Definition von „Komplexifizieren“

Den zusammengesetzten Begriff Komplexifizieren (dt. Komplex “ein aus vielen Teilen zusammmengesetzes Ganzes” + lat. facere “tun, machen, veranlassen”) definiere ich in Anlehnung zu Ratifizieren, Mumifizieren, Sparifizieren, Zombiefizieren usw. als politisch motivierte Anreicherung eines einfachen, funktionierenden Systems um weitere Elemente einer dysfunktionalen Organisationskultur bis hin zum Multiorganversagen (MOV, MOF, multi organ failure) des verkomplizierten Systems.

Bespiele sind das Schneeballprinzip, Pyramidenspiel, Ponzi-Schema, System Madoff, Multi-Level-Marketing, Lyoness, Kettenbrief, Herz- oder Schenkkreise, Gordischer Knoten usw.

Österreichs zur Zeit prominentestes “komplexifiziertes System” ist das Hypo-Heta-Spiel, das beim Zusammenbruch im Jahre 2009 die Republik Österreich und seine Steuerzahler für zehn Jahre in Geiselhaft genommen hat.


Verwandte Themen:

Definition von „Sparifizieren“
https://sparismus.wordpress.com/definition-von-sparifizieren/

Definition von “Justizzombie” (Zombiefizierung)

https://sparismus.wordpress.com/definition-von-zombifizierung/

Defintion von “Hypo Heta Sparismus”</em>
https://sparismus.wordpress.com/defintion-von-hypo-heta-sparismus/

Besiedelung des semantischen Raums mit Komplexfikations-Figuren:

komplexifizeren, Komplexifizieren, #Komplexifizieren, complexify, complicate, complify, ramify, Komplexifikation, #Komplexifikation, Komplexifizierung, #Komplexifizierung, too big to fail, too interconnected to fail, #too-big-to-fail, systemrelevant, political uncorrectness, Moral hazard, Contagion-Effekt, komplexe Transaktionen, complex deals, exotic deals, komplexe Geschäfte, kreative Geschäfte, kriminelle Geschäfte, strukturierte Geschäfte, organisierte Geschäfte, Parallelisierung, komplexes Systeme, komplexe Zahlen, komplexe Figuren, komplexe Objekte, komplexe Persönlichkeit, komplexe Materie, komplexe Projekte, komplexe Prozesse, komplexe Schemata, komplexe Präambeln, komplexer Sachverhalt, komplexer Tatbestand, komplexer Zusammenhang, Entschuldung durch Komplexifizierung, komplexe Gesellschaft, Jagdgesellschaft, ehrenwerte Gesellschaft, Prozess-Steuerung, Steuerungsmechanismus, par ordre du Mufti, Weisungshierarchie, Komplexifikation 38000, Komplikation 38000, 38000 = 38000, Lex 38000, Lex Moschik, komplexe Politik, komplexifierende Politik, komplexe Regierung, Komplexifikationspolitik, Verschleierungspolitik, Vertuschungspolitik, Beschwichtigungspolitik, Beruhigungspolitik, multi-level-art, multi-level-marketing, multi-level-policy, multi-level-politics, multi-level-banking, eierlegende Wollmilchsau, eierlegendes Wollmilchschwein, Huhn – das goldene Eier legt

Beispiel aus der Literatur:

Ganz Europa, durchzogen von einen komplexifizierten Bankengeflecht, einem Bankenrhizom, das unterirdisch wuchert, sichtbar nur das Betongold allerorts, Paläste in Stahl und Beton, Leerstand, teuer in den Bilanzen, so schwächelt Europa vor sich hin.

Ableitungen zu “Komplex, komplex, perplex”:

der Komplex
das Geflochtene

ein Teiliges
ein Geteiltes
ein Mehrteiliges
ein Vielteiliges
ein viel- oder mehrteiliges Ganzes
ein Ganzes aus Teilen
ein Puzzle
ein Mosaik
ein Bausteinkasten
ein aus vielen oder mehreren Teilen zusammengesetztes Ganzes
ein geschlossenes Ganzes, dessen Teile vielfältig verknüpft sind
geschlossenes Ganzes, das aus vielfältig miteinander verflochtenen Teilen besteht
aus Atomen oder Unteilbaren zusammengesetzen Begriffe
aus Elementen gebildetes System

Verbund von Teilchen
Verband von Teilen
Umschliessung von Teilen
Verknüpfung von Teilen

Gesamtheit von Teilen
Gesamtumfang
Umfang
Umfassung
Ganzheit
Inbegriff
Organismus

Gruppe
Gruppierung
Organisation
Cluster
Clusterung
Bündel
Bündelung

Gefüge
Geschlossenheit
Gebiet
System
Syndrom
Unität
Einheit

Philosophie:
Denkstrukturen
aus Entitäten oder Elementen zusammengesetzte Strukturen

Mathematik:
eine mathematische Struktur
ein algebraische Struktur (Kettenkomplex)
eine Erweiterung der Zahlen (komplexe Zahlen)

Informatik:
ein zusammengesetzter oder dekomponierbarer Informationsgehalt (Komplexität, Komplexitätstheorie, Kompliziertheit von Problemen, Algorithmen oder Daten)

Chemie:
ein Verbund von Teilchen (Komplexchemie, Koordinationschemie)

Architektur:
ein architektonischer Komplex
Gebäudekomplex
Baukomplex
zusammenhängende Gruppe von Gebäuden
architektonische Funktionseinheit
Funktionskomplex

Medizin:
eine Gruppe von Krankheiten oder Missbildungen, welche überdurchschnittlich häufig miteinander auftreten (Krankheitskomplex)
kombinierte Präparate oder vermischte Einzelmittel in der Homöopathie (Komplexmittel)

Psychologie:
ins Unterbewusstsein verdrängte Gruppe von Vorstellungen oder nicht verarbeiteten Erlebnissen, die zu dauernder Beunruhigung führen
Gruppe von in sich zusammenhängenden Vorstellungen, Erfahrungen und Gefühlen, die oft unbewusst bleiben und ihren Träger seelisch ungünstig beeinflussen
Elektrakomplex
Haftkomplex
Kastrationskomplex
Mutterkomplex
Ödipuskomplex
Schuldkomplex
Vaterkomplex

Politik bzw. Wirtschaftspolitik:
Netzwerke
Jagdgesellschaften
Seilschaften
aus gleichgesinnten Menschen bestehende Gruppe von Menschen mit mehr oder minder gesetzeskonformen Zielsetzungen
Organisation
Mafia
ehrenwerte Gesellschaften
diskrete Gesellschaften
hierarchisch strukturierte Gesellschaften
verdeckte Organisationen
Scheinfirmen
Strohfirmen
Briefkastenfirmen
Zweckgesellschaften
Potemkinsche Dörfer
als unentwirrbarer Komplex
mit System

Biologie:
ein Gruppe von verwandten Arten (Artenkomplex)

die Komplexität

Eigenschaft einer vielschichtigen Struktur
Eigenschaft einer vielteiligen Systems
Eigenschaft einer vielfältigen Entität
Eigenschaft der Vielzahligkeit

komplex

vielfältig miteinander verflochten
vielschichtig zusamengesetzt
vielteilig gestaltet
differenziert
detailiert
digitalisiert
ins Detail gehend
nuanciert
schattiert
strukturiert
ausgefeilt
ausgearbeitet
in vielen Einzelheiten
im einzelnen
mit Einzelheiten
partikluär
granulär
profund
zusammenhängend
zusammengesetzt

vielteilig
mehrteilig
feinteilig
mehrschichtig
vielschichtig
feinschichtig
mehrzahlig
vielzahlig
feinzahlig
mehrgliedrig
vielgliedrig
feingliedrig

kompliziert
komplizieren

verflochten
vernetzt
verwickelt
verworren
verwirrt
verbunden
verkettet
verheddert
verästelt
verzweigt
verzweifelt
verzwickt
vertrackt
vermischt
verschlungen

verschleiert
vertuscht

umarmt
umschlossen
umfasst

beziehungsreich

verschwommen
nebelhaft

engagiert
diffizil
delikat
dubios
problematisch
problembehaftet
risikoreich
riskant
prekär

intrikat
intrigant
voller Intrige
voller Tücke
tückisch
trügerisch
verfänglich
arglistig
gemein
heimtückisch
hinterlistig
ruchlos
voller Kabale
niederträchtig
fahrlässig
grob fahrlässig
vorsätzlich
schlecht

ausgeklügelt
kultiviert
sensibel
subtil
sublim

haarig
kraus
zerzaust
strubbelig
wirr
fahrig
irr
irrsinnig
heikel
kitzelig
knifflig
kritisch
konfus
abstruse
zwiespältig
gespalten

bunt

unklar
ohne Klarheit
ungeklärt
undurchsichtig
undurchschaubar
unüberschaubar
unzusammenhängend
unübersichtlich
ungeordnet
ohne Ordnung
unklar
chaotisch
bunt
kunterbunt
hoffnungslos
planlos
ohne Plan

schwer
schwerverständlich
mit Schwierigkeiten verbunden
schwer fassbar
schwer zugänglich
unzugänglich
ohne Zugang
schwer verständlich
unverständlich
ohne Verstand
ohne Logik
unfassbar
schwierig
durcheinander

strittig
misslich
mühsam

urteilssicher
wählerisch
Punkt für Punkt
punktgenau

verkomplizieren

komplexifizieren
das Komplexifizieren
die Komplexifizierung
die Komplexifikation

vorsätzlich und planmässig ein komplexen Sachverhalt / Tatbestand / Problem erzeugen
unlösbar machen
unentwirrbar machen

kompliziert machen
schwierig gestalten
kompliziert werden
sich schwierig gestalten
behindern
erschweren
verwirren
ablenken
täuschen
betrügen
jemanden Sand in die Augen streuen

complexify
complexifying
complexifyingly
complexified
complexification

complify
complification

multi-level-
multi-level-art
multi-level-marketing
multi-level-policy
multi-level-politics
multi-level-banking

“Komplexifizierung” im mathematischen Alltag:

http://de.wikipedia.org/wiki/Komplexifizierung

In der linearen Algebra ist eine Komplexifizierung eine Operation, die einem reellen Vektorraum einen komplexen Vektorraum zuordnet, der sehr ähnliche Eigenschaften hat.

http://www.thefreedictionary.com/complexify

Verb 1. complexify – have or develop complicating consequences; „These actions will ramify“
ramify
change – undergo a change; become different in essence; losing one’s or its original nature; „She changed completely as she grew older“; „The weather changed last night“
2. complexify – make complex; „he unnecessarily complexified every problem“
complicate, perplex – make more complicated; „There was a new development that complicated the matter“

Erstens die Etymologie von “Komplex”:

com + plex
com + plectere
com + plicare

PIE *ko- “beside, near, by, with, along”
PIE *kom- “beside, near, by, with, along”

gr. komyos
gr. koinos

lat. com
lat. cum

com-
cog-
con-
cor-
co-
kom-
ko-
ge-

with
together
along
beside
near
by

PIE *plek- “to plait”
PIE *plek-to-

to ply
to apply
to lay
to fold
to twist
to weave
twine
flax
Flachs
Flechten
Flechte

gr. plekein
gr. plektos

lat. plectere “flechten, ineinanderfügen”
lat. plexus
lat. plico, plicare “to fold”
lat. com + plicare

lat. complicare

umschlingen
umfassen
umschliessen
flechten
verflechten
verknüpfen
verwickeln
verbinden
ineinandergreifen
ineinanderfügen
zusammenfassen

http://www.etymonline.com/index.php?term=com-&allowed_in_frame=0

com-

word-forming element usually meaning „with, together,“

from Latin com,

archaic form of classical Latin cum „together, together with, in combination,“

from PIE *kom- „beside, near, by, with“

(compare
Old English ge-,
German ge-).

The prefix in Latin sometimes was used as an intensive.

Before vowels and aspirates, reduced to co-; before -g-, assimilated to cog- or con-; before -l-, assimilated to col-; before -r-, assimilated to cor-; before -c-, -d-, -j-, -n-, -q-, -s-, -t-, -v- assimilated to con-.

http://en.wiktionary.org/wiki/cum#Latin

Etymology 1
From Proto-Italic *kom,
from Proto-Indo-European *ḱóm (“next to, at, with, along”).

Cognate with Proto-Germanic *ga- (“co-”), Proto-Slavic *sъ(n) (“with”), Persian prefix ‫هم (ham, “co-, same”), Proto-Germanic *hansō.

More at hanse.

http://de.wikipedia.org/wiki/Komplex

Das Substantiv Komplex bezeichnet ein geschlossenes Ganzes, dessen Teile vielfältig verknüpft sind.[1]

Speziell bezeichnet Komplex

in der Chemie einen Verbund von Teilchen, siehe Komplexchemie
in der Mathematik eine algebraische Struktur, siehe Kettenkomplex
in der Psychologie nicht bewusste Vorstellungen, die Denken, Handeln, Träume, usw. bestimmen, siehe Komplex (Psychologie)
in der Architektur einen Zusammenschluss miteinander verbundener Gebäude oder Räume, siehe Gebäudekomplex
in der Medizin eine bestimmte Gruppe von Krankheiten, welche überdurchschnittlich häufig miteinander auftreten, siehe Komplex (Medizin)
in der Homöopathie ein Komplexmittel
in der biologischen Systematik eine Gruppe von verwandten Arten, siehe Artenkomplex
im Sprachgebrauch des Warschauer Pakts ein Waffensystem

Das Adjektiv komplex bezeichnet

die Eigenschaft einer vielschichtigen Struktur, siehe Komplexität
in der Mathematik eine Erweiterung der Zahlen, siehe Komplexe Zahl
in der Informatik einen dekomponierbaren (zusammengesetzten) Informationsgehalt, siehe Komplexität (Informatik)

http://de.wiktionary.org/wiki/komplex

Bedeutungen:
[1] verflochten, zusammenhängend, umfassend, vielschichtig
[2] Mathematik, ohne Steigerung: komplexe Zahlen, eine Erweiterung der reellen Zahlen

Herkunft:
aus dem lateinischen complexus → la, dem Partizip Perfekt des Verbs complecti → la „umschlingen, umfassen, zusammenfassen“[1], dieses ist ein Kompositum aus dem Präfix con- und dem Grundverb plectere → la „flechten, ineinanderfügen“, welches auf das altgriechische Partizip πλεκτός (plektós) → grc von πλέκω (pléko) → grc „flechten“ zurückgeht (vergleiche kompliziert); komplex bedeutet also wörtlich „verflochten, verwoben“ [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:
umfangreich

Gegenwörter:
[1] simpel

http://www.duden.de/rechtschreibung/komplex

beziehungsreich, multidimensional, reich, vielfältig, vielschichtig, vielseitig, weitschichtig;

(gehoben)mannigfaltig; (bildungssprachlich) heterogen;

(bildungssprachlich, Fachsprache) multipel
ineinandergreifend, unauflösbar, unauflöslich, verbunden, verflochten, verwickelt, zusammengesetzt, zusammenhängend

http://www.dwds.de/?qu=komplex

Synonymgruppe:
diffizil, heikel, kein Zuckerlecken (umgangssprachlich),
kein Zuckerschlecken (umgangssprachlich), knifflig, komplex, kompliziert,
mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden, mit Mühe verbunden,
nicht (so) einfach, prekär, schwer, schwer verständlich, schwierig,
tricky (umgangssprachlich),
unübersichtlich, verhatscht (österr.) (umgangssprachlich),
verschachtelt, vertrackt, verwickelt, verzwickt, vielschichtig, vigelinsch (plattdt.) (umgangssprachlich)

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/verwickelt.php

1
Bedeutung: unübersichtlich [a]
komplex, kompliziert, schwierig, verflochten, wirr, delikat, diffizil, problematisch, hoffnungslos, schwer, verwickelt
2
Bedeutung: verwickelt in [a]
engagiert, verwickelt
3
Bedeutung: durcheinander [o]
durcheinander, verwickelt
4
Bedeutung: heikel [a]
kompliziert, problematisch, schwierig, verwickelt, prekär, haarig, delikat, heikel
5
Bedeutung: ungeordnet [o]
bunt, chaotisch, kunterbunt, planlos, unklar, unordentlich, unüberschaubar, unübersichtlich, unzusammenhängend, wild, unverständlich, verwickelt, zusammengewürfelt, wahllos, durcheinander
6
Bedeutung: beziehungsreich [a]
kompliziert, unübersichtlich, verflochten, verschlungen, verzweigt, vielschichtig, mehrteilig, schwer fassbar, schwer verständlich, schwer zugänglich, vertrackt, verwickelt, verworren, verzwickt, komplex
7
Bedeutung: nebelhaft [a]
fahrig, irr, konfus, kraus, unklar, unzusammenhängend, vertrackt, verwickelt, verwirrt, verworren, verzwickt, zusammenhanglos, abstrus, irrsinnig, wirr
8
Bedeutung: verzweifelt [a]
deprimiert, gebrochen, mutlos, niedergeschlagen, ohne Hoffnung, resigniert, verwickelt, deprimierend, düster, gedrückt, kleinmütig, lebensmüde, niedergedrückt, niedergeschmettert, hoffnungslos, verzweifelt
9
Bedeutung: schwierig [a]
heikel, kompliziert, kritisch, prekär, verwickelt, zwiespältig, delikat, verzwickt, diffizil, dubios, mühsam, schwer, strittig, ungeklärt, problematisch, schwierig

http://de.wiktionary.org/wiki/Komplex

Bedeutungen:
[1] Gesamtheit, Gesamtumfang, Inbegriff
[2] zusammenhängende Gruppe, insbesondere von Gebäuden
[3] Psychologie: ins Unterbewusstsein verdrängte Gruppe von Vorstellungen oder nicht verarbeiteten Erlebnissen, die zu dauernder Beunruhigung führen
[4] Chemie: eine bestimmte chemische Verbindung
[5] Mathematik: eine mathematische Struktur

Herkunft:
von dem lateinischen Substantiv complexus → la „Verknüpfung, Umschließung“ im 19. Jahrhundert entlehnt[1][2]; vergleiche komplex

Unterbegriffe:
[1] Aufgabenkomplex, Fragenkomplex, Problemkomplex, Rüstungskomplex, Symptomenkomplex, Themenkomplex, Wirtschaftskomplex
[2] Baukomplex, Gebäudekomplex, Häuserkomplex, Militärkomplex, Stadtkomplex, Wohnkomplex
[3] Elektrakomplex, Haftkomplex, Kastrationskomplex, Minderwertigkeitskomplex, Mutterkomplex, Ödipuskomplex, Schuldkomplex, Vaterkomplex
[?] Aufgegebenkomplex, Geruchskomplex, Geschmackskomplex

http://www.etymonline.com/index.php?term=complex

complex (adj.)
1650s,
„composed of parts,“

from French complexe „complicated, complex, intricate“ (17c.),

from Latin complexus „surrounding, encompassing,“ past participle of complecti „to encircle, embrace,“ in transferred use, „to hold fast, master, comprehend,“

from com- „with“ (see com-) + plectere „to weave, braid, twine, entwine,“

from PIE *plek-to-,

from root *plek- „to plait“
(see ply (v.1)).

The meaning „not easily analyzed“ is first recorded 1715.

Complex sentence is attested from 1881.

complex (n.)
1650s,
„a whole comprised of parts,“

from complex (adj.).

Psychological sense of „connected group of repressed ideas“ was established by C.G. Jung, 1907.

ply (v.1)
„work with, use,“
late 14c.,
shortened form of applien „join to, apply“ (see apply).

The core of this is Latin plicare „to lay, fold, twist,“

from PIE root *plek- „to plait, twist“

(cognates:
Greek plekein „to plait, twine,“
Greek plektos „twisted;“
Latin plectere (past participle plexus) „to plait, braid, intertwine;“
Old Church Slavonic plesti „to braid, plait, twist;“
Gothic flahta „braid;“
Old English fleax „cloth made with flax, linen“).

Sense of „travel regularly“ is first 1803, perhaps from earlier sense „steer a course“ (1550s).

Related: Plied; plies; plying.

ply (n.)
„a layer, a fold“
1530s,
from Middle French pli „a fold“ (13c.),
alteration of Old French ploi „fold, pleat, layer“ (12c.), verbal noun from ployer (later pleier) „to bend, to fold,“
from Latin plicare „to fold, lay“ see ply (v.1)).
This is the ply in plywood.

ply (v.2)
„to bend,“ late 14c., plien, from Old French plier, earlier pleier „to fold, bend,“ from Latin plicare „to lay, fold, twist“ (see ply (v.1)). Related: Plied; plies; plying.

http://www.duden.de/rechtschreibung/perplex

perplex

Bedeutung

verblüfft und betroffen oder verwirrt

Beispiele

: ein perplexes Gesicht machen
: ganz perplex [über etwas] sein

Synonyme zu perplex

aus dem Gleichgewicht gebracht, aus dem Konzept gekommen, [bass] erstaunt, durcheinander, entgeistert, fassungslos, konfus, sprachlos, überrascht, verblüfft, verdutzt, verstört, verwirrt, verwundert, wie vom Donner gerührt;

(umgangssprachlich) platt, verdattert, von den Socken, wie vor den Kopf geschlagen;

(salopp) baff, geplättet

Herkunft

(französisch perplexe <) lateinisch perplexus = verschlungen, verworren

Zweitens die Etymologie von “-fizieren”:

http://www.duden.de/rechtschreibung/_fizieren

…fizieren
-fizieren

Suffix, Nachsilbe zur Bildung von Verben

Bedeutung

Wortbildungselement mit der Bedeutung »machen« (z. B. elektrifizieren)

Herkunft

aus gleichbedeutend lateinisch -ficere, -ficare zu facere »tun, machen«

idg. *dhe*
idg. *dheh-
idg. *dhek-
idg. *dhen-
idg. *dhet-

gr. tithemi
gr. tithenai

lat. facere, facio

tun
stellen
setzen
machen
agieren
errichten
produzieren
komponieren
konstruieren

to do
to put
to place
to make
to act
to cause
to build
to perform
to contruct
to compose
to erect
to appoint

factitious
fact
-fy
-ficate

http://www.etymonline.com/index.php?term=do

do (v.)

Middle English do, first person singular of Old English don

„make, act, perform, cause; to put, to place,“

from West Germanic *don

(cognates:
Old Saxon duan,
Old Frisian dua,
Dutch doen,
Old High German tuon,
German tun),

from PIE root *dhe- „to put, place, do, make“
(see factitious).

Use as an auxiliary began in Middle English.

Periphrastic form in negative sentences („They did not think“) replaced the Old English negative particles („Hie ne wendon“).

Slang meaning „to do the sex act with or to“ is from 1913.

Expression do or die is attested from 1620s.

Compare does, did, done.

factitious (adj.)

1640s,

„made by or resulting from art, artificial,“

from Latin facticius/factitius „artificial,“
from factus „elaborate, artistic,“ past participle adjective from facere „do“ (source of French faire, Spanish hacer),

from PIE root *dhe- „to put, to do“

(cognates:
Sanskrit dadhati „puts, places;“
Avestan dadaiti „he puts;“
Old Persian ada „he made;“
Hittite dai- „to place;“
Greek tithenai „to put, set, place;“
Lithuanian deti „to put;“
Polish dziać się „to be happening;“
Russian delat‘ „to do;“
Old High German tuon,
German tun,
Old Saxon, Old English don „to do;“
Old Frisian dua,
Old Swedish duon,
Gothic gadeths „a doing;“
Old Norse dalidun „they did“).

Related: Factitiously; factitiousness.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s