#August und #Victor #Angerer in #Wien – #Prater – #Weltausstellung 1873 – #Konstantinhügel mit #Sacher’s Restauration “Am Hügel”

Angerer – “Bewohner eines Angerdorfs” – ahd. angar - germ. vangar “Dorf mit begrastem Land an Flussbiegung” – idg. *ang- “biegen krümmen”, August Angerer – Wiener Kunst- und Fotohändler (circa 1865 bis circa 1875), August Angerer – “A. & Victor Angerer” - Wiener Kunst- und Fotohändler (circa 1865 bis circa 1875), August Angerer (? - ?) – Bruder von Ludwig und Victor Angerer, V. ANGERER, Victor Angerer = Viktor Angerer, Victor Angerer Wien, Victor Angerer Ischl, Viktor Angerer (1839 Malaczka – 1894 Wien) – Wiener Photograph und Foto-Unternehmer, Victor Angerer (1839 Malaczka – 1894 Wien) – Wiener Photograph und Foto-Unternehmer, Victor Angerer – Wien – Wieden – Theresianumgasse 4 (1871 bis circa 1900), Angerer “87” – weidende Kühe am Weiher, Wien – II. Leopoldstadt – Prater, Wien – II. Leopoldstadt - Wiener Weltausstellung 1873, Wien – II. Leopoldstadt - Wiener Weltausstellung 1873 - Der Constantin-Hügel mit Sacher’s Restauration “Am Hügel”, Wien – II. Leopoldstadt - Konstantinhügel = Konstantin-Hügel = Constantinhügel = Constantin-Hügel, Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinteich (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinsteg (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Hirschenstadl (bis1867), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel – entstanden im Zuge der Aushubarbeiten der Rotunde, Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel – benannt nach Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827– 1896) - k.u.k. Erster Obersthofmeister, Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827 Wildeck Hessen – 1896 Wien) – k.u.k. Erster Obersthofmeister und General der Kavallerie, Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827– 1896) – Mitgestalter der Wiener Weltausstellung 1873, The Austrian Federal Chancellery, Bundeskanzleramt Österreich, BKA, Ballhausplatz 2, Sparismus, Sparen ist muss,  Sparism, sparing is must Art goes politics, Zensurismus, Zensur muss sein, Censorship is must, Mag. Ingrid Moschik, Mündelkünstlerin, ward artist, Staatsmündelkünstlerin, political ward artist, Österreichische Staatsmündelkünstlerin, Austrian political ward artist

“A. & V. ANGERER IN WIEN.
DER PRATER.”
(Der Constantin-Hügel mit Sacher’s Restauration
auf der Wiener Weltausstellung 1873)

Konstantinhügel, Konstantinteich
Prater Hauptallee 23-47
1020 Wien

http://www.wiener-weltausstellung.at/gast-und-vergnuegungsstaetten.html

Gast- und Vergnügungsstätten

Den Besuchern der Weltausstellung standen auf dem Expositionsgelände sowie in Wien und Umgebung zahlreiche Gast- und Vergnügungsbetriebe zur Verfügung. Allein auf dem Ausstellungsplatz gab es rund zwanzig Restaurationen, Bier- und Weinkosthallen, Kaffeehäuser und andere Gastronomiebetriebe.

Der Constantin-Hügel mit Sacher’s Restauration (Allgemeine Illustrirte Weltausstellungs-Zeitung, 1873, Wienbibliothek im Rathaus, C-3.961)

http://www.1020-wien.at/konstantinhuegel-prater.php

Konstantinhügel

Eine sieben Meter hohe Erhebung im Wiener Prater.

Prater (südlich der Hauptallee), 1020 Wien
(informative Bilder- und Text-Geschichte)

https://de.wikipedia.org/wiki/Konstantinh%C3%BCgel

Der Konstantinhügel

ist eine sieben Meter hohe Erhebung im Wiener Prater.

Geschichte

Der Hügel entstand im Zuge der Aushubarbeiten der Rotunde anlässlich der Weltausstellung 1873 in Wien. Benannt wurde er nach dem

Obersthofmeister Konstantin zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1828–1896),

der an der Bauleitung der Weltausstellung mitgewirkt hatte.

Lage

Der Hügel liegt südlich neben der Prater Hauptallee, an der Abzweigung zum Laternenweg. Angrenzend an den Hügel findet man den

19090114 wien prater konstantinhugel

Français : Vue de Vienne au début du XXe siècle.

Konstantinteich,

der früher für Bootsfahrten genutzt wurde. Unterhalb des Konstantinhügels befand sich der

Hirschenstadl,

in dem bis 1867 Hirsche und Rehe gehalten wurden. Die baulich gesehen älteste noch bestehende Brücke Wiens, der 1873 eröffnete und mittlerweile denkmalgeschützte

Wien 02 Konstantinsteg 01

English: Bridge „Konstantinsteg“ in the recreational area de:Wiener Prater in Vienna 2
Deutsch: Brücke „Konstantinsteg“ im de:Wiener Prater in Wien 2
Gugerell, 2012.

Konstantinsteg,

führt zum Hügel.

Restaurant

Auf dem Konstantinhügel befand sich bis 1977 die vom Obersthofmeisteramt erbaute, vom

Hotelier Eduard Sacher (1843–1892)

als Pächter am 1. Mai 1871[1] eröffnete Restauration „Am Hügel“,[2]

ab 1895: Sachergarten im (k.k.) Prater,[3][Anm. 1]

ab 1905: Kaffee-Restaurant Konstantin-Hügel,[4]

ab 1926 (als Kaffeehaus): Konstantinhügel,[5]

später: Café Restaurant Konstantinhügel.

Ein vornehmlich aus Künstlern bestehender Verein Konstantinopel beabsichtigte, das im Eigentum des Bundes stehende und von der Stadt Wien verwaltete Lokal zu revitalisieren, vorausgesetzt eine von der Baubehörde ab Mitte August 1977 noch festzustellende sanierungsfähige Bausubstanz. Die Stadt Wien war gegenüber dem mit etwa zehn Millionen Schilling (737.000 Euro) bewerteten Vorhaben positiv eingestellt und wollte es vor allem durch das Beistellen von Baumaterial unterstützen.[6]

Bereits 1968 hatte das um einen Bescheid ersuchte Bundesdenkmalamt keinen Einwand gegen einen Gebäudeabbruch gehabt, weil weder die Architektur noch das Interieur künstlerisch besonders wertvoll waren. Insbesondere in den Jahren zuvor war die seit Langem baufällig werdende Betriebsstätte von einer Pächterin vertragswidrig weiter vernachlässigt worden, was die Tragfähigkeit der baulichen Primärstruktur in Zweifel gezogen hatte.[7]

Kurz nach Veröffentlichung der neuen Pläne um die Liegenschaft wurde in der Nacht vom 22. auf den 23. August 1977 in dem Gebäude von unbekannten Tätern Feuer gelegt – was den Abbruch der Baureste nach sich zog.[8]

Weitere Beispiele von
“Der Wiener Prater in Wien Leopoldstadt”
auf Sparismus:

Oscar Kramer, Photograph, Wien II. Leopoldstadt, Prater Hauptallee, um 1870

Veröffentlicht am Juli 14, 2014 von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2014/07/14/oscar-kramer-photograph-wien-ii-leopoldstadt-prater-hauptallee-um-1870/

“Photogr. v. Oscar Kramer in Wien.
Vervielfältigung vorbehalten.

Prater (Hauptallee).
The Prater Park.
Parc Prater.
199.”

Oskar Kramer
Oscar Kramer
(1835 Wien – 1892 Wien)
Photohändler, Photoverleger, Photopublizist, Photograph

A. F. Czihak, Photoverleger, 203, Wien, Partie im Prater, Verwandlungsdiorama aus Paris, um 1880

Veröffentlicht am Juni 12, 2014 von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2014/06/12/a-f-czihak-photoverleger-203-wien-partie-im-prater-verwandlungsdiorama-aus-paris-um-1880/

“VERLAG
&
HAUPT-DEPOT
für Photographie & Stereoscopie
F. CZIHAK
WIEN
Graben 21”
“A. F. CZIHAK
VIENNE
editeur de photographies”
“A. F. CZIHAK
VIENNA
publisher of photographes”
“Vervielfältigung vorbehalten”
PHOT. v. MIETHKE & WAWRA
“WIEN.

203.
Parthie im Prater.”

Auenhütte mit der Aufschrift
“VERWANDLUNGSDIORAMA AUS PARIS”
AF CZIHAK,
A. F. Czihak
(um 1840 – 1883 Wien)
Wiener Photohändler und Photoverleger von 1860ern bis 1883

A. F. Czihak, Photoverleger, 206B, Wien, Partie im Prater, um 1880

Veröffentlicht am Juni 9, 2014 von sparismus

https://sparismus.wordpress.com/2014/06/09/a-f-czihak-photoverleger-206b-wien-parie-im-prater-um-1880/

“VERLAG
&
HAUPT-DEPOT
für Photographie & Stereoscopie
F. CZIHAK
WIEN
Graben 21”
“A. F. CZIHAK
VIENNE
editeur de photographies”
“A. F. CZIHAK
VIENNA
publisher of photographes”
“Vervielfältigung vorbehalten”
PHOT. v. MIETHKE & WAWRA

“WIEN
204B.
Parthie im Prater.”
AF CZIHAK,
A. F. Czihak
(um 1840 – 1883 Wien)
Wiener Photohändler und Photoverleger von 1860ern bis 1883

Weitere Beispiel von
“Victor Angerer – Fotograf in Wien und Ischl”
“Kunsthandlung V. & A. ANGERER in Wien”

auf Sparismus:

Victor Angerer, Photograph in Wien und Ischl, k.u.k. Aussenminister Friedrich Ferdinand Graf von Beust, 1866
https://sparismus.wordpress.com/2016/07/03/victor-angerer-photograph-in-wien-und-ischl-k-u-k-aussenminister-friedrich-ferdinand-graf-von-beust-1866/

Victor Angerer, Fotograf, Bad #Ischl vis a vis der #Esplanade, unbekannter Jungmann, stehend an Tisch, weisser Zylinder auf Sitz, 1868
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/13/victor-angerer-fotograf-bad-ischl-vis-a-vis-der-esplanade-unbekannter-jungmann-stehend-an-tisch-weisser-zylinder-auf-sitz-1868/

Victor Angerer, Photograph in Bad #Ischl, belebter #Nepomukbrunnen am #Kreuzplatz, um 1870
https://sparismus.wordpress.com/2016/10/12/victor-angerer-photograph-in-bad-ischl-belebter-nepomukbrunnen-am-kreuzplatz-um-1870/

A. & V. Angerer, Kunsthandlung, Wien I., Innere Stadt, Kärntnerstrasse 51, sv, #39, Blick über Donau auf Leopoldsberg, Drahtseilbahn, um 1873 https://sparismus.wordpress.com/2015/05/24/a-v-angerer-kunsthandlung-wien-i-innere-stadt-karntnerstrasse-51-sv-39-blick-uber-donau-auf-leopoldsberg-drahtseilbahn-um-1873/

August Angerer, Michael Frankenstein, Wien I. Innere Stadt, Schwarzenbergplatz 1, Palais Erzherzog Ludwig Viktor, 1873.
https://sparismus.wordpress.com/2015/07/29/august-angerer-michael-frankenstein-wien-i-innere-stadt-schwarzenbergplatz-1-palais-erzherzog-ludwig-viktor-1873/

August & Viktor Angerer, Kunsthandlung, Wien, Stadt, Kärntnerstrasse 51, Stephanskirche, Steffl, Lazanskyhaus mit Attika-Figur, um 1873 https://sparismus.wordpress.com/2015/12/15/august-viktor-angerer-kunsthandlung-wien-stadt-kaerntnerstrasse-51-stephanskirche-steffl-lazanskyhaus-mit-attika-figur-um-1873/

Victor Angerer, Fotograf in #Wien, 87, um 1880, weidende Kühe an einem Weiher mit Pappelallee
https://sparismus.wordpress.com/2017/09/14/victor-angerer-fotograf-in-wien-87-um-1880-weidende-kuehe-an-einem-weiher-mit-pappelallee/

Mag. Ingrid Moschik – Spurensicherung “IM NAMEN DER REPUBLIK”

Dieser Beitrag wurde unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Digitale Agenda Austria", 631 dysfunktionale Demokratie 38000, 631 dysfunktionale Finanzkultur 38000, 631 dysfunktionale Finanzpolitik 38000, 631 dysfunktionale Fiskalkultur 38000, 631 dysfunktionale Geldkultur 38000, 631 dysfunktionale Geldpolitik 38000, 631 dysfunktionale Gerichtskultur 38000, 631 dysfunktionale Justizkultur 38000, 631 dysfunktionale Organisationskultur 38000, 631 dysfunktionale Rechtskultur 38000, 631 dysfunktionale Umverteilungspolitik 38000, 631 dysfunktionale Verwaltungskultur 38000, 631 dysfunktionales Bankwesen 38000, 631 Enteignung der Bürger 38000, 631 Enteignung der Sparer 38000, 631 Entmündigung der Bürger 38000, 631 ergebnisoffen 38000, 631 erinnerungselastisch 38000, 631 es geht ans Eingemachte 38000, 631 Nulldefizit-Justiz 38000, 631 Nulldefizit-Politik 38000, 631 Nullerl-Justiz 38000, 631 Nullifikation 38000, 631 Nullifikation als Ideologie 38000, 631 Nullifikation als politisches Programm 38000, 631 Nullifikationsgericht 38000, 631 Nullifikationsjustiz 38000, 631 Nullifikationspolitik 38000, 631 Nullifikationsrichter*innen 38000, 631 Sparerotik 38000, 631 Sparismus 38000, 631 Sparmaschine 38000, 631 Sparmodus 38000, 631 Sparpolitik 38000, 631 Spartheater 38000, 631 Staatskonto 38000, 631 Steuerungsmechanismus “Armut” 38000, 631 Struktur-Faschismus 38000, 631 strukturelle Gewalt 38000, 631 struktureller Faschismus 38000, 631 strukturelles Nulldefizit 38000, 631 strukturelles Nullwachstum 38000, 631 Strukturfaschismus 38000, 631 strukturierte Armut 38000, 631 strukturierte Korruption 38000, 631 strukturierte Kriminalität 38000, 631 Strukturierter Faschismus 38000, 631 strukturierter Machtmissbrauch 38000, 631 submission 38000, 631 submission porn 38000, 631 suboptimal 38000, 631 Syndikat 38000, August Angerer (? - ?) – Bruder von Ludwig und Victor Angerer, August Angerer – “A. & Victor Angerer” - Wiener Kunst- und Fotohändler (circa 1865 bis circa 1875), August Angerer – Wiener Kunst- und Fotohändler (circa 1865 bis circa 1875), Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827 Wildeck Hessen – 1896 Wien) – k.u.k. Erster Obersthofmeister und General der Kavallerie, Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827– 1896) – Mitgestalter der Wiener Weltausstellung 1873, Wien – II. Leopoldstadt - Konstantinhügel = Konstantin-Hügel = Constantinhügel = Constantin-Hügel, Wien – II. Leopoldstadt - Wiener Weltausstellung 1873, Wien – II. Leopoldstadt - Wiener Weltausstellung 1873 - Der Constantin-Hügel mit Sacher’s Restauration “Am Hügel”, Wien – II. Leopoldstadt – Hirschenstadl (bis1867), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel – benannt nach Konstanstin Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1827– 1896) - k.u.k. Erster Obersthofmeister, Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinhügel – entstanden im Zuge der Aushubarbeiten der Rotunde, Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinsteg (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Konstantinteich (1873 bis heute), Wien – II. Leopoldstadt – Prater veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu #August und #Victor #Angerer in #Wien – #Prater – #Weltausstellung 1873 – #Konstantinhügel mit #Sacher’s Restauration “Am Hügel”

  1. Pingback: #Michael #Frankenstein, #August und #Victor #Angerer in #Wien, 1873 – #Burggarten, #Kaisergarten, #Hofburg, #Augustinerkirche, #Stephansdom | Sparismus

  2. Pingback: #Michael #Frankenstein, #August und #Victor #Angerer in #Wien, 1873 – #Canalettoblick vom Oberen #Belvedere auf Innere Stadt von #Wien | Sparismus

  3. Pingback: #Michael #Frankenstein, #August und #Victor #Angerer in #Wien, 1873 – #Praterstrasse, Blick vom #Praterstern zum #Stephansdom | Sparismus

  4. Pingback: #Michael #Frankenstein, #August und #Victor #Angerer in #Wien, 1873 – #Arsenal, #Arsenalstrasse, #Ghegagasse 1, #Lilienthalgasse 2 | Sparismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.