A. F. #CZIHAK, #J. STAUDA, cc-2, #Wien, 1873 – #Stephansdom, #Steffl, Domkirche St. Stephan, St. Stephen’s Cathedral, Blick von Süd-Westen

A. F. CZIHAK, A. F. Czihak (um 1840 – 1883 Wien) - Wiener Photohändler und Photoverleger in der 1860ern bis 1883, Czihak = Cihak = Tschihak – Etymology 1 Cestine cihar cizbar “birdtrapping Vogelfänger Vogelhändler” – Kuckuck guggen gucken kieken coucou cuckoo, J. STAUDA, Johann Evangelista Stauda (1853 Werdeck in Böhmen – 1893 Wien) – österreichischer Photograph in Wien, J. STAUDA – WIEN, JOHANN STAUDA – WIEN, Stefansthurm = Stefansturm (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute), Stephansdom (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute), Domkirche St. Stephan zu Wien (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute), Steffl (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute), The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss, Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Staatsmündelkünstlerin, Mündelkünstlerin, Konzeptkünstlerin, Politkünstlerin, Reformkünstlerin, Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

“Depose – Wien, Nr. 2, St. Stefans-Dom. – A. F. Czihak, Wien,”
“1873
KUNSTVERLAG
für
Photographie & Steroescopie
A. F. CZIHAK
WIEN
I. Graben 22.
Editeur
de
photographies
et
stereoscopies.
Publisher
of
photographies
and
stereoscops.
Depose.”
“PHOT. v. J. STAUDA”

Domkirche Sankt Stephan (Stefansdom, Steffl)
St. Stephen’s Cathedral
Stephansplatz 3, 1010 Wien

https://de.wikipedia.org/wiki/Stephansdom_(Wien)

Der Stephansdom
(eigentlich Domkirche St. Stephan zu Wien)

am Wiener Stephansplatz (Bezirk Innere Stadt) ist seit 1365 Domkirche (Sitz eines Domkapitels), seit 1469/1479 Kathedrale (Bischofssitz) und seit 1723 Metropolitankirche des Erzbischofs von Wien.

Wien - Stephansdom (1)

Deutsch: Westansicht des Stephansdoms in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien.
Bwag, 2014.

Der von den Wienern auch kurz Steffl genannte römisch-katholische Dom gilt als Wahrzeichen Wiens und wird häufig auch als österreichisches Nationalheiligtum bezeichnet.[1][2] Namensgeber ist der heilige Stephanus, der als erster christlicher Märtyrer gilt. Das zweite Patrozinium ist Allerheiligen.[3]

Das Bauwerk ist 107 Meter lang und 34 Meter breit. Der Dom ist eines der wichtigsten gotischen Bauwerke in Österreich. Teile des spätromanischen Vorgängerbaues von 1230/40 bis 1263 sind noch erhalten und bilden die Westfassade, flankiert von den beiden Heidentürmen, die etwa 65 Meter hoch sind. Insgesamt besitzt der Stephansdom vier Türme: Der höchste ist der Südturm mit 136,4 Meter, der Nordturm wurde nicht fertiggestellt und ist nur 68 Meter hoch. Im ehemaligen Österreich-Ungarn durfte keine Kirche höher als der Südturm des Stephansdoms erbaut werden. So wurde beispielsweise der Mariä-Empfängnis-Dom in Linz um zwei Meter niedriger gebaut.

Wien - Stephansdom (2)

Deutsch: Nordostansicht des Stephansdomes in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien.
Im Vordergrund der Albertinische Chor (errichtet in der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts) und der nie fertiggestellte Nordturm mit der Glockenstube für die Pummerin. Diese war ursprünglich im Südturm aufgehängt. Nachdem sie beim Brand im Zuge des II. WK 1945 abstürzte, wurde eine neue gegossen und 1952 auf einem provisorischen Glockenstuhl im Bauhof der Dombauhütte aufgehängt. 1957 erfolgte der Umzug in den Nordturm.
Bwag, 2014.

Der Südturm ist ein architektonisches Meisterwerk der damaligen Zeit; trotz seiner bemerkenswerten Höhe ist das Fundament weniger als vier Meter tief. Im Südturm befinden sich insgesamt 13 Glocken, wovon elf das Hauptgeläut des Stephansdoms bilden. Die Pummerin, die zweitgrößte freischwingend geläutete Kirchenglocke Europas, befindet sich seit 1957 im Nordturm unter einer Turmhaube aus der Renaissance-Zeit.

Weitere Beispiele von
“Wiener Stefanasdom bzw. Steffl”
auf Sparismus:

Adolf Ost, Photograph, Carl Joseph Rospini, Fotohändler, Wien I. Innere Stadt, Blick von Westen auf Stephansdom, Steffl, 1860

Veröffentlicht am Juni 13, 2015 von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2015/06/13/adolf-ost-photograph-carl-joseph-rospini-fotohandler-wien-i-innere-stadt-blick-von-westen-auf-stephansdom-steffl-1860/

(zugeschrieben ) “A.(dolf) Ost”

“C. JOS. ROSPINI
“K.K. HOF DRECHSLER & OPTICUS
Kön.Pers. Hof-Lieferant optischer Instrumente.”

“FABRICATION
und
VERKAUF
En gros et en detail
WIEN
Känthnerstgrasse
No. 1074
gegenüber der
Weihburggasse
nächst dem
deutschen
CAFFEHAUSE”
“Stereoscope u, Polistereoscope
jeder Art,
ferner dessen k.k.priv.
Dialitische Stereoscop-
APPARATE
hiezu:
STEREOSCOPBILDER
auf Glas von 2 – 3 fl. pr. St.
FOTOGRAFIEN auf PAPIER
schwarz von fl. 2 – fl. 12 pr. Dutz.
colorirt von fl. 6 – fl. 15 pr. Dutz.
transparent von fl. 4 – fl. 18 pr. Dutz.
NEUESTENS:
Wien u. Umgebung –
Ober-Oesterreich, Salzburg.”
“K.K. ldbf. lith. Anst. v. E. Sieger, Wien.”
“Der Stephansdom in Wien 1860.”
“J. WESLEY MILLER”

Oscar Kramer in #Wien #Grabengasse 7 – #Stephansdom, Blick von Westen über Dächerlandschaft zum #Steffl, um 1865

Veröffentlicht am Januar 28, 2017

https://sparismus.wordpress.com/2017/01/28/oscar-kramer-in-wien-grabengasse-7-stephansdom-blick-von-westen-ueber-daecherlandschaft-zum-steffl-um-1865/

“Oscar Kramer – Wien.”

“OSCAR KRAMER
in
WIEN
Grabengasse 7
Vervielfältigung jeder Art vorbehalten.”

(Stephansdom – Panoramablick von Westen bzw. von der Laterne der Peterskirche)

Wilhelm Burger, Photograph, 1871, Wien I. Innere Stadt, Steffl, Stefansturm, Stephansdom, Samuel Sonnenthal, Photohändler

Veröffentlicht am April 29, 2014
von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2014/04/29/wilhelm-burger-photograph-1871-wien-i-innere-stadt-steffl-stefansturm-stephansdom-samuel-sonnenthal-photohandler/

“Nach d. Natur ph.
Ansichten von Wien.
Stefansthurm.
von W. Burger.”
W. Burger
Wilhelm Burger
Wilhelm J. Burger
Wilhelm Joseph Burger (1844 Wien – 1920 Wien)
österreichischer Landschafts- und Expeditionsphotograph
“249”
(Blick von Westen nach Osten, Laterne der Peterskirche,
auf das Dach des Schiffs und dem Turm der Wiener Stefanskirche)
“Portrait- und Kunst-Verlag
S. Sonnenthal, Wien, Michaelerplatz 4
Größtes Lager
aller Sorten
Fotografien
des
In- u. Auslandes
en gros u. en detail”
S. Sonnenthal
Samuel Sonnenthal (aktiv um 1868 bis um 1892 in Wien)
Bruder von Adolf Sonnenthal (1834 Pest – 1909 Prag)
östereichischer Photograph, Photoverleger, Kunsthändler in Wien

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/97/Frith%2C_Francis_%281822-1898%29_-_n._2331_-_Spire_of_St._Stephan%27s_church._Vienna.jpg?uselang=de

English: Francis Frith (1822-1898), „Spire of St. Stephan’s church. Vienna“. Catalogue number: 2331.
Italiano: Francis Frith (1822-1898), „Guglia del duomo di santo Stefano – Vienna“. Numero di catalogo: 2331.

St Stephans Vienna from Hoch Haus - 2 (11254883555)

St Stephans Vienna from Hoch Haus – 2.
Andrew Nash, 2013.

Miethke & Wawra in #Wien, #Steffl, #Stephansdom, Westansicht, #Hauptportal, romanisches #Riesentor, Giant’s Gate, um 1865

Veröffentlicht am September 7, 2016 von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2016/09/07/miethke-wawra-in-wien-steffl-stephansdom-westansicht-hauptportal-romanisches-riesentor-giants-gate-um-1865/

“MIETHKE & WAWRA IN WIEN”

“Stephanskirche”

“MIETHKE & WAWRA

PHOTOGRAPHISCH-ARTISTISCHE ANSTALT IN WIEN

LANDSRASSE, HAUPTSTRASSE 135.

(NEBEN DREHERS LOKALITÄTEN.)

TÄGLICH AUFNAHMEN VON PORTRAITS IN ALLEN FORMATEN.
REPRODUCTIONEN NACH GEMÄLDEN,
 ZEICHNUNGEN, STICHEN, LITHOGRAPHIEN, GERÄTH-
SCHAFTEN ETC, ETC.

STEREOSCOPISCHE AUFNAHMEN.

MIETHKE & WAWRA

KUNSTHANDLUNG & KUNSTVERLAG IN WIEN

SINGERSTRASSE 889

(NAHE DER STAATSDRUCKEREI.)

LAGER VON ENGLISCHEN, DEUTSCHEN UND

FRANZÖSISCHEN STICHEN, LITHOGRAPHIEN, PHOTOGRAPHIEN, FARBDRUCKEN IN GRÖSSTER AUSWAHL.
GROSSES ANIQUARISCHES LAGER VON RADIRUNGEN, HOLZSCHNITTEN, KUPFERSTICHEN & HANDZEICHNUNGEN ALLER ZEITEN UND SCHULEN.”

“KUNSTHANLDUNG Stadt Plankengasse 7

MIETHKE & WAWRA

Kais., königl. priv.
 KUNSTHÄNDLER

 in

WIEN

Vervielfältigung jeder Art vorbehalten

Photographische Anstalt der Kunsthandlung

Landstrasse Hauptstrasse 95”

“Stephanskriche”

“KUNSTHANLDUNG Stadt Plankengasse 7

MIETHKE & WAWRA

Kais., königl. priv.
 KUNSTHÄNDLER

 in

WIEN

Vervielfältigung jeder Art vorbehalten

Photographische Anstalt der Kunsthandlung

Landstrasse Hauptstrasse 95”


“Äusseres der Stephanskirche”

Weitere Beispiele aus dem
Verlag A. F. Czihak – Wiener Kunst- und Fotoverleger”
auf Sparismus:

A. F. Czihak, Kunstverlag in #Wien, #Aspernbrücke über #Donaukanal, Blick von #Wienfluss-Mündung über #Leopoldstadt zum #Kahlenberg, 1870
https://sparismus.wordpress.com/2017/05/23/a-f-czihak-kunstverlag-in-wien-aspernbruecke-ueber-donaukanal-blick-von-wienfluss-muendung-ueber-leopoldstadt-zum-kahlenberg-1870/

A. F. #CZIHAK, #J. STAUDA, cc-48, #Wien, 1873 – #Bellaria des #Leopoldinischen #Traktes der #Wiener #Hofburg für #Maria #Theresia, #Ballhausplatz 1
https://sparismus.wordpress.com/2018/01/10/a-f-czihak-j-stauda-cc-48-wien-1873-bellaria-des-leopoldinischen-traktes-der-wiener-hofburg-fuer-maria-theresia-ballhausplatz-1/

A. F. Czihak, Photoverleger, 64, Wien, Palais Wertheim, um 1880 https://sparismus.wordpress.com/2014/06/11/a-f-czihak-photoverleger-64-wien-palais-wertheim-um-1880/

A. F. Czihak, Photoverleger, 84, Wien, Franz-Josephs-Kaserne, um 1880 https://sparismus.wordpress.com/2014/06/10/a-f-czihak-photoverleger-84-wien-franz-josephs-kaserne-um-1880/

A. F. Czihak – MIETHKE & WAWRA, cdv-90, #Westbahnhof, Blick gegen Osten, Kunstverlag in #Wien, #Graben 21, um 1880
https://sparismus.wordpress.com/2017/10/17/a-f-czihak-miethke-wawra-cdv-90-westbahnhof-blick-gegen-osten-kunstverlag-in-wien-graben-21-um-1880/

A. F. Czihak – MIETHKE & WAWRA, cdv-91, #Westbahnhof, #Vorhalle, wartender Fiaker, Kunstverlag in #Wien, #Graben 21, um 1880
https://sparismus.wordpress.com/2017/10/16/a-f-czihak-miethke-wawra-cdv-91-westbahnhof-vorhalle-wartender-fiaker-kunstverlag-in-wien-graben-21-um-1880/

A. F. Czihak, Photoverleger, 101B, Wien, Parkring, um 1875 https://sparismus.wordpress.com/2014/06/13/a-f-czihak-photoverleger-101b-wien-parkring-um-1875/

J. Stauda, Fotograf, A. F. Czihak, Kunstverlag, #Wien, #130, #Ferdinandsbrücke, #Schwedenbrücke, um 1875 https://sparismus.wordpress.com/2016/03/26/j-stauda-fotograf-a-f-czihak-kunstverlag-wien-130-ferdinandsbruecke-schwedenbruecke-um-1875/

A. F. #CZIHAK, #MIETHKE & #WAWRA, cc-140, #Wien, 1873 #Panorama, vom #Theresianum gesehen – #Karlskirche, #Steffl, #Altstadt
https://sparismus.wordpress.com/2018/01/07/a-f-czihak-miethke-wawra-cc-140-wien-1873-panorama-vom-theresianum-gesehen-karlskirche-steffl-altstadt/

A. F. Czihak, Photoverleger, 204B, Wien, Parie im Prater, um 1880
https://sparismus.wordpress.com/2014/06/09/a-f-czihak-photoverleger-206b-wien-parie-im-prater-um-1880/

M. FRANKENSTEIN und A. F. CZIHAK, cc-217, #Palais #Auersperg am #Josephstädter #Glacis, #Wien, 8. Bezirk, #Josephstadt, 1873
https://sparismus.wordpress.com/2017/12/28/m-frankenstein-und-a-f-czihak-cc-217-palais-auersperg-am-josephstaedter-glacis-wien-8-bezirk-josephstadt-1873/

A. F. Czihak, Photoverleger, Wien I., Graben 21, Donau-Dampfschifffahrtsgesellschafts-Gebäude, Wien, III., Dampfschiffstrasse 2, um 1880 https://sparismus.wordpress.com/2014/06/05/a-f-czihak-photoverleger-wien-i-graben-21-donau-dampfschifffahrtsgesellschafts-gebaude-wien-iii-dampfschiffstrasse-2-um-1880/

A. F. Czihak, Photoverleger, Wien, Graben 21, Hotel Meisel, Meissl & Schadn, Neuer Markt, um 1880 https://sparismus.wordpress.com/2014/05/29/a-f-czihak-photoverleger-wien-graben-21-hotel-meisel-meissl-schadn-neuer-markt-um-1880/

Otto Schmidt & A. F. Czihak, Wiener Typen, 1873, 26. Scherenschleifer
https://sparismus.wordpress.com/2013/12/28/otto-schmidt-a-f-czihak-wiener-typen-1873-26-scherenschleifer/

WIENER TYPEN

26. Scheernschleifer (Scherenschleifer, scissor(s) grinder, knife grinder)

Phot. v. Otto Schmidt.

Verlag v. A. F. Czihak Wien.

Vervielfältigung vorbehalten.

Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

Dieser Beitrag wurde unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", A. F. CZIHAK – WIEN - Graben 22 (um 1870), J. STAUDA – WIEN, Steffl (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute), Stephansdom (1137 bzw. 1230 - 1433 bis heute) abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.