#Wilhelm #Burger in #Wien – 1867 – #Altaussee, #Loser mit #Altausseer See in der #Steiermark, #Augstkamm im #Toten #Gebirge

W. Burger, Wilhelm Burger - Wien, Wilhelm Joseph Burger (1844 Wien – 1920 Wien) - Maler und Photograph in Wien, S. Sonnenthal, Samuel Sonnenthal (aktiv um 1868 bis um 1892 in Wien) - Photograph Photoverleger und Kunsthändler in Wien, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Loser, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Loser – 1837 m ü.A. hoher Berggifel als südlicher Endpunkt des Augstkamms im Toten Gebirge, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Loser – Etymologie 1– losen horchen lauschen = auskundschaften von Kampflärm aus dem Ennstal, Steiermark – Ausseerland – Altaussee, Steiermark – Ausseerland – Altaussee - circa 1900 Einwohner zählende Gemeinde am Ausseer See im Bezirk Liezen, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Alt Awssee (1393) – Aussee interior (1265). Steiermark – Ausseerland – Altaussee – circa 1900 Einwohner zählende Gemeinde im steirischen Salzkammergut am Fusse des Losers, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Etymologie 1 altslawisch osoje se “auf der Schattenseite liegender See”, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Etymologie 2 – mhd. aust se “Ernte-See” - ahd. ougest “Ernte”, Steiermark – Ausseerland – Augstkamm, Steiermark – Ausseerland – Augstkamm – bis knapp 1900 m ü.A. hoher Gebirgszug im Toten Gebirge, Steiermark – Ausseerland – Altausseer See = Altausseersee – bis 73 m tiefer Alpensee von rund 2 km2 im steirischen Salzkammergut, Steiermark – Ausseerland – Augstbach, Steiermark – Ausseerland – Augstbach – circa 5 km langer Gebirgsfluss im steirischen Salzkammergut, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist, Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”, Dr. Timm Starl (*1939 Wien - ) - österreichischer Kulturwissenschaftler Fotohistoriker Ausstellungskurator FOTOGESCHICHTE-Gründer

“LOSER BEI ALT-AUSSEE. – W. Burger.”
“WILHELM BURGER
aus Wien
ALT-AUSSEE
in Steiermark.”

Loser bei Altaussee
8992

https://de.wikipedia.org/wiki/Loser

Der Loser

ist ein 1837 m ü. A. hoher Gipfel im Ausseerland in der Steiermark. Er bildet den südlichen Endpunkt des Augstkamms im Toten Gebirge.

Loser (Berg)

Deutsch: Loser, Berg bei Altaussee
Hans Gasperl, 2005.

Sein markanter, kastellartiger Gipfelaufbau aus Tressensteinkalk des Oberjura macht ihn zu einem Wahrzeichen des Ausseerlandes. Touristisch ist der Loser durch die 1972 eröffnete Loser-Panoramastraße erschlossen.

Name

Der Name Loser kommt daher, dass die Ausseer im Mittelalter auf den Berggipfel stiegen, um zu losen (losen: Dialekt für horchen [hören, lauschen]), ob aus dem Ennstal Kampflärm zu hören sei.

Loser auf Altaussee

Deutsch: Loser: Blick auf Altaussee/Altausseer See.
Michael Gasperl, 2004.

Erschließung

Auf einer 9 km langen Mautstraße kann der Berg fast bis zur Spitze befahren werden. Vor dem Loser-Restaurant auf 1.600 m befindet sich ein geräumiger Parkplatz, von dem aus mehrere Touren unternommen werden können. Auf 1.643 m, in unmittelbarer Nähe des Restaurants, befindet sich der Augstsee – ein attraktives Wanderziel mit kurzer Gehzeit. Von hier führt der Weg weiter, vorbei am Loser-Fenster über den Hochanger – bis zum Gipfel auf 1.838 m.
Am Loser erstreckt sich eines der wichtigsten Skigebiete des Ausseerlandes, insgesamt über 1.000 Höhenmeter. Die Abfahrt führt direkt an der Loserhütte (1.498 m), dem zweiten Gastronomiebetrieb, vorbei.

Gipfelkreuz

Das Gipfelkreuz am Loser wurde im Jahr 1963 von Mitgliedern des Allgemeinen Turnvereins Schwanenstadt (ÖTB) erbaut. Die Einweihung fand am 22. September 1963 am Gipfelplateau statt. Die Idee stammte von Hartmut Dutzler aus Schwanenstadt; die Durchführung und Bauleitung oblag Karl Pühringer. Der Transport des vierteiligen Kreuzes zur Karl-Eben erfolgte durch den damaligen Hüttenwirt Rudolf Loidl mit seinem Puch-Haflinger. Ab der Karl-Eben wurde das Kreuz mit der Materialseilbahn zur Loserhütte transportiert. Von dort trugen die Turner das Kreuz zum Gipfel. Die Höhe der Stahlkonstruktion beträgt 4 m, der Querbalken ist 2,03 m lang. Das Gesamtgewicht beträgt knapp 400 kg ohne Grundkonsole und Befestigungsmaterial.

Loser rock window

English: Loser rock window is a nice example of karst formations in limestone.
Vid Pogacnik, 2016.

Loserfenster

Das Loserfenster ist ein natürlich entstandenes Felsentor und stellt ein beliebtes Fotomotiv auf dem Wanderweg zwischen dem Augstsee und dem Losergipfel, knapp oberhalb der Bergstation des Loserfenster-Sesselliftes dar. Durch das Loserfenster blickt man auf die tiefer gelegene Gschwandtalm im Talschluss des Rettenbachtales und den Gipfel des Schönberges.

https://de.wikipedia.org/wiki/Altaussee

Altaussee

ist eine Gemeinde mit 1879 Einwohnern (Stand: 1. Jänner 2017) im steirischen Salzkammergut in Österreich.

Altaussee Ortschaften und Umgebung

Deutsch: Lage der Ortschaften in der Gemeinde Altaussee unter Nutzung der Karte von OpenStreetMap, Colorierung vorgenommen und ungefähre Lage sowie Bezeichnung der Ortschaften, der umliegenden Berge und Gewässer eingefügt.
Taranis-iuppiter, 2012.

Die Gemeinde liegt im Bezirk Liezen (Gerichtsbezirk Liezen) und umfasst mit 92 km² große Teile des Ausseerlandes und des Toten Gebirges.

Der Ort am Fuße des Losers ist besonders als Kurort bekannt und liegt direkt am Altausseer See.

Die Besiedelungsgeschichte Altaussees geht auf die Zeit um 200 bis 400 nach Christus zurück, wobei der Salzbergbau eine tragende Rolle bei der Entstehung des Ortes spielte.

Nach dem Ende der Römerzeit siedelten sich Slawen im Ausseerland an, die ab dem 8. Jahrhundert nach und nach von bairischen Siedlern assimiliert wurden.

Im Mittelalter war das Gemeindegebiet zunächst Teil der landesfürstlichen Herrschaft Grauscharn-Pürgg, dann der Herrschaft Pflindsberg.

Im Lauf des 19. Jahrhunderts trat der Tourismus in Form der Sommerfrische in Erscheinung und löste in der Folge den Bergbau als wichtigsten Wirtschaftsfaktor ab.

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Ort in die Verwaltungseinheit Oberdonau (Oberösterreich) eingegliedert, 1948 kam er wieder zurück an die Steiermark.

1943 bis 1945 bestand im Salzbergwerk Altaussee ein Kunstdepot für österreichische und deutsche Kunstgüter und NS-Raubkunst aus ganz Europa.

Altaussee gehört heute zu den Gemeinden mit der höchsten Anzahl an Übernachtungen im Bezirk Liezen.

Das Salzbergwerk Altaussee ist die größte Salzabbaustätte Österreichs.

Ausführliche Biographie von
“Wihelm Burger – Maler und Photograph in Wien”,
“Samuel Sonnenthal – Kunstverlagshandlung in Wien”

auf Sparismus:

Wilhelm Burger, Maler und Fotograf, REISE UM DIE WELT, LE TOUR DU MONDE, 1869, sv, #302, Japanisches Mädchen https://sparismus.wordpress.com/2016/03/07/wilhelm-burger-maler-und-fotograf-reise-um-die-welt-le-tour-du-monde-1869-sv-302-japanisches-maedchen/

Wilhelm Burger, Photograph, August 1871, Wien, Graben, Pestsäule, Josefsbrunnen, Samuel Sonnenthal, Kunsthändler, Wien
https://sparismus.wordpress.com/2014/04/23/wilhelm-burger-photograph-august-1871-wien-graben-pestsaule-josefsbrunnen-samuel-sonnenthal-kunsthandler-wien/

Wilhelm Burger, Photograph, 1871, Wien I. Innere Stadt, Steffl, Stefansturm, Stephansdom, Samuel Sonnenthal, Photohändler
https://sparismus.wordpress.com/2014/04/29/wilhelm-burger-photograph-1871-wien-i-innere-stadt-steffl-stefansturm-stephansdom-samuel-sonnenthal-photohandler/

Wilhelm Burger, Photograph, 1871, Wien I. Innere Stadt, Äusserer Burgplatz, Samuel Sonnenthal, Photohändler
https://sparismus.wordpress.com/2014/04/28/wilhelm-burger-photograph-1871-wien-i-innere-stadt-ausserer-burgplatz-samuel-sonnenthal-photohandler/

Wilhelm Burger, Photograph, 1871, Wien I. Innere Stadt, Hoher Markt, Vermählungsbrunnen, Samuel Sonnenthal, Photohändler
https://sparismus.wordpress.com/2014/04/27/wilhelm-burger-photograph-1871-wien-i-innere-stadt-hoher-markt-vermahlungsbrunnen-samuel-sonnenthal-photohandler/

Wilhelm Burger, Photograph, 1871, Wien, Innere Stadt, Franz Joseph’s Kaserne, Samuel Sonnenthal, Photohändler
https://sparismus.wordpress.com/2014/04/24/wilhelm-burger-photograph-1871-wien-innere-stadt-franz-josephs-kaserne-samuel-sonnenthal-photohandler/

Wilhelm Burger, Photograph, 98, Bad Ischl, Panorama vom Siriuskogel, um 1870
https://sparismus.wordpress.com/2014/06/16/wilhelm-burger-photograph-98-bad-ischl-panorama-vom-siriuskogel-um-1870/

Wilhelm Burger (1844 Wien – 1920 Wien) – Village near Yokohama, Japan 1869
https://sparismus.wordpress.com/2014/12/14/wilhelm-burger-1844-wien-1920-wien-village-near-yokohama-japan-1869/

Wilhelm Burger, #Graz, Am Eisernen Tor, Blick nordwärts in die #Herrengasse, #Stadtpfarrkirche, k.u.k. Hofphotograph in #Wien, 1870
https://sparismus.wordpress.com/2017/06/07/wilhelm-burger-graz-am-eisernen-tor-blick-nordwaerts-in-die-herrengasse-stadtpfarrkirche-k-u-k-hofphotograph-in-wien-1870/

Wilhelm Burger, #Graz, #Hauptplatz, Blick nordwärts zum #Schlossberg, #Sackstrasse mit #Mariensäule, k.u.k. Hofphotograph in #Wien, 1870
https://sparismus.wordpress.com/2017/05/31/wilhelm-burger-graz-hauptplatz-blick-nordwaerts-zum-schlossberg-sackstrasse-mit-mariensaeule-k-u-k-hofphotograph-in-wien-1870/

#Wilhelm #Burger, #WIEN MOMENTAN – 228 – Ecke der #Augustinerstrasse, #Albertinaplatz, #Albrechtsbrunnen, #Albertina, um 1870
https://sparismus.wordpress.com/2017/10/10/wilhelm-burger-wien-momentan-228-ecke-der-augustinerstrasse-albertinaplatz-albrechtsbrunnen-albertina-um-1870/

Wilhelm Burger, Photograph, cdv, #WIEN MOMENTAN, #350, Blick vom #Opernring südwärts in die #Operngasse, um 1870 https://sparismus.wordpress.com/2015/05/11/wilhelm-burger-photograph-cdv-wien-momentan-350-fiaker-blick-vom-opernring-sudwarts-in-die-operngasse-um-1870/

Wilhelm Burger, Fotograf, cdv, #411, ANSICHTEN AUS DEM SALZKAMMERGUT, Villa der Erzherzogin Elisabeth, Gmunden, um 1870 https://sparismus.wordpress.com/2015/07/01/wilhelm-burger-fotograf-cdv-411-ansichten-aus-dem-salzkammergut-villa-der-erzherzogin-elisabeth-gmunden-um-1870/

Wilhelm Burger, k.u.k. Hofphotograph in Wien, Mutter mit fünf Kindern, Reproduktion von Viktor-Stauffer-Gemälde, um 1890 https://sparismus.wordpress.com/2016/03/21/wilhelm-burger-k-u-k-hofphotograph-in-wien-mutter-mit-fuenf-kindern-reproduktion-von-viktor-stauffer-gemaelde-um-1890/

Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

Dieser Beitrag wurde unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", 631 atopisch korrupt 38000, 631 Austeritätspolitik 38000, 631 Austeritätsporno 38000, 631 Austeritätstheater 38000, 631 austerity gaming 38000, 631 austerity party 38000, 631 austerity policy 38000, 631 austerity porn 38000, 631 austerity theater 38000, 631 Austerizismus 38000, 631 Austrian financial repression 38000, 631 Ökonomisierung von Mündelvermögen 38000, 631 Bail-in Hypo Heta Sparismus 38000, 631 Banken-Faschismus 38000, 631 Bankengehorsam 38000, 631 Bankengold-Faschismus 38000, 631 Bankenporno 38000, 631 Bankentheater 38000, 631 bankerism 38000, 631 Bankerismus 38000, 631 banking fraud 38000, 631 banking party 38000, 631 banking porn 38000, 631 banking submission 38000, 631 banking theater 38000, 631 bürgerliche Tod 38000, 631 Bürokratismus 38000, 631 Beamtengold-Faschismus 38000, 631 Beamtenporno 38000, 631 Beamtentheater 38000, 631 Beamtenzirkus 38000, 631 finanzielle Repression durch Bezirksgericht Graz-Ost 38000, 631 Mündelgeld 38000, 631 Mündelgericht Graz-Ost 38000, 631 Mündeljustiz 38000, 631 Mündelkonto 38000, 631 Mündelkunst 38000, 631 Mündelmissbrauch 38000, 631 Mündelplünderung 38000, 631 Mündelpolitik 38000, 631 Mündelporno 38000, 631 Mündelprekarisierung 38000, 631 Mündelsubmission 38000, 631 Mündeltheater 38000, 631 Mündelunterdrückung 38000, 631 Mündelunterwerfung 38000, 631 Mündelverachtung 38000, 631 Mündelzirkus 38000, 631 Mütter-Diskriminierung 38000, 631 Menschenrechte statt Rechte Menschen 38000, 631 Missbrauch der Jurisdiktionsnorm 38000, 631 Missbrauchpolitik 38000, 631 Monetarisierung von Mündelvermögen 38000, 631 Mother Moschik 38000, 631 multiples Organversagen 38000, 631 Mutter Moschik 38000, Ausseerland 1867, Ökonomisierung von Mündelvermögen, finanzielle Repression durch Bezirksgericht Graz-Ost, Monetarisierung von Mündelvermögen, Salzkammergut 1867, Steiermark 1867, Steiermark – Ausseerland – Altaussee, Steiermark – Ausseerland – Altaussee - circa 1900 Einwohner zählende Gemeinde am Ausseer See im Bezirk Liezen, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Alt Awssee (1393) – Aussee interior (1265), Steiermark – Ausseerland – Altaussee – circa 1900 Einwohner zählende Gemeinde im steirischen Salzkammergut am Fusse des Losers, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Etymologie 1 altslawisch osoje se “auf der Schattenseite liegender See”, Steiermark – Ausseerland – Altaussee – Etymologie 2 – mhd. aust se “Ernte-See” - ahd. ougest “Ernte”, Steiermark – Ausseerland – Altausseer See = Altausseersee – bis 73 m tiefer Alpensee von rund 2 km2 im steirischen Salzkammergut, Steiermark – Ausseerland – Augstbach, Steiermark – Ausseerland – Augstbach – circa 5 km langer Gebirgsfluss im steirischen Salzkammergut, Steiermark – Ausseerland – Augstkamm, Steiermark – Ausseerland – Augstkamm – bis knapp 1900 m ü.A. hoher Gebirgszug im Toten Gebirge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.