerin.

Luise Neumann

Josef Kriehuber (1800-1876):
Deutsch: Luise Neumann, Lithographie von Josef Kriehuber, 1840.

Leben

Neumann war eine Tochter des Schauspielerehepaares Amalie Haizinger und Carl Neumann; die spätere Schauspielerin Adolfine Neumann (1822–1844) war ihre jüngere Schwester. Von ihrer Mutter erhielt sie ihren ersten künstlerischen Unterricht und konnte bereits am 25. April 1835 in Breslau am Stadttheater als „Walpurgis“ in Carl Loewes Goldschmieds Töchterlein debütieren.

Noch im selben Jahr erhielt Neuman ein Engagement am Hoftheater ihrer Heimatstadt. Bereits am 16. Oktober 1839 stand sie dort als „Christine“ in Königin mit 16 Jahren erstmals auf der Bühne. Von dort aus ging sie nach Wien ans Hoftheater und debütierte dort sehr erfolgreich in Der aufrichtige Freund als „Hannchen“.

Bis zu ihrer Heirat mit (dem zehn Jahre jüngeren) Karl Reichsgraf von Schönfeldt (1828–1886)[1] am 14. Januar 1857 blieb sie dem Hoftheater verbunden; ihre offizielle Abschiedsvorstellung gab sie am 19. Dezember 1856 in der Rolle des Lorle bzw. der Leonore in Dorf und Stadt von Charlotte Birch-Pfeiffer (1800–1868).[2]

Rezeption

Luise Neumann war der erklärte Liebling des Publikums. Selbst Kritiker wie Heinrich Anschütz und Ludwig Speidel ließen in ihren Rezensionen über Jahre daran keinen Zweifel. Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens war das Fach der naiven und sentimentalen Liebhaberinnen und der Satz Voila, une actrice! wird von Émile Zola kolportiert.

Ihr Enkel war Carl von Schönfeldt, der unter dem Pseudonym Rudolf Hornegg als Quizmaster beim ORF in Österreich bekannt wurde.

Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

Dieser Beitrag wurde unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", 1860, 631 financial porn 38000, 631 financial totalitarianism 38000, 631 Finanzakrobatik 38000, 631 Finanzfaschismus 38000, 631 Finanzpolitik 38000, 631 Finanzporno 38000, 631 fiscal fascism 38000, 631 fiscal porn 38000, 631 fiscal theatre 38000, 631 Fiskalfaschismus 38000, 631 Fiskalismus 38000, 631 Fiskalporno 38000, 631 Frauen-Diskriminierung 38000, 631 Freidhofsgericht Graz-Ost 38000, 631 Friedhofsgericht Graz-Ost 38000, 631 Hypo Alpe Adria Sondergesetz 38000, 631 Hypo Gesetz 38000, 631 Hypo Group Alpe Adria 38000, 631 HYPO HETA 38000, 631 HYPO HETA Faschismus 38000, 631 Justitia Austriaca 38000, 631 Justitia brennt 38000, 631 JustizAbsolutismus 38000, 631 Justizakrobatik 38000, 631 Justizerotik 38000, 631 JustizFaschismus 38000, 631 Justizinfarkt 38000, 631 Justizismus 38000, 631 Justizporno 38000, 631 Justiztheater 38000, 631 Justizversagen 38000, 631 Lex sells 38000, 631 linear optimiert insuffizient 38000, 631 LOOT ALARM 38000, 631 LOOT CREW 38000, 631 LOOT PARTY 38000, 631 LOOT! 38000, 631 Mündel-Monetarisierung 38000, 631 Mündel-Vergewaltigung 38000, 631 Mündelauslöschung 38000, 631 Mündelbestrafung 38000, 631 Mündeldiskriminierung 38000, 631 Mündelerlösung 38000, 631 Mündelerniedrigung 38000, 631 Mündelgericht Graz-Ost 38000, 631 Mündeljustiz 38000, 631 Mündelkunst 38000, 631 Mündelmissbrauch 38000, 631 Mündelplünderung 38000, 631 Mündelpolitik 38000, 631 Mündelporno 38000, 631 Mündelprekarisierung 38000, 631 Mündelsubmission 38000, 631 Mündeltheater 38000, 631 Mündelunterdrückung 38000, 631 Mündelunterwerfung 38000, 631 Mündelverachtung 38000, 631 Mündelvernichtung 38000, 631 Mündelvernutzung 38000, 631 Pussy Riot 38000, 631 Raiffeisen-Syndikat-Geld 38000, 631 Rejderstwo 38000, 631 Syndikat 38000, 631 Totalitarismus ohne Uniform 38000, 631 verantwortungslos korrupt 38000, 631 Verwaltungskrimi 38000, 631 Verwaltungskriminalität 38000, 631 Verwaltungsporno 38000, 631 vintage 38000, 631 vintage design 38000, 631 vintage engineering 38000, “Alterspension über Bezirksgericht Graz-Ost” #AFTER #FREUD, “Alterspension über Dritte”, “Alterspension über Dritte” - Alois Stöger's Politik der sozialen Kälte, “Alterspension über Dritte” - Alois Stögers Zukunftsbetrug, “Alterspension über Dritte” = http://wp.me/p1luXo-2PN, “Alterspension über Dritte” = Rote Alterspension, “Alterspension über Dritte” = sozialdemokratische Alterspension, “Alterspension über Dritte” = SPÖ-Alterspension, “Alterspension über Dritte” After Freud, “Alterspension über Dritte” als ausgelebtes Raubtierverhalten, “Alterspension über Dritte” als Fenster zur Unmenschlichkeit, “Alterspension über Dritte” als judizielles Raubtierverhalten, ÖSTERREICH 1860, Österreich 1860, österreichische Monarchie 1860, Dr. Günther Kräuter - Nationalrat (1991-2013), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt (2013 - ), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt (SPÖ), Dr. Günther Kräuter - Volksanwalt der Republik Österreich (2013-2019), Dr. Gertrude Brinek - Nationalrätin (1988-2008), Dr. Gertrude Brinek - Volksanwältin der Republik Österreich (2008-2013), Dr. Gertrude Brinek - Volksanwältin der Republik Österreich (2013-2019), Dr. Heinz Fischer (*1938 Graz - ), Dr. Heinz Fischer (*1938 Graz - ) - Austrian President (2004-2010 and 2010-2016), Dr. Heinz Fischer (*1938 Graz - ) - österreichischer Bundespräsident (2004-2010 und 2010-2016), Dr. Hubert STEUXNER - Anwalt der Finanzprokuratur, Dr. Hubert STEUXNER - Enteigungsanwalt der Finanzprokuratur, Dr. Hubert STEUXNER - Finanzprokuratur, Dr. Jutta Rabl - Rechtsfortbildung in Graz, Dr. Jutta Rabl - Richterin am LG f ZRS Graz, Dr. Manfred Mögele - GÖD als Korruptionszentrale, Dr. Manfred Mögele - GÖD-Zentralsekretär, Dr. Manfred SCARIA, Dr. Manfred SCARIA – Präsident des Oberlandesgerichtes Graz, Dr. Manfred SCARIA – Präsident des OLG f ZRS Graz, Dr. Peter BARTH - LStA am BMJ, Dr. Peter Fichtenbauer (*1946 Alt-Dietmanns - ) - österreichischer Politiker, Dr. Peter FICHTENBAUER (FPÖ) - Abgeordneter zum Nationalrat, Dr. Peter FICHTENBAUER (FPÖ) - Volksanwalt, Dr. Peter Fichtenbauer - Das Blaue Gewissen der österreichischen Behörden, Dr. Peter Fichtenbauer - FPÖ Volksanwalt, Dr. Peter Fichtenbauer - Nationalrat (2006-2013), Dr. Peter RESETARITS - Anwalt des Kleinen Mannes, Dr. Peter RESETARITS - Anwalt gegen Gerichtskorruption, Dr. Peter RESETARITS - Anwalt gegen Rechtsfrieden, Dr. Reinhold Lopatka (ÖVP), Dr. Reinhold Lopatka - österreichischer Jurist und Politiker, Dr. Reinhold Lopatka - Obmann des ÖVP-Parlamentsklubs, Dr. Roland MIKLAU - ÖJK, Dr. Rudolf MÜLLER - Pensionskommission, Dr. Rudolf MÜLLER - VfGH, Dr. Sonja HAMMERSCHMID - BMB, Dr. Winfried Pinggera - PVA-Chef, Dr. Winfried Pinggera - PVA-Generaldirektor, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - BMJ, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - BMJ ÖVP, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - Bundesminister für Justiz, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - Justizminister, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - seit 17. Mai 2017 Vizekanzler, Dr. Wolfgang BRANDSTETTER - Vizekanzler, Graf Karl Schönfeld 1860, Graf Karl Schönfeld = Reichsgraf Karl Schönfeld (1828 Wien - 1886 Gmunden) – k.k. Rittmeister – Ordonnanzoffizier von Radetzky, Gräfin Louise Schönfeld-Neumann (7.12.1818 Karlsruhe - 17.10.1905 Rabensburg NÖ) – deutsch-österreichsiche Schauspielerin, k.k. Monarchie 1860, Karl (Filipp Hilmar Adolf) Reichsgraf von Schönfeldt (Schönfeld) (1828-1886) - k.k. Rittmeister - Ordonnanzoffizier Radetzkys, Karl Reichsgraf von Schönfeldt (1828-1886) - k.k. Rittmeister - Ordonnanzoffizier Radetzkys, Reichsgraf Karl Schönfeld 1860, Schönfeld = Schoenfeld = Schönfeldt = Schoenfeldt – sächsisch-meissnerisches Adelgeschlecht mit Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.