Herr #Justizminister #Josef #Moser, eignet sich #Richter*in Mag. #Ulrike #Schuiki, #Bezirksgericht #Graz-#Ost, mit #EGovG-#Finten #Interessen #österreich*ischer #Bürger*innen zugunsten eines “Staates im #Staat” an?

„Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto“

„Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto“

Justizminister-Dr-Josef-Moser-Anfrage-zum-Rechtsverkehr-ausserhalb-des-EGovG-Richterin-Mag-Ulrike-Schuiki-Bezirksgericht-Graz-Ost-190313.PDF

Volksanwalt-SPOE-Dr-Guenther-Kraeuter-Bitte-um-Hilfe-bei-der-Alterspension-aus-erster-Hand-13-02-2019-03-13-2019.PDF

Frau-Richter-Mag-Ulrike-Schuiki-Bitte-um-Loeschung-252-P-457-13g-Alterspension-Mag-Ingrid-Moschik-2018-11-28-2019-03-13.PDF

Mag. Ingrid Moschik
Pensionsanspruchsberechtigte seit 1. 9. 2015
Versicherungsnummer: 4509 010955
Naglergasse 73
A-8010 Graz
Telefon: 0650 – 83 03 85 0
ingrid.moschik@yahoo.de

Bezirksgericht Graz-Ost
Dienststelle: 631
Vorsteher: HR Dr. Andrea Korschelt
andrea.korschelt@justiz.gv.at
Gerichtsabteilung: 24
Geschäftsabteilung: 252
Richter: Mag. Ulrike Schuiki
ulrike.schuiki@justiz.gv.at
Medienstelle: Leitung
HR Dr. Helmut Krischan
medienstelle.graz-ost@justiz.gv.at
Radetzkystrasse 27
A-8010 Graz
Telefon: +43 316 8074 0

Justizministerium
(lang Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz)
(kurz BMVRDJ)
Justizminister: Dr. Josef Moser
Museumstrasse 7
A-1070 Wien
Telefon: +43 1 52152 0
Telefon: +43 1 52152 2730
minister.justiz@bmj.gv.at
josef.moser@bmvrdj.gv.at
post@bmvrdj.gv.at
josef.moser@justiz.gv.at
josef.moser@parlament.gv.at

Graz, 13. März 2019

Eignet sich Richter*in Mag. Ulrike Schuiki, Bezirksgericht Graz-Ost, mit EGovG-Finten Interessen österreich*ischer Bürger*innen zugunsten eines “Staates im Staat” an?

Sehr geehrtes Justizministerium!
Sehr geehrter Herr Justizminister Dr. Moser!

Wenn ich das österreichische E-Government-Gesetz (E-GovG) samt qualifizierter Amtssignatur als nationale Umsetzung einer EU-Richtlinie richtig verstehe, müssten österreichische Staatsorgane (Richter*innen) dieses auch im Rechtsverkehr gezwungenermassen umsetzen.

Weiters gehe ich davon aus, dass Frau Richter Mag. Ulrike Schuiki, Bezirksgericht Graz-Ost verpflichtet ist, Gesetze und Verfassung nicht menschenrechtsverletzend oder sogar sträflich auszulegen.

Meine (631-252-P-457/13g-270) „Im Namen der Republik Österreich“ gewillkürte, anlasslose „Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto“ steht unter dem Verdacht des „schweren Amtsmissbrauchs“ aus „niederen Motiven“ (bis dato höherer sechsstelliger Vermögensschaden).

Oder aufgrund welcher disruptiven Rechtslage hat oben genannte Richterin „strukturelle Gewalt“ (organisierte Entrechtung und Enteignung von Vermögenswerten) als übergeordnetes Staatsziel („höhere Motive“) zu pflegen?

Das Vertrauen der österreichischen Bürger*innen in den Rechtsstaat, sehr geehrter Herr Justizminister Moser, sollte nicht so leichtfertig zerstört werden.

Vielen Dank im Voraus.

Mag. Ingrid Moschik

post scriptum 1:

Mag. Ingrid MOSCHIK (SPÖ)
Pensionsanspruchsberechtigte seit 1. 9. 2015
Versicherungsnummer: 4509 010955
Naglergasse 73 – A-8010 Graz
Telefon: 0650 – 83 03 85 0
ingrid.moschik@yahoo.de

Volksanwaltschaft
Dr. Günther KRÄUTER (SPÖ)
Singerstraße 17 – A-1015 Wien
+43 – 1 – 515 05-111
guenther.kraeuter@spoe.at
guenther.kraeuter@parlament.gv.at
post@volksanwaltschaft.gv.at
vaa@volksanwaltschaft.gv.at

Graz, 13. Februar 2019

Bitte um Vermittlung durch die VA bei der Herausgabe des mir seit 1. 9. 2015 von der PVA Steiermark sträflich vorenthaltenen Alterspensionsbescheids

Sehr geehrte Volksanwaltschaft!
Sehr geehrter Herr Dr. Günther KRÄUTER!

Peinliches ist über Jahre und mit Plan in der österreichischen Verwaltung geschehen. Schwamm darüber.

Seit 1. 9. 2015 habe ich Anspruch auf Alterspension (*1955 Villach, 1974-2015 ASVG, siehe Ausdruck der SVA). Mein bei PVA Landesstelle Steiermark eingereichter Antrag auf Alterspension ist bis heute, 13. 2. 2019, ohne Bescheid an mich geblieben.

Eine „Im Namen der Republik Österreich“ exekutierte anlasslose „Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto“ ist „organisierte Kriminalität“ und will ich aus Liebe zu Österreich als Rechsstaat nie und nimmer hinnehmen.

Daher wende ich mich an Sie, sehr geehrter Herr Volksanwalt Dr. KRÄUTER, dass Sie diese arglistige Vorgehensweise der PVA Landesstelle Steiermark im Rahmen der verfassungsrechtlichen Möglichkeiten beenden.

Den staatlich garantierten Alterspensionsbescheid will ich als österreichische Staatsbürgerin laut EGovG per pdf-file mit digitaler Signatur auf meine Mail-Adresse ingrid.moschik@yahoo.de zugestellt bekommen – unverzüglich.

Vielen Dank im Voraus.

Mag. Ingrid Moschik

post scriptum 2:

Mag. Ingrid MOSCHIK (*1955 Villach)
Bundeslehrerin von 1980 bis 2015
Pensionistin seit 2015
Versicherungsnummer: 4509 010955
Naglergasse 73, A-8010 Graz
Telefon: 0650 – 8303850
ingrid.moschik@yahoo.de

Mag. Ulrike SCHUIKI – Richterin
Bezirksgericht Graz-Ost
Geschäftsabteilung 252
Radetzkystrasse 27, A-1010 Graz
Tel.: +43 316 8074 0
ulrike.schuiki@justiz.gv.at

Graz, 28. November 2018

Antrag auf Löschung des absolut nichtigen Aktes 252P457/13g

S. g. Bezirksgericht Graz-Ost
Sehr geehrte Frau Richter Mag. SCHUIKI

Eine anlasslose „Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto“ will und werde ich als österreichische Staatsbürger*in nicht akzeptieren.

So beantrage ich, sehr geehrte Frau Richter Mag. SCHUIKI, dass Sie in Ihrer Funktion als Vollstreckungsorgan der Republik Österreich den absolut nichtigen Akt 252P457/13g aus dem Rechtsverkehr bringen, damit ich zu meiner staatlich garantierten und EU-verfassungskonformen „Alterspension aus erster Hand auf ein Konto bei einer Bank meiner Wahl“ komme.

Ich erwarte mir im Zeitalter von E-Government eine elektronische Antwort mit qualifizierter Amtssignatur von Ihnen.

Mit Dank im Voraus

Ihre

Mag. Ingrid MOSCHIK

Dieser Beitrag wurde unter "1938-45 2.0", "Alterspension über Dritte", "Arisierung 2.0", "Das Gewissen Österreichs", "Das System Österreich", "Der Tod des Rechtsstaates", "Digitale Agenda Austria", A-1070 Wien, art, science and politics - Kunst, Wissenschaft und Politik, „höhere Motive“, „Im Namen der Republik Österreich“, „strukturelle Gewalt“, BMVRDJ, Bundesministerium für Verfassung Reformen Deregulierung und Justiz, Deregulierung und Justiz, Dr. Josef Moser, E-Government-Gesetz (E-GovG), Frau Richter Mag. Ulrike Schuiki, HR Dr. Helmut Krischan, josef.moser@bmvrdj.gv.at, josef.moser@justiz.gv.at, josef.moser@parlament.gv.at, Justizministerium, minister.justiz@bmj.gv.at, Museumstraße 7, post@bmvrdj.gv.at abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.