Schlagwort-Archive: Linz = Lentia “Ort bei der Linde” – Etymologie 1 – keltisch lenta “Linde”

#Vinzenz #Fink in #Linz, #Hauptplatz 24, um 1870 – Blick von Schloss #Hagen auf #Urfahr über die #Donau und #Holzbrücke zur #Altstadt

Verlag von Heinrich Sommer, “Reise an der Donau”, Blick vom #Hagen-Schloss auf #Urfahr, #Nibelungenbrücke, #Linz, circa 1865 Veröffentlicht am Juni 20, 2016 von sparismus https://sparismus.wordpress.com/2016/06/20/verlag-von-heinrich-sommer-reise-an-der-donau-blick-vom-hagen-schloss-auf-urfahr-nibelungenbruecke-linz-circa-1865/ “Linz vom Hagen.” “Reise an der Donau Linz vom Verschönerungswege. Linz vom Hagen. Die Donaulände … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Alterspension über Dritte", "Das Gewissen Österreichs", "Das System Österreich", "Der Tod des Rechtsstaates", "Digitale Agenda Austria", #SPÖ im “#Alterspension über #Dritte”-#Modus, #SPÖ is trending #DOWN seriously, #Staatsmündel, #Staatsschutzgesetz, #Zwölfstundentag, 631 alternativlos 38000, 631 alternativlos korrupt 38000, 631 Alters-Diskriminierung 38000, 631 Alterspension als Mündelgeld 38000, 631 Alterspension über die Dritte Reihe 38000, 631 Alterspension über Dritte 38000, 631 Alterspension über Dritte als Machtspiel 38000, 631 Alterspension über Dritte als Menschenexperiment 38000, 631 Alterspension über Dritte auf ein Raiffeisen-Todeskonto 38000, 631 Alterspension über Dritte bis zum Tode 38000, 631 chronification of looting 38000, 631 Chronifizieren 38000, 631 chronisch ineffizient 38000, 631 chronisch insuffizient 38000, 631 chronisch intransparent 38000, 631 KURZsparen 38000, 631 Nulldefizit 38000, 631 Nulldefizit ersparen 38000, 631 Nulldefizit-Justiz 38000, 631 Nulldefizit-Politik 38000, 631 Nulldefizitkanzler Sebastian Kurz 38000, 631 Nulldefizitkanzler Sebstain Kurz 38000, 631 Nulldefizitpolitik 38000, 631 Nulldefizitrhetorik 38000, 631 Nuller-Agenda 38000, 631 Nuller-Programm 38000, 631 Nullerl = Mündel 38000, 631 Nullerl-Agenda 38000, 631 Nullerl-Ideologie 38000, 631 Nullerl-Justiz 38000, 631 Nullerl-Politik 38000, 631 Nullerl-Programm 38000, 631 Nullifikation 38000, 631 Nullifikation als Ideologie 38000, 631 Nullifikation als politiches Programm 38000, 631 Nullifikation als politisches Programm 38000, 631 Politik des KURZsparens 38000, 631 Politik des Zwölfstundentages 38000, Alterspension über Dritte als Chefsache, KURZsparen, KURZsparen = Zwölfstundentag, Linz, Linz Urfahr Hagen 1870, Urfahr 1870, Vincenz Fink – Verlag in Linz um 1870, Vinzenz Fink (1807-1877) – Linzer Verleger und Politiker (1838-1868), Vinzenz Fink junior – “Verlag von Vinzenz Fink in Linz Hauptplatz Nr 24 - Mit Vorbehalt des gesetzlichen Schutzes gegen jede Art der Vervielfältigung”, Vinzenz Fink junior – Photograph und Verlag in Linz von circa 1870 bis circa 1910, Zwölfstundentag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Philipp Frey & Co. Frankfurt am Main, Verlag von Vinzenz Fink, #Kalvarienberg St. Margarethen, Römerberg, #Linz, circa 1870

Pfarramt St Margarethen Zaubertalstraße 9a, 4020 Linz https://de.wikipedia.org/wiki/Kalvarienbergkirche_St._Margarethen Die Kalvarienbergkirche St. Margarethen ist eine römisch-katholische Kirche im Linzer Stadtbezirk Römerberg-Margarethen. Die in ihrer heutigen Form 1688 errichtete Kirche ist ein Wallfahrtsort und war Einsiedlerklause und Kloster. St. Margarethen ist eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #38000, #631, #999, #AltÖsterreich, #AltLinz, Linz - Freinberg = Galgenberg = Jägermarwald – 405 m hoher Ausläufer des Kürnbergs (Böhmische Masse), Linz 1870, Linz = Lentia “Landungsort an der Donau” – Etymologie 2 – ahd. lent oder lend “Landungsplatz” – nhd. Lände, Linz = Lentia “Ort an der Biegung der Donau” – Etymologie 4 – lateinisch lentus “biegsam”, Linz = Lentia “Ort an der langsam fliessenden Donau” – Etymologie 5 – lateinisch lentus “langsam”, Linz = Lentia “Ort bei der Linde” – Etymologie 1 – keltisch lenta “Linde”, Linz = Lentia “Ort des Lentius” – Etymologie 3 – keltisch Lentius – villa Lentia “Dorf des Lentius”, Linz an der Donau, Linz – Römerberg-Margarethen - Kalvarienberg bei Linz am Fusse des Freinbergs und am Ufer der Donau, Linz – Römerberg-Margarthen - Einsiedlerklause (8. Jahrhundert A.D.), Linz – Römerberg-Margarthen - Kalvarienbergkirche St. Margarethen (1688 bis heute), Linz – Römerberg-Margarthen - Pfarre St. Margarethen (1980 bis heute), Philipp Frey & Co. – Verlag in Frankfurt am Main von 1840ern bis etwa 1900, Vincenz Fink = Vinzenz Fink, Vincenz Fink = Vinzenz Fink – Leih-Buchhandlung in Linz (1870), Vincenz Fink – Buchhändler in Linz (1838), Vincenz Fink – Buchhändler in Linz von 1830ern bis 1870ern, Vinzenz Fink (1807-1877) – Linzer Vizebürgermeister von 1854 bis 1856 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Philipp Frey & Co. Frankfurt am Main, Verlag von Vinzenz Fink, #Freinberg bei #Linz, Jesuiten-Kollegium #Aloisianum, circa 1870

http://www.jesuiten.at/in-oesterreich/geschichte/alte-fotos/?L=bewjjmrlos%5C%5C%5C%5C%5C%5C%5C%27 Jesuiten in Österreich Linz, Aloisianum am Freinberg, 20er Jahre Linz, Aloisianum am Freinberg, Ansicht 1918 Linz, Aloisianum am Freinberg, frühes 20. Jahrhundert https://de.wikipedia.org/wiki/Kollegium_Aloisianum Das Kollegium Aloisianum ist ein privates katholisches Gymnasium und Realgymnasium mit Öffentlichkeitsrecht in Linz. Es befindet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #38000, #999, #AltÖsterreich, #AltLinz, Bezirksgericht 631 - Geschäftsabteilung 252, Bezirksgericht 631 = BG Graz-Ost, Bezirksgericht Dornbirn, BEZIRKSGERICHT GRAZ-OST, Bezirksgericht Graz-Ost - Amtsmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost - Gesetzesmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost - Gewaltenmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost - Machtmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost - Menschenmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost - Missbrauchkultur, Bezirksgericht Graz-Ost - Rechtsmissbrauch, Bezirksgericht Graz-Ost als Schariagericht, BG 631, BG Graz-Ost, BG Graz-Ost - Geschäftsabteilung 252, BG Graz-Ost als Schariagericht, Linz - Freinberg = Galgenberg = Jägermarwald – 405 m hoher Ausläufer des Kürnbergs (Böhmische Masse), Linz - Freinbergwarte = Franz-Josefs-Warte = Kaiser-Franz-Josef-Jubiläumswarte (1888 bis heute), Linz 1870, Linz = Lentia “Landungsort an der Donau” – Etymologie 2 – ahd. lent oder lend “Landungsplatz” – nhd. Lände, Linz = Lentia “Ort an der Biegung der Donau” – Etymologie 4 – lateinisch lentus “biegsam”, Linz = Lentia “Ort an der langsam fliessenden Donau” – Etymologie 5 – lateinisch lentus “langsam”, Linz = Lentia “Ort bei der Linde” – Etymologie 1 – keltisch lenta “Linde”, Linz = Lentia “Ort des Lentius” – Etymologie 3 – keltisch Lentius – villa Lentia “Dorf des Lentius”, Linz an der Donau, Linz – Freinberg – Jesuiten-Kollegium Aloisianeum (1854 bis heute), Philipp Frey & Co. – Verlag in Frankfurt am Main von 1840ern bis etwa 1900, Vincenz Fink = Vinzenz Fink, Vincenz Fink = Vinzenz Fink – Leih-Buchhandlung in Linz (1870), Vincenz Fink – Buchhändler in Linz (1838), Vinzenz Fink (1807-1877) – Linzer Vizebürgermeister von 1854 bis 1856 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Fr. Huber, Fotograf, Verlag der SECTION LINZ des österreichischen Touristen-Club, Blick von #Urfahr auf die Obere Donaulände von #Linz, 1888

Grand Hotel Cafe zum rothen Krebsen Obere Donaulände 11, 4020 Linz https://de.wikipedia.org/wiki/Donaul%C3%A4nde_%28Linz%29 Die Donaulände, im Volksmund auch ‚Donaupark‘ oder ‚Lände‘ genannt, ist ein öffentlicher Linzer Park, der im Stadtzentrum zwischen der Nibelungenbrücke und der VOEST-Brücke am südlichen Ufer der Donau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #38000, #631, #999, #AltÖsterreich, #AltLinz, Fr. Huber – Linzer Fotograf in den 1880ern, Linz - "Grand Hotel zum Rothen Krebsen", Linz 1888, Linz – Donaulände = Lände = Donaupark, Linz – Obere Donaulände – Uferpromenade an der Donau östlich der Nibelungenbrücke, Linz – Untere Donaulände – Uferpromenade an der Donau westlich der Nibelungenbrücke, Linzer Donaulände, Linzer Donaupark, Linzer Lände, Verlag der SECTION LINZ des österreichischen Touristen-Club | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Verlag von Heinrich Sommer, “Reise an der Donau”, Blick von der Ennsseite auf #Mauthausen mit Schloss #Pragstein, circa 1865

Mauthausen Memorial Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen https://de.wikipedia.org/wiki/Mauthausen Mauthausen ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Perg im Mühlviertel am westlichen Rand des Machlands mit 4847 Einwohnern (Stand: 1. Jänner 2016) und war bis 31. Dezember 2013 Sitz des Bezirksgerichts für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #Danube, #Enns, #Mauthausen, #Pragstein, Donau, H. Sommer, Heinrich Sommer - “Photographie und Verlag” um 1865, Heinrich Sommer - “Reise an der Donau” um 1865, Heinrich Sommer - österreichischer Fotograf und Fotoverleger in den 1860ern, J. Bermann Wien, Joseph Bermann Kunsthandlung Wien Graben zur goldenen Krone, Mauthausen 1865, Mauthausen – Gedenkstätte Mauthausen (1947 bis heute), Mauthausen – KZ Mauthausen = Konzentrationslager Mauthausen (1938-45), Mauthausen – Marktgemeinde an der Donau - Muthisin (1192) – Muthusen (1208) – Mauthausen (1335 bis heute), Pragstein 1865 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Verlag von Heinrich Sommer, “Reise an der Donau”, #Linz, Blick von der #Donaulände zur #Nibelungenbrücke nach #Urfahr, #Pöstlingberg, ca. 1865

Linzer Donaulände https://de.wikipedia.org/wiki/Donaul%C3%A4nde_%28Linz%29 Die Donaulände, im Volksmund auch ‚Donaupark‘ oder ‚Lände‘ genannt, ist ein öffentlicher Linzer Park, der im Stadtzentrum zwischen der Nibelungenbrücke und der VOEST-Brücke am südlichen Ufer der Donau liegt. Deutsch: Plastik von Helmuth Gsöllpointner, EVOLUTION, 1978; am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #38000, #631, #999, #AltÖsterreich, #AltLinz, #Donaulände, #Linz, #Nibelungenbrücke, #Pöstlingberg, #Urfahr, Bilder aus AltLinz, Donau, H. Sommer, Heinrich Sommer - “Photographie und Verlag” um 1865, Heinrich Sommer - “Reise an der Donau” um 1865, Heinrich Sommer - “Wiener Neustadt und Umgebung” um 1865, Heinrich Sommer - österreichischer Fotograf und Fotoverleger in den 1860ern, J. Bermann Wien, Joseph Bermann - Wien I. Innere Stadt - Graben “Elefantenhaus”, Joseph Bermann - Wien I. Innere Stadt - Graben “zur goldenen Krone”, Joseph Bermann - Wiener Verlag und Kundhandlung der 1850-60er, Joseph Bermann Kunsthandlung Wien Graben zur goldenen Krone, Linz 1865, Linz = Lentia “Landungsort an der Donau” – Etymologie 2 – ahd. lent oder lend “Landungsplatz” – nhd. Lände, Linz = Lentia “Ort an der Biegung der Donau” – Etymologie 4 – lateinisch lentus “biegsam”, Linz = Lentia “Ort an der langsam fliessenden Donau” – Etymologie 5 – lateinisch lentus “langsam”, Linz = Lentia “Ort bei der Linde” – Etymologie 1 – keltisch lenta “Linde”, Linz = Lentia “Ort des Lentius” – Etymologie 3 – keltisch Lentius – villa Lentia “Dorf des Lentius”, Linz an der Donau, Linz – Donauhauptbrücke (1501 bis heute) – Brücke über die Donau zwischen (Dorf) Urfahr und (Stadt) Linz, Linz – Donaulände = Lände = Donaupark, Linz – Hauptbrücke (1501 bis 1938) - Nibelungenbrücke (1940 bis heute), Linz – Hauptbrücke (1501 bis 1938) – Brücke über die Donau zwischen (Dorf) Urfahr und (Stadt) Linz, Linz – Landeshauptstadt von Oberösterreich (1490 bis heute), Linz – Lentia (5. Jahrhundert) - Linze (799) – Linz (1207), Linz – Nibelungenbrücke (1938-40 bis heute) | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

August Red, Fotograf, cdv-269, #Linz, Blick vom #Schweizerhaus zur #Donaulände von #Urfahr, #Pöstlingberg, 1879

Schweizerhausgasse 18 Schweizerhausgasse 18, 4020 Linz Urfahr West. Im Vordergrund das Steinmetzplatzl an der w:de:Donau, Bildmitte der Stadtteil Auberg, im Hintergrund der w:de:Pöstlingberg, 2006. http://www.linz.at/archiv/denkmal/default.asp?action=denkmaldetail&id=1341 Schweizerhaus WOHNHÄUSER KünstlerInnen: Ernst Friedrich Hillbrand, Anton Schrittwieser Standort: Schweizerhausgasse 18 Stadtteil: Froschberg Datierung: 1849 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #38000, #631, #999, #AltÖsterreich, #AltLinz, #Froschberg, #Linz, #Urfahr, #Waldegg, A. Red - Fotograf in Linz und Wels der 1860-80er Jahre, August Red (1828 Bozen – 1888 Linz) – österreichischer Fotograf in Linz und Wels von etwa 1857 bis 1888, August Red Linz, Linz 1879, Linz 1880, Linz = Lentia “Landungsort an der Donau” – Etymologie 2 – ahd. lent oder lend “Landungsplatz” – nhd. Lände, Linz = Lentia “Ort an der Biegung der Donau” – Etymologie 4 – lateinisch lentus “biegsam”, Linz = Lentia “Ort an der langsam fliessenden Donau” – Etymologie 5 – lateinisch lentus “langsam”, Linz = Lentia “Ort bei der Linde” – Etymologie 1 – keltisch lenta “Linde”, Linz = Lentia “Ort des Lentius” – Etymologie 3 – keltisch Lentius – villa Lentia “Dorf des Lentius”, Linz an der Donau, Linz – Landeshauptstadt von Oberösterreich (1490 bis heute), Linz – Lentia (5. Jahrhundert) - Linze (799) – Linz (1207), Linz – Waldegg - Froschberg – Schweizerhaus = Schweizer Haus (1849 bis heute), Linz – Waldegg – 1873 eingemeindeter Stadtteil – seit 1957 einer von neun Linzer Stadtteilen, Mag. Ingrid #MOSCHIK (*1955 Villach), Mag. Ingrid MOSCHIK, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach - ) - österreichische Künstlerin, Mag. Ingrid Moschik (*1955 Villach – 999), Mag. Ingrid Moschik - ein Gedankenexperiiment, Mag. Ingrid Moschik - ein Menschenversuch, Mag. Ingrid Moschik - eine verwaltungsrechtliche Fallstudie, Mag. Ingrid Moschik - eine verwaltungsrechtliche Versuchsanordnung, Mag. Ingrid Moschik - political ward artist, Mag. Ingrid Moschik - Staatsmündelkünstlerin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen